Menu Search
mask

Fachtagung: Verkehrsunfall - 2-tägig

Kfz-Forensik & Das Kfz als Waffe, Haftungsfragen, Schadenersatz, Schadenregulierung, u.v.m.

Referenten: Dr. Robert Fucik / Mag. Dr. Walter Kath / Dr. Wolfgang Reisinger und weitere ExpertInnen
Veranstaltungsform: Fachtagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 930,00 exkl. Ust , inkl. Frühbucherbonus von - 50 €;

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Verkehrsunfälle effizient abwickeln!

Verkehrsunfälle können weitreichende Folgen haben und ziehen häufig Streitigkeiten im ­außergerichtlichen Bereich nach sich, oft kommt es auch zu Gerichtsverfahren. Im Zuge der ­Aufklärung von Verkehrsunfällen sind somit zahlreiche Komponenten zu bedenken. Detailfragen zum Verschulden oder zu diversen Ansprüchen, z. B. zur Bemessung materieller und ideeller ­Schäden, sind zu klären. Darüber hinaus stellen sich Beweisfragen und es muss ein mögliches ­Mitverschulden bzw. auch Fahrlässigkeit überprüft werden. Neue Technologien spielen dabei eine immer größere Rolle. Bei der Schadenabwicklung mit SV-Trägern sowie bei einem Unfallereignis im Ausland gibt es überdies weitere Besonderheiten zu klären.


Diese Fachtagung beleuchtet alle wesentlichen Aspekte, die im Rahmen eines Verkehrsunfalls auftreten können. Aktuelle Rechtsfragen und die neueste Judikatur werden Ihnen von unseren Experten aus der Versicherungspraxis ebenso wie vom Experten aus dem BMJ näher gebracht. So sind Sie optimal auf eine effiziente Schadensabwicklung unter Berücksichtigung aller möglichen Eventualitäten vorbereitet. Zusätzlich veranschaulichen Ihnen praktische Beispiele dieses komplexe und umfassende Themengebiet.


Informieren Sie sich in diesen zwei Tagen bei unseren Experten über alle Facetten des Verkehrsunfalls!



Ihr ARS Vorteil! 

  • Kompakter Wissenstransfer an zwei Tagen – auch getrennt buchbar!
  • Frühbucherbonus € 50,– bis 11. September 2017 bei Buchung beider Tage
  • Top-Experten & Praxisnähe
  • Fachinformation aus erster Hand 
  • Erfahrungsaustausch mit DEN Experten aus der Praxis!
  • 10 % Ermäßigung auf das Seminar „Schmerzengeld und Verunstaltungsentschädigung“ – als TeilnehmerIn der Fachtagung „Verkehrsunfall 2017 “
  • Stilvolles Ambiente & professionelle Seminarbetreuung

Ihr Programm – 1. Tag

  • Schadenersatz bei Verkehrsunfällen – Haftungsfragen
    • Der Schaden
      • Vermögensschaden
      • Immaterieller Schaden
      • Reiner Vermögensschaden u. v. m.
    • Kausalität
      • Kausalität bei Handlung und bei Unterlassung
      • Adäquanz u. v. m.
    • Die Rechtswidrigkeit
      • Insbesondere die Übertretung von Schutzgesetzen (z. B. StVO) u. v. m.
    • Der Rechtswidrigkeitszusammenhang (Schutzzweck der Norm)
      • Feststellung des Normzwecks und dessen Umfangs
      • Praxisbezogene Beispiele
    • Das Verschulden
      • Leichte und grobe Fahrlässigkeit und ihre Folgen u. v. m.
    • Gefährdungshaftung
    • Gehilfenhaftung
    • Mitverschulden des Geschädigten oder seines Gehilfen
    • Verjährung
      • Frist und Fristbeginn
      • Unterbrechung und Hemmung des Fristenlaufs
      • Feststellungsurteil
    • Beweisfragen
      • Beweislastregeln
      • Beweiserleichterungen


Ihr Programm – 2. Tag

  • Das Kfz als Waffe
    • Rechtliche Konsequenzen von Terroranschlägen mit Kfz 
    • Opferschutz im In- und Ausland
    • Schwachstellen und Verbesserungsmöglichkeiten
  • Kfz-Forensik – Der Computer im Auto
    • Was kann er?
    • Was weiß er?
    • Auf wen hört er?
    • Welche Informationen werden an den Hersteller übertragen?
    • Welche Informationen sind Im Schadensfall in einem Fahrzeug gespeichert?
    • „Black Box“ im Auto?
  • Schadenersatz nach Verkehrsunfall im Ausland
    • Spezifische Rechtsprobleme bei der Durchsetzung und Abwicklung von Ersatzansprüchen nach Auslandsunfällen
    • Die versicherungsvertragliche Deckung für Auslandsunfälle
    • Der im Ausland verursachte Schaden – der im Ausland erlittene Schaden
    • Die auslandsspezifischen Neuerungen durch KH-Richtlinien und Verordnungen der EU sowie Judikatur des EuGH
    • Das revidierte Lugano-Übereinkommen
    • Gegenwärtige Entwicklungen zur Verbesserung des Versicherten und des Geschädigtenschutzes nach Auslandsunfällen
    • Methodik der Bearbeitung von KH-Auslandsschäden
    • Betreibung von übergegangenen Ansprüchen
    • Praxisbezogene Fallbeispiele
  • Schadenabwicklung mit SV-Trägern
    • Aufgabe und Darstellung der verschiedenen Sozialversicherungsträger (Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung) 
    • Leistungen der Sozialversicherungsträger
      • Darstellung der Sach- und Barleistungen 
    • Rechtsgrundlagen
      • Legalzession | Verjährung | Kongruenz | Deckungsfonds | Quotenvorrecht, etc.
    • Methodik und Praxisbeispiele
  • SchadensreferentInnen von Versicherern & MitarbeiterInnen in Versicherungsabteilungen oder Leasingfirmen
  • VersicherungsmaklerInnen bzw. -agentInnen
  • SchadensreferentInnen von Sozialversicherungsträgern
  • ReferentInnen von Autofahrerclubs
  • MitarbeiterInnen der Rechts- und Versicherungsabteilung, RechtsanwältInnen
  • RegressreferentInnen der österreichischen Sozialversicherungsträger
  • Versicherungsunternehmen
  • KonsumentenschützerInnen
Projektorganisation
 Evelyn Dachs,

Evelyn Dachs, Bakk.phil. MA

Seminarorganisation ed(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
Mag. Martina Lehner

Mag. Martina Lehner

Program Planner martina.lehner(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-74

Mobil: +43 664 88360130

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

09.10.2017 bis 10.10.2017 / 1. Tag: 09.00-17.00 Uhr / 2. Tag: 09.00-18.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
(per TN) ab 10 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufswärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben