Menu Search
mask

Wirtschaftsstrafrecht in Unternehmen

Was ist verboten? Wie handelt man richtig?

Referenten: Mag. Volkert Sackmann / RA MMag. Dr. Christopher Schrank
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 460,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Die jüngsten Wirtschaftsprozesse haben dazu geführt, dass strafrechtliche Bestimmungen immer weiter ausgelegt und auch von den Strafverfolgungsbehörden verstärkt unter die Lupe genommen werden. Viele Taten, die früher noch als „Kavaliersdelikte“ angesehen worden sind, werden heute verfolgt und angeklagt. Selbst ein sorgfältiger Manager kann damit in (unerwartete) strafrechtliche Fallen tappen. Ebenso ist es aber möglich, dass Unternehmen in strafrechtliche Ermittlungen gegen Kunden oder Geschäftspartner „mithineingezogen“ werden.


Nutzen Sie die Gelegenheit, sich präventiv über derartige strafrechtliche Fallen zu informieren, wobei die neu ­reformierten Tatbestände der Untreue und der Bilanzfälschung besondere Schwerpunkte bilden. Auch die Frage, welches Verhalten im Ernstfall geboten ist und welche Regeln bei Hausdurchsuchungen einzuhalten sind, um Fehler und Schadenersatzansprüche zu vermeiden, wird behandelt. Aufschlussreiche Praxistipps zu beiden Materien aus Sicht der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung machen das Seminar besonders wertvoll.  


Damit können Sie nicht nur vermögensrechtlichen Nachteilen für Ihr Unternehmen vorbeugen, sondern auch strafrechtliche Risiken und Schadenersatzansprüche für sich selbst vermeiden.

  • Materielles Strafrecht
    • Grundzüge des materiellen Strafrechts
    • Kerndelikte des Wirtschaftsstrafrechts 
      • Untreue NEU – der Einfluss 
      • der Business Judgement Rule
      • Bilanzdelikte NEU
      • Veruntreuung
      • Betrug
      • Korruptionsstrafrecht
      • Gerichtliches Finanzstrafrecht
    • Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Unternehmens – das Verbandsverantwortlichkeitsgesetz
    • Tätige Reue als Ausweg vor der Bestrafung
  • Prozessuales Strafrecht
    • Grundzüge des prozessualen Strafrechts
    • Wie läuft ein Ermittlungsverfahren ab?
    • (Richtiges) Verhalten bei Hausdurchsuchungen 
    • (Richtiges) Verhalten bei der Feststellung von Strafrechtsverstößen durch Organe/Mitarbeiter des Unternehmens
  • Inklusive aufschlussreicher Praxistipps
  • Führungskräfte und leitende MitarbeiterInnen 
  • RechtsabteilungsleiterInnen
  • UnternehmensjuristInnen 
  • RechtsanwältInnen 
  • WirtschaftstreuhänderInnen und WirtschaftsprüferInnen
  • LeiterInnen der Internen Revision
  • Aufsichtsratsmitglieder
  • Entscheidungsträger laut Verbandsverantwortlichkeitsgesetz
Projektorganisation
 Ingrid Säckl

Ingrid Säckl

Seminarorganisation si(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Daniela Wastl,

Daniela Wastl, MA

Program Planner dw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-72

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

11.10.2017 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
(per TN) ab 10 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufswärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben