Menu Search
mask

Ausbildung zum geprüften Personalverrechner

Personalverrechnungs-Akademie

Referenten: StB Ing. Mag. Ernst Patka / Mag. Rainer Kraft / Peter Lepschi und weitere ExpertInnen
Veranstaltungsform: Akademie

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 2.240,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Die Ausbildung bietet in kompakter und praxisbezogener Form das gesamte Basiswissen, welches Sie als ­PersonalverrechnerIn benötigen – egal, ob Sie in der Personalverrechnung eingesetzt werden sollen, bereits dort tätig sind, wieder einsteigen oder in diesem Bereich selbstständig tätig werden wollen.


Nutzen Sie die Vorteile der Effizienz – „in nur 16 Tagen, innerhalb von 6 Wochen, zum geprüften Personalverrechner“ – das Expertenwissen unserer ReferentInnen und die Möglichkeit der praktischen Umsetzung sowie die Anwendung des ­Erlernten in Form von Beispielen.


Investieren Sie zweimal eine Woche Ihrer Zeit und Sie sind sofort nach Abschluss in der Personalverrechnung einsetzbar!


Abschluss, Zertifizierung & Rezertifizierung

Sie schließen (auf freiwilliger Basis) die Akademie mit einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung ab und erhalten ein von der Wirtschaft anerkanntes „ARS-Akademie-Zertifikat“! Zur Vorbereitung auf die Prüfungen steht Ihnen eine ­umfangreiche Beispielsammlung (inkl. Lösungen) zur Verfügung. Die Gültigkeit des Zertifikats beträgt 5 Jahre. Zur ­Aufrechterhaltung ist ein Nachweis der Weiterbildung im Ausmaß von mind. 32 Stunden innerhalb von 5 Jahren ab ­Ausstellungsdatum des Zertifikats zu erbringen.


Streben Sie eine Zulassung zum/zur Selbstständigen PersonalverrechnerIn an, können Sie eine ex ante von der ­Bilanzbuchhaltungsbehörde der Wirtschaftskammer akkreditierte Prüfung ablegen und die öffentliche Bestellung zum/zur Selbstständigen PersonalverrechnerIn beantragen (ausschließlich in Wien möglich).


Sie haben die Möglichkeit, die dafür notwendigen Kenntnisse zu den Themenbereichen ­Informationstechnologien, Berufsrecht und Buchhaltung gesondert als Seminar zu buchen oder sich diese eigenständig ­anzueignen.

Arbeitsrecht – Sozialversicherungsrecht – Steuerrecht

  • Die Begründung von Dienstverhältnissen
    • Korrekte Anmeldung bei der GKK 
    • Pflichten des Dienstgebers bei Eintritten
  • Dauer der Dienstverhältnisse
    • Befristete und unbefristete Dienstverhältnisse 
    • Probedienstverhältnisse
  • Senkung bzw. Entfall der Arbeitslosenversicherungsbeiträge
    • Im Niedriglohnbereich bzw. für ältere ArbeitnehmerInnen
    • Entfall sonstiger Lohnabgaben für ältere ArbeitnehmerInnen
      • Dienstgeberbeitrag zum Familienlastenausgleichsfonds, Unfallversicherungsbeitrag, ...
  • Das Wichtigste zum Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz
  • Arbeitszeit / Überstunden
    • Wann liegen Überstunden aus arbeitsrechtlicher Sicht überhaupt vor? 
    • Gilt jegliches Überschreiten der gesetzlichen bzw. kollektivvertraglichen Normalarbeitszeit pro Woche bereits als Überstunde? 
    • Können bei Teilzeitbeschäftigten trotz Nicht-Überschreitung der wöchentlichen Normalarbeitszeit der Vollzeitbeschäftigten Überstunden vorliegen? 
    • Gibt es Höchstgrenzen für die Leistung von Überstunden und können diese gegebenenfalls legal „ausgedehnt” werden? 
    • Wie sind Überstundenentgelte abgabenrechtlich zu behandeln? Gibt es hier Unterschiede bezüglich des Zeitpunkts der Leistung von Überstunden? 
    • Sind Mehrarbeitszuschläge abgabenrechtlich zu unterscheiden – je nachdem, ob es sich um kollektivvertragliche Mehrarbeit oder Teilzeitmehrarbeit handelt?
    • Möglichkeiten flexibler Arbeitszeitgestaltung
  • SEG-Zulagen (Schmutz-, Erschwernis- & Gefahrenzulagen) – SFN-Zuschläge (Sonntags-, Feiertags- & Nachtzuschläge)
    • Abgabenrechtliche Behandlung (inkl. Neuregelung i.Z.m. dem erhöhten Freibetrag bei überwiegender Nachtarbeit)
  • Abrechnung von Lehrlingen „alt” und „neu” (Lehrzeitbeginn bis 31.12.2015 bzw. ab 1.1.2016)
    • Förderungen
    • Ausbildungsübertritt
    • Keine Krankenversicherung in den ersten 2 Jahren
  • Abrechnung von Sonderzahlungen (Urlaubs- & Weihnachtsgeld, einmalige Prämien, Jubiläumsgelder, Diensterfindungen)
    • Arbeitsrechtliche Ansprüche
    • Wofür benötigt man das Jahressechstel (Jahreszwölftel)?
    • Wie wird das Jahressechstel (Jahreszwölftel) berechnet?
    • Wie optimiere ich das Jahressechstel?
    • Auswirkung der Solidaritätsabgabe bei Sonderzahlungen
    • Wann können Sonderzahlungen rückgefordert werden?
    • Inklusive Änderungen aufgrund der Steuerreform im SV-rechtlichen Bereich (z. B. Jubiläumsgeld)
  • Abrechnung von Sachbezügen
    • Was versteht man unter „Sachbezügen“ und wo sind sie lohnsteuerlich geregelt?
    • Wie wirken sich Kostenbeiträge von Arbeitnehmern bei Sachbezügen aus?
    • Wissenswertes zu den einzelnen Sachbezügen, und zwar insbesondere zu
      • Freie Station, Wohnraum, Pkw, Darlehen, Essensmarken, Handy, kostenloses Parken u. a.
      • Wann werden Vorschüsse oder Darlehen, die der Arbeitgeber gewährt, zum Sachbezug?
    • SV-rechtliche Sonderbestimmungen im Zusammenhang mit Sachbezügen
  • Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall 
    • Welcher Entgeltfortzahlungsanspruch besteht bei Krankheit bzw. Arbeitsunfall für Arbeiter, Angestellte & Lehrlinge?
    • Welche Melde- und Nachweispflichten haben ArbeitnehmerInnen?
    • Berechnung des zustehenden Krankenentgeltes und abgabenrechtliche Behandlung
    • Ausstellung der Arbeits- und Entgeltbestätigung
    • Wie hoch ist das Krankengeld von der Gebietskrankenkasse?
  • Entgeltfortzahlung im Urlaub 
    • Urlaubsansprüche der MitarbeiterInnen | Welche Vordienstzeiten müssen angerechnet werden? 
    • Wie ist der Urlaub zu vereinbaren? | In welcher Form sind Urlaubsaufzeichnungen zu führen?
    • Berechnung des zustehenden Urlaubsentgeltes und abgabenrechtliche Behandlung
    • Was versteht man unter einem unbezahlten Urlaub und wie ist er abgabenrechtlich zu behandeln?
  • Entgeltfortzahlung für den Feiertag / während Pflegefreistellung
    • Erweiterung der Pflegefreistellung sowie Neuschaffung einer Begleitungsfreistellung
  • Beendigung von Dienstverhältnissen
    • Welche Entgeltansprüche gebühren nach den einzelnen Beendigungsarten?
    • Meldepflichten des Dienstgebers mit der Beendigung von Dienstverhältnissen
    • Was geschieht mit einem Resturlaub anlässlich eines Austrittes und wie ist die dafür gebührende Entlohnung abgabenrechtlich zu behandeln?
    • Was muss bei einer einvernehmlichen Auflösung beachtet werden?
    • Wann erhält man eine Abfertigung nach dem alten Recht und wie ist sie abgabenrechtlich abzurechnen?
    • Welche Rolle spielt ein Betriebsrat bei einer Kündigung bzw. einer Entlassung?
    • Was ist eine Kündigungsentschädigung und wie ist sie abgabenrechtlich abzurechnen?
    • Was versteht man unter einer freiwilligen Abfertigung und wie ist sie abgabenrechtlich abzurechnen?
    • Welche Ansprüche müssen im Todesfall aus dem Arbeitsverhältnis abgewickelt werden?
    • Die neue Auflösungsabgabe: Was ist das & unter welchen Voraussetzungen ist diese vom Arbeitgeber zu entrichten?
  • Abfertigung ALT und NEU
    • Für welche Dienstverhältnisse gilt die Abfertigung ALT bzw. NEU?
    • Welche Basis ist für die Abfertigung ALT zu berücksichtigen, wenn ein Wechsel von Vollzeit auf Teilzeit (oder umgekehrt) bzw. vom Arbeiter- ins Angestellten-Dienstverhältnis erfolgt?
    • Welche Pflichten treffen auf den Dienstgeber im Zusammenhang mit der Abfertigung NEU anlässlich der Beendigung eines Dienstverhältnisses?
  • Besonders geschützte Dienstnehmer
    • u. a. Behinderte, Präsenz- und Zivildiener / werdende Mütter, Mütter & Väter in Karenz  Elternteilzeit
    • Sonderfälle der Elternteilzeit
    • Neue Kündigungsbestimmungen bei Behinderten
    • Betriebsrat und Betriebsvereinbarungen
  • Teilzeitbeschäftigte – u. a. Altersteilzeit, geringfügig Beschäftigte
  • Lohnpfändung
    • Was ist alles zu beachten, wenn eine Lohnpfändung einlangt?
    • Warum ist die korrekte und zeitgerechte Abgabe der Drittschuldnererklärung so wichtig?
    • Wie hat die Berechnung des Existenzminimums zu erfolgen?
    • Wie ist bei Zusammentreffen von Unterhaltspfändungen und gewöhnlichen Pfändungen vorzugehen?
    • Wie sind Sachbezüge, Vorschüsse und Nachzahlungen pfändungsrechtlich zu behandeln?
    • Was passiert mit Pfändungen bei Dienstverhältnis-Ende?
    • Wie ist mit Verpfändungen (Bank-Rangvormerkungen) umzugehen?
    • Welche Haftungsrisiken können Fehler bei der Lohnpfändung auslösen?
  • Freie Dienstverträge – Werkverträge
    • Abgrenzungsproblematik und Konsequenzen für Dienst- bzw. Auftraggeber
  • Gebrochene Abrechnungsperiode im Zusammenhang mit Ein- & Austritten
  • Reisekosten
    • Arbeitsrechtlicher Anspruch auf Grund einer lohngestaltenden Vorschrift
    • Abgabenrechtliche Begünstigungen bei Zahlung auf Grund einer lohngestaltenden Vorschrift
    • Abgabenrechtliche Behandlung bei freiwilligen Leistungen
  • Außerbetriebliche Abrechnung
    • Abfuhr der Sozialversicherung, Lohnsteuer und Lohnnebenkosten
    • Rückverrechnung von Arbeitslosenversicherungsbeiträgen des Arbeitnehmers
    • Auswirkung des NEUFÖG auf die außerbetriebl. Abrechnung | Besonderheiten im Bereich DB, DZ & Kommunalsteuer
  • Das Wichtigste zu Pendlerpauschale, Jobticket und Pendlerverordnung

Jeder Themenschwerpunkt wird Ihnen von ExpertInnen mit vielen praktischen Beispielen nähergebracht! Zusätzlich beinhaltet die ­Akademie zwei ganze Praxistage (Übungstermine), an denen ausschließlich Beispiele gerechnet werden.

  • Personen aus Unternehmen, die in der Lohnverrechnung tätig sind bzw. eingesetzt werden sollen
  • MitarbeiterInnen von Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzleien 
  • PersonalverrechnerInnen (lt. BibuG), die ihr Know-how aktualisieren möchten
  • BilanzbuchhalterInnen sowie BuchhalterInnen (lt. BibuG), die sich schon länger nicht mit Personalverrechnung beschäftigt haben
  • WiedereinsteigerInnen und alle, die rasch ein umfassendes PV-Wissen erwerben möchten
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation np(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-18

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Stefanie Wegscheider,

Stefanie Wegscheider, BA

Senior Program Manager sw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-24

Mobil: +43 699 / 19 52 75 94

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

02.10.2017 bis 25.11.2017 / von 9.00 bis 18.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
(per TN) ab 10 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufswärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben