Menu Search
mask

Jahrestagung: Baurechts-Tag 2017

Aktuelle Rechtsfragen, Normen & Compliance

Referenten: RA DDr. Katharina Müller, TEP
Veranstaltungsform: Jahrestagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 890,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

DER Branchenevent! Bereits zum 18. Mal findet im Herbst 2016 wieder unsere Jahrestagung ­„Baurechts-Tag” speziell für Bauexperten & Bauexpertinnen in Wien statt.

Informieren Sie sich auch in diesem Jahr bei diesem etablierten ARS Event über aktuelle baurechtliche Themen, die in der Praxis häufig Ursache für Konflikte sind – ÖNORMEN, Normenbindung des öffentlichen Auftraggebers, Schlechtwetter am Bau oder Insolvenzen in der Bauwirtschaft.

Lassen Sie sich von unseren Expertinnen und Experten die rechtlichen Grundlagen erläutern und diskutieren Sie über die praktischen Hindernisse bei der Durchsetzung Ihrer Forderungen und holen Sie sich Antworten für Ihren Baualltag.

Der zweite Seminartag gibt Ihnen umfassende Antworten auf praxisrelevante Fragestellungen zum Thema Compliance und die damit verbundenen rechtlichen Zweifelsfragen.
Unsere Jahrestagung ist – individuell nach Ihren Interessenschwerpunkten getrennt – ein- oder zweitägig ­buchbar.

Nutzen Sie die Möglichkeit, um Tipps und Tricks von erfahrenen Expertinnen und Experten aus der Praxis zu erhalten. Die richtige Information zu den wesentlichen Themenstellungen erleichtert Ihren Arbeitsalltag und hilft, Fehler zu vermeiden.

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, mit Spezialistinnen und Spezialisten aus Ihrer Branche zu diskutieren!

 

 

Ihr ARS Vorteil!

     

  • Erfahrungsaustausch mit DEN ExpertInnen aus Recht, Wirtschaft und Praxis 
  • Fachinformation aus erster Hand 
  • Top-Themen im Überblick 
  • Tage auch getrennt buchbar!
  • Frühbucherbonus 100,– bis 5 Wochen vor Veranstaltungsbeginn bei Buchung beider Tage 
  • Zentrale Lage & Erreichbarkeit
  •  

1. Tag – Aktuelle Rechtsfragen

     

  • Aktuelle Entscheidungen des OGH
    •  

    • Werkvertrag
    • Bauträgervertrag
    • Vertragsinhalte und Vertragsauslegung
    • Prozessuales
    •  

  • ÖNORMEN sind ... oft Auslöser für Kontroversen
    •  

    • Was bedeutet Normung? | Entstehung von ÖNORMEN
    • „Geltung” und Auslegung von ÖNORMEN | Inhalte von ÖNORMEN
    • ÖNORMEN in der Judikatur des OGH | ÖNORMEN in der Judikatur des VwGH
    • Die Kontroverse um das neue Normengesetz 
    •  

  • Die Normenbindung des öffentlichen Auftraggebers – nur ein Trugbild?
    •  

    • §§ 97 Abs. 2 und 99 Abs. 2 BVergG 2006 und deren „Geschichte“
    • Grundlegende Judikate der Vergabekontrollbehörden und Höchstgerichte (VfGH, VwGH, OGH)
    • Normenbindung und Privatautonomie | Was sind geeignete Leitlinien?
    • Abweichungen (nur) in einzelnen Punkten? | (Sachliche) Begründung von Abweichungen?
    • (Vergaberechtliche) Warnpflicht bei sittenwidrigen Vertragsbestimmungen?
    • Zahlungsbestimmungen nach § 99a BVergG 2006
    • (Vergaberechtliche) Warnpflicht bei sittenwidrigen Vertragsbestimmungen?
    • Wie gehe ich als Bieter mit nachteiligen Vertragsbestimmungen um?
    • Ausgewählte Vertragsklauseln öffentlicher Ausschreibungen
    •  

  • Schlechtwetter am Bau
    •  

    • Die neutrale Sphäre: gesetzliche Ausgangslage zur Risikotragung
    • Bestimmungen der ÖNORMEN B 2110 und B 2118, RVS
    • Bedeutung und Möglichkeit der Dokumentation von Witterung
    • Auswirkungen von außergewöhnlichen Witterungsverhältnissen auf die Leistungserbringung
    • Verschiebung von Leistungen in andere Witterungsperioden
    • Bewertung der Folgen von außergewöhnlichen Witterungsverhältnissen
    •  

  • Die Insolvenz des Vertragspartners während der Bauabwicklung
    •  

    • Möglichkeiten der insolvenzfesten Absicherung
    • Vertragskündigung bei Insolvenz des Vertragspartners
    • Ersatzvornahme und Beweissicherung
    • Anmeldung und Aufrechnung von Forderungen
    •  

 

2. Tag – Compliance-Management in der Bauwirtschaft

     

  • Compliance-Management-System nach der ONR 192050 
    •  

    • Ziele eines Compliance-Management-Systems
    • Aufgaben des Compliance-Officers | Rolle der Unternehmensführung
    • Bewertung von Compliance-Risiken
    • Effektive Compliance-RL und Handlungsanleitungen
    • Umgang mit Regelverstößen
    •  

  • Compliance-Risiko: Korruption und Wirtschaftskriminalität
    •  

    • Compliance: Anforderung an Unternehmen und Management
    • Risken von Management­entscheidungen aus strafrechtlicher Sicht in der Praxis?
    • Betrug und Untreue: Verhandlungstaktik oder Täuschung und Befugnismissbrauch?
    • Strafrechtliche Aspekte der Auftragsvergabe
    • Korruptionsstrafrecht: Terra incognita? Rechtsuntersicherheit durch Gesetzesnovellen
    • Aktuelle Rechtsprechung: Wirtschafts- und Korruptionsstrafrecht
    • Verbandsverantwortlichkeit – Unternehmensstrafrecht:
      Wenn das Unternehmen zum „Täter“ wird
    • Verhalten bei der Einleitung strafrechtlicher Ermittlungen gegen Manager
      und / oder Unternehmen
    •  

  • Compliance-Risiko: Kartell- und Wettbewerbsrecht 
    •  

    • Warum Compliance? Bußgelder u. a. Konsequenzen
    • Wettbewerbsbeschränkende Absprachen mit Wettbewerbern: was ist verboten, was ist erlaubt, was ist heikel?
    • „Bagatellkartelle“ – Kernbeschränkungen
    • Sonderfall: Bildung von Bietergemeinschaften
    • Austausch vertraulicher Informationen im Rahmen von Bietergemeinschaften
    • Vertikalkartelle am Bsp. Vorproduktionsgesellschaften
    • Marktmachtmissbrauch | Maßnahmen zum Schutz vor Compliance-Verstößen
    • Kronzeugenregelung, Whistleblower-Systeme
    •  

  • Compliance-Risiko: Sozialdumping und Ausländerbeschäftigung
    •  

    • Lohn- und Sozialdumping
      •  

      • Strafrechtliche Verantwortlichkeit (StGB)
      • Verwaltungsstrafrechtliche Bestimmungen für Unterentlohnungen
      • AuftraggeberInnenhaftung | Verstärkte Haftung bei Arbeitskräfteüberlassung
      • Lohn- und Sozialdumpingbekämpfungsgesetz (LSD-BG) ab 1.1.2017 NEU
      • Geplante Umsetzung der Durchsetzungsrichtline zur Entsenderichtlinie
      •  

    • Ausländerbeschäftigung
      •  

      • Wer unterliegt dem AuslBG als Arbeitgeber? | Haftungen des GU
      • Rechtsfolgen von Verstößen im Vergaberecht
      •  

     

  • LeiterInnen und MitarbeiterInnen in Rechtsabteilungen von Bauunternehmen
  • Compliance-Verantwortliche 
  • Rechtsabteilungen von gemeinnützigen Bauvereinigungen 
  • RechtsanwältInnen (Spezialrichtung: Bau und Immobilien) 
  • Ausführende im Bauhaupt- und -nebengewerbe
  • Bauträger, ArchitektInnen, PlanerInnen, ProjektentwicklerInnen 
  • BaumeisterInnen, Bauherrn 
  • Bauüberwacher, Bausachverständige
  • Behördliche Bauabteilungen | Bau- und ZiviltechnikerInnen
  •  

Projektorganisation
 Christine Walser

Christine Walser

Seminarorganisation cw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-26

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Susanne Jäckel

Susanne Jäckel

Senior Program Manager sj(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-22

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

05.10.2017 bis 06.10.2017 / von . bis . Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
890 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
710 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
800 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
20.00 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufswärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben