Menu Search
mask

Fachtagung: Claim-Management in Großprojekten nach den ÖNORMEN B 2110 & B 2118

Der Baurechts-Experten-Tag mit DEN Experten aus der Praxis

Referenten: Mag. Wolfgang Hussian / RA DDr. Katharina Müller, TEP / Dr. Rudolf Wach und weitere ExpertInnen
Veranstaltungsform: Fachtagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 550,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Claim-Management gewinnt sowohl bei nationaler als auch internationaler Geschäftstätigkeit immer mehr an Bedeutung.

Im Rahmen unserer Veranstaltung, die sich primär an Auftragnehmer wendet, erhalten Sie am ersten Tag einen Überblick über den aktuellen Stand des nationalen Claim-Managements. Anhand ­praktischer Tipps wird die Aufbereitung von Claims in rechtlicher und bauwirtschaftlicher Hinsicht erleichtert, werden alternative Formen des Claim-Managements, wie das Partnerschaftsmodell, dargestellt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Stellung des GU im Spannungsfeld zwischen Bauherren und Subunternehmern.

Der zweite Seminartag behandelt die Besonderheiten von Claim-Management in internationalen Projekten. Um Sie vor teuren Fehlern zu bewahren, erläutern unsere Experten das Wichtigste zur FIDIC sowie zu internationalen Standard­bauverträgen und ziehen einen Vergleich zwischen den ÖNORMen und den Bestimmungen der FIDIC. Erfahren Sie, welche Rolle der Engineer im FIDIC-System spielt und erhalten Sie anhand von praxisorientierten Fallbeispielen Tipps zur Streitbeilegung im internationalen Kontext.

Profitieren Sie von den erprobten Tipps zu Streitbeilegung und Streitschlichtung sowie von weiteren bewährten Ratschlägen von unseren Top-ExpertInnen aus der Praxis!



Ihr ARS Vorteil!

     

  • Erfahrungsaustausch mit DEN ExpertInnen aus der Praxis
  • Fachinformation aus erster Hand | Zentrale Lage & Erreichbarkeit
  • Top-Themen im Überblick | Tage auch einzeln buchbar!
  • Frühbucherbonus: € 100,– (2-tägig) bzw. € 50,- (1-tägig) bei Buchung 
  • bis 5 Wochen vor der Veranstaltung
  •  

1. Tag – Claim-Management in Groß­projekten nach den ÖNORMen B 2110 & B 2118

     

  • Rechtliche Grundlagen des Claim-Managements
    •  

    • Bauwerkvertrag (ABGB, ÖNORM B 2110)
    • Definitionen in der ÖNORM B 2110, insbesondere des Bausoll
    • Leistungsänderungsrecht
    • Abweichungen vom Bausoll (Störung der Leistungserbringung / Leistungsänderung)
    • Warn- und Hinweispflichten
    • Mitteilungs- und Anmeldepflichten
    • Dokumentationspflichten Anspruchsgrundlagen für Mehrkostenforderungen (Irrtum, Nachteilsabgeltung und § 1168 ABGB)
    •  

  • Claim-Management aus der Sicht des Generalunternehmers
    •  

    • Vertragliche Gestaltung des Subunternehmervertrags
    • Einbeziehung des Subunternehmers in das eigene Claim-Management
    • Koordination des Subunternehmers
    • Regress des Generalunternehmers
    •  

  • Das Partnerschaftsmodell als Instrument des Claim-Managements in Großprojekten
    •  

    • Das Partnerschaftsmodell nach der ÖNORM B 2118
    • Formen des Partnerschaftsmodells
    • Durchführung des Partnerschaftsmodells
    • Erfahrungen mit dem Partnerschaftsmodell
    •  

  • Wichtige & aktuelle Anforderungen an Claims in der Kalkulation & Ausführung
    •  

    • Grundlegende Anforderungen an die Dokumentation der Kalkulation für Claims
    • Vorbereitung und Durchführung der Partnerschaftssitzung Null (Arbeitsvorbereitung)
    • Anforderungen und Möglichkeiten an die Dokumentation des Bauablaufs
    • Welche Möglichkeiten für prüffähige Nachweise von Mehrkosten haben sich bewährt?
    •  



2. Tag – Internationales Claim-Management

     

  • Allgemeines zur FIDIC und zu Internationalen Standardbauverträgen
    •  

    • Historie | Common Law – Hintergrund der Vertragsmuster im Spannungsfeld mit dem anwendbaren Recht
    • Die verschiedenen Bücher der FIDIC – „Rainbow Collection“
    • Ausgewählte Problemkreise
    • Taking Over | Defects Notification Period
    •  

  • FIDIC und ÖNORM-Vergleich
    •  

    • Besonderheiten internationaler Verträge
    • Vergleich FIDIC Red Book und ÖNORM B 2110
    • Leistungsabweichungen 
    • Anmelde- und Hinweispflichten
    • Bauzeitverlängerung 
    • Mehrkostenforderungen 
    • Streitbeilegung 
    • Engineer
    •  

  • Die Rolle des Engineer im FIDIC-System
    •  

    • FIDIC Regelung | Tragende Konzepte
    • Bauüberwachung – Leistungsfeststellung – Zahlung
    • Bindungswirkung von Engineer-Handlungen
    • Überprüfbarkeit von Engineer-Handlungen und -Unterlassungen
    • Haftung
    •  

  • Streitbeilegung im internationalen Kontext – Adjudication anhand von praxisorientierten Fallbeispielen
    •  

    • Überblick über Streitbeilegungsmechanismen im internationalen Kontext
    • Mediationsverfahren / Dispute Adjudication Board(s) / Schiedsverfahren / Verfahren bei staatlichen Gerichten
    • Bedeutung der Gerichtsstandvereinbarung und der Schiedsvereinbarung in internationalen Fällen
    • Unterscheidung zwischen institutionellen, ad-hoc und 
    • UNCITRAL-Schiedsverfahren
    • Überblick über die wichtigsten Schiedsinstitutionen und ihre Charakteristika
    • Die Schiedsvereinbarung als Grundlage des Schiedsverfahrens
    • Auswahl des Schiedsorts / Abfassung der Schiedsvereinbarung
    • Bedeutung der Wahl des anzuwendenden materiellen Rechts
    • Das Streitbeilegungssystem der FIDIC-Bauvertragsbedingungen
    •  

     

  • Ausführende, Bauhaupt- und Baunebengewerbe (u. a. in internationalen Bau- & Anlageprojekten)
  • Bauträger, BauauftraggeberInnen | Gemeinnützige Bauvereinigungen
  • ArchitektInnen, PlanerInnen, ProjektentwicklerInnen
  • BaumeisterInnen, Bauherren, Bauüberwacher | Bau- und ZiviltechnikerInnen
  • Bausachverständige | Behördliche Bauabteilungen
  • RechtsanwältInnen (Spezialrichtung: Bau und Immobilien) 
  • UnternehmensjuristInnen
  • Personen, die in der Streitbeilegung tätig sind, z. B. SchiedsrichterInnen
  •  

Projektorganisation
 Christine Walser

Christine Walser

Seminarorganisation cw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-26

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Susanne Jäckel

Susanne Jäckel

Senior Program Manager sj(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-22

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

14.02.2017 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
550 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
440 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
495 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
20.00 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufswärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben