• Nutzen

  •  
  • Inhalt

  •  
  • Zielgruppe

  •  
  • Referenten

  •  
  • Datum/ort/gebühr

Jahrestagung: Stiftungen

1. Tag: Fokus Steuerrecht / 2. Tag: Fokus Privatrecht

Neu im Programm
Top Aktuell
Bonus
Approbiert

In den letzten Jahren haben sich die Rahmenbedingungen für Privatstiftungen mehrmals geändert, momentan richten sich die Blicke auf die Steuerreform, die sich auf Stiftungen aufgrund der ­Vermögens- und Erbschaftssteuer auswirken wird. Auch die Erhöhung der KESt auf Dividenden hat eine nicht unbedingt positive Auswirkung auf die heimische Stiftungslandschaft.

Der 1. Tag der Jahrestagung fokussiert neben den steuerlichen Vor- und Nachteilen von ­österreichischen Privatstiftungen nach der Steuerreform 2015/16 unter anderem auch auf die ­Gemeinnützigkeitsreform und deren Auswirkungen auf Stiftungen.

Der 2. Tag befasst sich schwerpunktmäßig mit der Erbengeneration in der Stiftung. Mehr als 90 % der österreichischen Privatstiftungen sind stifterorientiert, d. h. der Stifter / die Stifterin hat sich ­umfangreiche Einflussrechte auf die Stiftung vorbehalten. In Zusammenhang mit dem Tod eines Stifters stellen sich daher einige Fragen.

Unser hochkarätiges ExpertInnen-Team bringt Sie auf den neuesten Wissensstand! Gerne können Sie die Tage auch getrennt buchen.


Ihr ARS Vorteil!

  • Wissenstransfer aus erster Hand
  • ExpertInnen aus Wissenschaft & Praxis
  • Kompakt und praxisnah
  • Tage getrennt buchbar 
  • Frühbucherbonus 90,– bis 09. September 2015 bei Buchung beider Tage

Jahrestagung: Stiftungen

1. Tag: Fokus Steuerrecht / 2. Tag: Fokus Privatrecht

Neu im Programm
Top Aktuell
Bonus
Approbiert
Inhalt

Ihr Programm – 1. Tag

  • Tätigkeit des Stiftungsvorstandes
    • Allgemein zur Tätigkeit
      • Auftrag aus Stiftungserklärung oder anderen Quellen
      • Entscheidungsermessen
      • Rechte und Pflichten
    • Führung der Geschäfte
      • Allgemeine steuerliche Aufgaben
      • Privatstiftung als Liegenschaftseigentümer /-Verwalter
      • Privatstiftung als Holding
      • Privatstiftung als Verwalter von Anlagevermögen
    • Haftung
      • Entlastung
      • D & O Versicherung
    • Vergütung
  • Steuerliche Vor- und Nachteile von österreichischen Privatstiftungen
    nach der Steuerreform 2015/16
  • VwGH-Rechtsprechung zur steuerlichen Abschottungswirkung
    von ausländischen Strukturen gegenüber Österreich 
    • Wesentliche Aussagen aus den Grundsatzentscheidungen des VwGH
      zur steuerlichen Abschottungswirkung von FL-Stiftungen vom 25.2.2015, 2011/13/0003, und 25.3.2015, 2012/13/0033,
    • Abgleichung mit der Rsp-Linie des VwGH zur Zurechnung des wirtschaftlichen Eigentums am Stiftungsvermögen zu österreichischen Privatstiftungen –
      sog. „Elfriede“-Rechtsprechungslinie,
    • Abgleichung mit der bisherigen Rsp-Linie des VwGH zur Zurechnung von wirtschaftlichem Eigentum und Einkünften zu ausländischen Strukturen
      (US-Nachlasstrust, dänische Familienstiftung)
    • Der „konkludente Mandatsvertrag“ und die „probatio diabolica“
    • Dokumentationserfordernisse in der Praxis
  • Family Offices – ein anderer Weg
    • Struktur
    • Neue Lösungsansätze
  • Gemeinnützigkeitsreform und Auswirkungen auf Stiftungen

 

Ihr Programm – 2. Tag

  • Die Erbengeneration in der Stiftung
    • Der Tod des Stifters
      • Verschollenheit/Todeserklärung | Stifter und Pflichtteilsrecht
      • Auswirkungen auf die Stiftung | Gestaltungsrechte nach dem Tod des Stifters
    • Die Geschäftsunfähigkeit des Stifters
      • Sachwalter | Vorsorgevollmacht
    • Gestaltungsmöglichkeiten
      • Foundation Governance 
      • Stiftermehrheit
      • Einrichtung und Gestaltung weiterer Organe (Bestellungs-/Abberufungsrechte, Mitwirkungsrechte an der Verwaltung)
      • Substiftungen
      • Sonderrecht auf Geschäftsführung
      • Gestaltungsmöglichkeiten bei Geschäftsunfähigkeit des Stifters
    • Formulierungsbeispiele
    • Begünstigtenrechte
    • Aktuelle Rechtsprechung, insbesondere die Auswirkungen für Begünstigte 
    • Erfolgsfaktoren für den Generationenwechsel
  • Gestaltungsmöglichkeiten bzw. Anpassungsbedarf im Lichte
    der jüngeren Judikatur, der Gesetzesentwicklungen & der aktuellen steuerlichen Rahmenbedingungen
    • Vorstandsjudikatur
    • Beiratsjudikatur
    • Vermögensopfer (im Lichte des neuen Erbrechts)
      • Widerrufsvorbehalt | Änderungsvorbehalt
    • resultierende Gestaltungen der PS
      • Vorstand | Beirat | mitstiftende GmbH
      • Konzernstruktur im Organisationsgefälle unterhalb der PS (GmbH, KG)
      • Betriebsaufspaltungen
      • Substiftungen (A/FL)
    • Sitzverlegung nach FL
    • Wegzug des Stifters
    • Auflösung der Privatstiftung
  • Die Familienstiftung als Familienholding
    • Einführung in die Themenstellung 
    • Typische Funktionen einer Familienholding 
    • Grundsätzliche Eignung einer Privatstiftung als Familienholding 
    • Wesentliche Gestaltungspunkte einer Stiftung in speziellem Bezug
      auf eine Holdingfunktion 
    • Vor- und Nachteile im kritischen Überblick
Enthaltene Module
Die Stiftung als Gestaltungsinstrument

inkl. ihrer familien- & erbrechtlichen Bezüge

Das Seminar befasst sich schwerpunktmäßig mit den stiftungsrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten der Einflussnahme, vor allem der Begünstigten, auf die Privatstiftung sowie mit den zahlreichen Fragen aus dem Gebiet des Gesellschaftsrechts, die auftreten können, wenn die Stiftung Gesellschaftsbeteiligungen hält. 

details
Auskünfte und Informationen
Konzeption
Simone Gumpinger, LL.B. (WU)
Tel.: +43 1 7138024-593
Fax: +43 1 7138024-14
Projektorganisation
Christina Weiß
Tel.: +43 1 7138024-29
Fax: +43 1 7138024-14

Jahrestagung: Stiftungen

1. Tag: Fokus Steuerrecht / 2. Tag: Fokus Privatrecht

Neu im Programm
Top Aktuell
Bonus
Approbiert

Wer muss informiert sein?

  • Stiftungsvorstände, StifterInnen
  • Organe von Privatstiftungen
  • StiftungsprüferInnen
  • WirtschaftsprüferInnen und SteuerberaterInnen
  • NotarInnen, RechtsanwältInnen
  • UnternehmenseigentümerInnen
  • VermögensberaterInnen, VermögenstreuhänderInnen
  • Banken

Jahrestagung: Stiftungen

1. Tag: Fokus Steuerrecht / 2. Tag: Fokus Privatrecht

Neu im Programm
Top Aktuell
Bonus
Approbiert
Dr. Heinrich Weninger

Direktor der Kathrein Privatbank Aktiengesellschaft, Wien; Leiter des Kathrein Privatbank Stiftungsoffice sowie mehrfaches Vorstandsmitglied von Privatstiftungen; Themenschwerpunkte: Vermögensweitergabe und Stiftungswesen in Theorie wie auch Praxis; daneben auch als Vortragender und Lehrbeauftragter an Universitäten und Fachhochschulen sowie als Fachautor zu diesen Bereichen tätig.

RA DDr. Katharina Müller, TEP

Partnerin der Kanzlei Müller Partner Rechtsanwälte GmbH; Schwerpunkte: Bauvertragsrecht und Claim-Management; Unterstützung bei der Aufarbeitung von Nachtragsangeboten und Mehrkostenforderungen in Bau- und Infrastrukturprojekten, umfassender rechtlicher Bauprojekt-Support von Anbotslegung bis zur Schlussrechnung; Abstimmung rechtlicher und bauwirtschaftlicher Problemstellungen; Vergaberecht; regelmäßige Vortrags- und Publikationstätigkeit, u. a. Mithg. „Handbuch Claim-Managment – Rechtliche und bauwirtschaftliche Lösungsansätze zur Abwicklung von Bauprojekten für Auftraggeber und Auftragnehmer” sowie des aktuell erschienenen Praxisleitfadens „Der gestörte Bauablauf.“

RA/StB MMag. Dr. Sibylle Novak

Partnerin der CMS Reich-Rohrwig Hainz RAe GmbH; Expertin im nationalen und internationalen Steuerrecht; verfügt über eine doppelte Berufsbefugnis sowohl als Rechtsanwältin als auch als Steuerberaterin; mehr als 20 Jahre Berufserfahrung; Tätigkeitsschwerpunkte in den Bereichen steuerliche Optimierung von Transaktionen, Mergers & Acquisitions, Umstrukturierungen, Privatstiftungen und Private Equity/Venture Capital.

Dr. Andrei Bodis

Mitarbeiter der Abteilung für Einkommen- und Körperschaftsteuer im BM für Finanzen; Tätigkeitsschwerpunkte im allgemeinen Ertragsteuerrecht, in der Kapital- und Investmentfondsbesteuerung sowie in der Stiftungsbesteuerung; Mitwirkung an zahlreichen legistischen Arbeiten und Richtlinienprojekten; Fachautor.

Univ.-Lektor RA DDr. Alexander Hasch

Seit 1989 Rechtsanwalt, seit 1997 auch in Tschechien zugelassen; Schwerpunkte: Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Stiftungs- & Umgründungsrecht, Private Equity, M&A, Unternehmensnachfolge, Finanzierung KMU, Sanierung und Reorganisation von Unternehmen, Insolvenzrecht; Gründungspartner von HASCH & PARTNER Anwaltsgesellschaft mbH; Lektor an der Universität Linz; Fachvortragender und -autor.

Mag. Gabriela Untergrabner, CEFA

Zuständig für Corporate Private Banking und bankenunabhängige Finanzierungen in einer großen schweizerischen Privatbank; davor Investkredit Bank AG (Akquisitionsfinanzierung, Unternehmensnachfolge, MBO/MBI); CA IB Investmentbank AG (Equity Capital Markets) und Ernst&Young; daneben als Vortragende und Autorin von Fachpublikationen im Bereich Finanzierung tätig.

Univ.-Doz. StB Dr. Friedrich Fraberger, LL.M.

Steuerberater, Tax Partner der KPMG Österreich und Mitglied des Fachsenats für Steuerrecht der Kammer der Wirtschaftstreuhänder.

Jahrestagung: Stiftungen

1. Tag: Fokus Steuerrecht / 2. Tag: Fokus Privatrecht

Neu im Programm
Top Aktuell
Bonus
Approbiert

ARS Seminarzentrum

Adresse:
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel.: +43 1 713 80 24

E-Mail: office@ars.at

ARS
Termin Export

TERMINE

9. November 2016 - 10. November 2016
in Wien
Tag 1: 09.00-17.30 Uhr
Tag 2: 09.00-17.00 Uhr

GEBÜHR

€ 980,-

exkl. 20 % USt., inkl. schriftlicher Dokumentation, Begrüßungskaffee, Erfrischungsgetränke und Mittagessen (Ganztag) bzw. Pausen-Snack (Halbtag).

ORT UND ANFAHRTSPLAN

ARS Seminarzentrum

Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien
Seminarort Details
Hotels in der Umgebung
  • Alma Boutique Hotel

    Hafnersteig 7, 1010 Wien
  • Apartments Fuchsthallergasse

    Fuchsthallergasse 10, 1090 Wien
  • Hotel am Parkring

    Parkring 12, 1010 Wien
  • Hotel am Stephansplatz

    Stephansplatz 9, 1010 Wien
  • Hotel Capricorno

    Schwedenplatz 3-4, 1010 Wien
  • Hotel Stefanie

    Taborstraße 12, 1020 Wien
  • Novotel City Wien ****

    Aspernbrückengasse 1, 1020 Wien
register
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
20 % Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufswärterInnen, NO-Kandidatinnen
30 % (per TN) ab 10 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 % (per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens

Hinweis: Ermäßigungen sind nicht addierbar

Auskünfte und Informationen
Konzeption
Simone Gumpinger, LL.B. (WU)
Tel.: +43 1 7138024-593
Fax: +43 1 7138024-14
Projektorganisation
Christina Weiß
Tel.: +43 1 7138024-29
Fax: +43 1 7138024-14
Schließen
Skriptenbestellung
Die Kosten für die Seminarunterlagen belaufen sich auf 40% der Seminargebühr bei 1-tägigen bzw. 30% der Seminargebühr bei mehrtägigen Veranstaltungen.
(* Pflichtfelder)
Schließen
Anfrage
(* Pflichtfelder)
SEMINAREMPFEHLUNG

Die Erbengeneration in der Stiftung

mehr Informationen

Jahresabschluss und Prüfung von Privatstiftungen

mehr Informationen
TOP AKTUELLE SEMINARE
AKADEMIEN & LEHRGÄNGE
JAHRESTAGUNGEN
Weiterempfehlen

ARS Seminar, welches sie weiterempfehlen:
Jahrestagung: Stiftungen | 1. Tag: Fokus Steuerrecht / 2. Tag: Fokus Privatrecht