ARS Personalverrechnungsforum : ARS Foren

ARS - Akademie für Recht & Steuern
 

Arbeitsverhinderung wegen Unwetterereignissen
geschrieben von: birma ()
Datum: 26. November 2019 09:25

Sehr geehrter Herr Kurzböck,

viele unserer Klienten sind leider von den Unwetterereignissen der letzten Woche in KĂ€rnten betroffen. Viele DN konnten ihren Arbeitsplatz wegen Strassensperren nicht erreichen, es liegen uns BestĂ€tigungen vom Land KĂ€rnten vor. Wir werden jetzt sehr oft mit der Frage konfrontiert, ob die DN hier den Lohn/Gehalt weiterbezahlt bekommen. In den verschiedenen KollektivvertrĂ€gen konnte ich keine genaue Angabe diesbezĂŒglich finden.

Vielen Dank fĂŒr Ihre Hilfe!

Re: Arbeitsverhinderung wegen Unwetterereignissen
geschrieben von: HannibalSmith ()
Datum: 26. November 2019 10:27

Hallo,

in den KollektivvertrÀgen wird dazu eher selten was zu finden sein.

Hier ist ein recht gut beschriebener Artikel der WKO zu dem Thema Entgeltfortzahlung bei Elementarereignissen: [news.wko.at]

Lg
Michael

Re: Arbeitsverhinderung wegen Unwetterereignissen
geschrieben von: Wilhelm Kurzböck ()
Datum: 26. November 2019 13:55

Zu diesem Artikel möchte ich anmerken, dass die WKO den Begriff "Elementarereignis" in einer Art und Weise interpretiert, die bis dato weder höchstgerichtlich entschieden und auch nicht mit der Arbeitnehmervertretung akkordiert ist.

Als im Jahr 2010 in Island dieser Vulkanausbruch stattfand, da wurde die Meinungsdiskrepanz so richtig transparant. WĂ€hrend die WKO Entgelftsfortzahlungspflichten in den meisten FĂ€llen verneinte (dort, wo Arbeitnehmer/innen zu spĂ€t vom Urlaub zurĂŒckkehrten, weil ja der Flugverkehr lahmgelegt war), bejahte dies die Arbeiterkammer.

Re: Arbeitsverhinderung wegen Unwetterereignissen
geschrieben von: ChristophZ ()
Datum: 26. November 2019 15:31

Hallo,

laut Wirtschaftskammer ist das Ereignis in der neutralen SphÀre, also Urlaub/ZA zu nehmen. Wir stellen die Mitarbeiter aber prÀjudiziell freiwillig frei.

Gibt es Tendenzen von Seiten der Rechtssprechung?

Schrank hat sich in der ARD 6656 v. 11.07.2019 ja einmal diesbezĂŒglich geĂ€ußert und die Vorgehensweise der WK bejaht. Ob dies auch bis zum OGH hĂ€lt wĂ€re Kaffeesudlesen

LG

Re: Arbeitsverhinderung wegen Unwetterereignissen
geschrieben von: Wilhelm Kurzböck ()
Datum: 26. November 2019 19:17

Nein. Rechtsprechung dazu gibt es bis dato keine (siehe dazu auch schon meine erste Antwort-e-mail).



In diesem Forum dĂŒrfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.