Menu Search
mask

Abend-Lehrgang Arbeitsrecht

6 Abende INTENSIV – Rechtsgrundlagen & praktische Anwendung

Referenten: Dr. Andreas Jöst
Veranstaltungsform: Lehrgang

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 1.490,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Arbeitsrecht ist ein Thema, das auf allen Ebenen eines Unternehmens eine bedeutende Rolle spielt – von strategischen Personalentscheidungen bis hin zu organisatorischen Gestaltungsfragen vor Ort – Arbeitsrecht ist dabei  immer ein Thema! 


Fragen wie 

– Welcher Vertragstyp ist optimal? | Welches Arbeitszeitmodell passt am besten?

– Welche Möglichkeiten gibt es bei Karenz und Elternteilzeit? | Welche Mitwirkungsrechte hat der Betriebsrat?

– Wer haftet bei einem Unfall? Vertragsauflösung? u. v. m. 

gehören zum arbeitsrechtlichen Alltag.


Das Konzept

Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen – kompakt an sechs Abenden – das notwendige arbeitsrechtliche Wissen, damit Sie mit dieser Materie sicher umgehen können und auf mögliche Konfliktsituationen vorbereitet sind.


Behandelt werden nicht nur die rechtlichen Grundlagen – insbesondere auf Basis der laufenden arbeitsrechtlichen ­Rechtsprechung –, sondern auch deren praxisbezogene Anwendung. Konkrete Gestaltungsfragen werden anhand von Musterverein­barungen erörtert.


Laufende arbeitsrechtliche Wissens-Updates sind wichtig, um auf dem neuesten Stand der Rechtsprechung zu bleiben.  Zur individuellen Vertiefung können Sie daher auch einzelne Abende buchen oder durch die Auswahl ­mehrerer Abende ein auf Ihren Bedarf zugeschnittenes Programm gestalten.


Prüfung & Zertifikat 

Es besteht die Möglichkeit einer freiwilligen Abschlussprüfung über den gesamten Lehrgang (bei Buchung aller Abende). Sie erhalten bei erfolgreicher Absolvierung ein von der Wirtschaft anerkanntes ARS-Lehrgangs-Zertifikat! 

Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.

  • Vertragsgestaltung – Vom Dienstzettel zum Arbeitsvertrag
    • Auswahl der richtigen Vertragsform – Abgrenzung des Arbeitsvertrages von anderen Vertragsarten
    • Sozialversicherungsrechtliche Behandlung der verschiedenen Vertragsarten
    • Arbeitsvertrag versus Dienstzettel
    • Welche Vertragsinhalte sind „zwingend”, welche Gestaltungsrechte sind sinnvoll? – Besprechung einer Mustervereinbarung
    • Was ist im Zusammenhang mit dem freien Dienstvertrag zu beachten?
    • Dienstzettelpflicht?
    • Wie ist mit gelebten „Betriebsgewohnheiten” umzugehen? 
  • Arbeitszeitrecht – Alles von starrer bis hin zu flexibler Arbeitszeitgestaltung
    • Wer ist vom Arbeitszeitrecht ausgenommen? Wer ist leitende/r Angestellte/r?
    • Was ist unter Arbeitszeit zu verstehen?
    • Welche Höchstarbeitszeitgrenzen und Ruhezeiten sind einzuhalten?
    • Überstunden – wann fallen sie an und wie können sie abgegolten werden?
    • Unterschied Überstunden und Mehrarbeit
    • Arbeitszeitaufzeichnung – welche Pflichten hat der / die ArbeitgeberIn?
    • Flexible Arbeitszeit durch Bandbreite, Einarbeiten von Fenstertagen etc.
    • Gleitzeit als Möglichkeit der hochflexiblen Arbeitszeitgestaltung
  • Krankenstand, Urlaub & andere Abwesenheitszeiten – Elternkarenz & Eltern(teil)zeit
    • Alles zum Krankenstands- und Urlaubsrecht und zu sonstigen Verhinderungsgründen
    • Welche Elternkarenzmöglichkeiten gibt es?
    • Kann der / die ArbeitnehmerIn neben der Karenz einen neuen Arbeitsvertrag eingehen?
    • Elternteilzeit
    • Familienhospizkarenz und -teilzeit
    • Bildungskarenz und -teilzeit
    • Pflegekarenz und -teilzeit
  • Betriebsrat, Betriebsvereinbarungen, freie Betriebsvereinbarungen
    • Um welche Mitwirkungsrechte geht es?
    • Betriebsverfassungsrechtlicher Versetzungsschutz
    • Welche Betriebsvereinbarungen gibt es? 
    • Was ist unter freien Betriebsvereinbarungen zu verstehen?
    • Was kann Inhalt einer echten Betriebsvereinbarung sein? 
  • Schadenshaftung – Verwaltungsstrafrechtliche Verantwortlichkeit & Haftung
    • Haftung des Arbeitnehmers / der Arbeitnehmerin – Erleichterungen des DNHG
    • Haftung des Arbeitgebers / der Arbeitgeberin
    • Haftung des Aufsehers im Betrieb
    • Wie sieht die haftungsrechtliche Situation des Arbeitskollegen / der Arbeitskollegin aus?
    • Wer ist verwaltungsstrafrechtlich verantwortlich? 
  • Beendigung
    • Welche Beendigungsarten gibt es? 
    • Welche Fristen & Termine sind einzuhalten?
    • Was ist vor Ausspruch einer Beendigung alles zu beachten?
    • Welche Anfechtungsmöglichkeiten hat der / die ArbeitnehmerIn?
    • Welche Konsequenzen haben fehlerhafte Beendigungen?
    • Endabrechnung – nicht verbrauchter Urlaub (Urlaubsersatzleistung) etc.
    • Krankenstand innerhalb der Beendigungsfrist etc.
    • Abfertigung ALT – Abfertigung NEU – freiwillige Abfertigung
    • Beendigung und Dienstfreistellung
    • Besonderer Beendigungsschutz
  • UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen
  • Führungskräfte, die Personalentscheidungen zu treffen haben
  • MitarbeiterInnen, die im Personalbereich und in der Lohnverrechnung tätig sind
  • Betriebsratsmitglieder
  • Angestellte von Interessenvertretungen (WK, AK, ÖGB)
  • SteuerberaterInnen, RechtsanwältInnen
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation np(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-18

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-41

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

02.10.2018 bis 18.10.2018 / von 17.30 bis 20.30 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben