Menu Search
mask

Abfallrechtliche Vorgaben

für die Abfallwirtschaft, Baufirmen sowie Industrie- und Gewerbebetriebe

Referenten: Mag. Claudia Schuh / MMag. David Suchanek / RA Mag. Annamária Tóthová
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 450,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Das Abfallrecht ist eine der Rechtsmaterien in Österreich, die zahlreiche Graubereiche kennt. Wann stellt ein Material überhaupt Abfall dar bzw. wann ist es als Produkt zu werten? Beispielsweise wird gerne und viel darüber ­diskutiert, ob ein Bauunternehmen Abfälle erzeugt, besitzt oder – und spätestens hier stellen sich abfallrechtliche Fragen – sogar sammelt und behandelt. Unter welchen Voraussetzungen Abfälle innerhalb und außerhalb Österreichs transportiert und verbracht werden dürfen, ist wiederum Gegenstand von sogenannten Notifizierungsverfahren.


Anhand anschaulicher Beispiele bieten Ihnen namhafte ExpertInnen einen kompakten und gleichzeitig profunden Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen von abfallrechtlichen Problemstellungen. Der Betrieb von stationären oder mobilen ­Abfallbehandlungsanlagen wird ebenso thematisiert wie Haftungsfragen bzw. die viel diskutierte „ALSAG-Pflicht”. Abgerundet wird das Seminar mit einem Überblick über wichtige Aspekte von Abfalltransport und Abfallverbringung. 


Holen Sie sich – egal ob als AbfallsammlerIn, -behandlerIn, -besitzerIn oder -maklerIn – wertvolle Tipps und Tricks, um den rechtlichen  Graubereichen erfolgreich zu entkommen bzw. bestehende Risken richtig einzuschätzen!

  • Überblick über das AWG 2002
    • Das Abfallrecht geht alle an – abfallrechtliche Basics 
      • Abfall oder Produkt – der Abfallbegriff
      • Vom Sammeln und Behandeln – das abfallrechtliche Berufsrecht
      • Anlagen in der Grauzone – Abgrenzung von Betriebsanlagen und Abfallbehandlungsanlagen
      • Verpflichtungen für SammlerInnen/BehandlerInnen und BesitzerInnen – Der Unterschied liegt im Detail
    • Sammeln und Behandeln – das abfallrechtliche Erlaubnisregime SammlerInnen, BehandlerInnen, MaklerInnen 
      • und HändlerInnen
      • Voraussetzungen zur Erlangung einer AWG-Erlaubnis
      • Der/die abfallrechtliche GeschäftsführerIn und die verantwortliche Person
      • Aufzeichnungs- und Meldeverpflichtungen: das EDM
    • Das Abfallanlagenrecht 
      • Deponien, Abfallbehandlungsanlagen und Zwischenlager
      • Wann wird eine Betriebsanlage zur Abfallbehandlungsanlage?
      • Das Anlagengenehmigungsverfahren
      • Was darf die Behörde? Kontroll- und Aufsichtsrechte
      • IPPC-Anlagen im Abfallrecht
      • Schredder, Brecher, Sichter und Co – mobile Abfallbehandlungsanlagen
    • Haftungsrisiko Abfall – Wege zur Risikominimierung 
      • Kontamination von Liegenschaften 
        • Öffentlich-rechtliche Haftungsrisiken
        • Grundstücksverkauf – privatrechtliche Haftungsrisiken
      • Altlasten und AlSAG-Abgaben
      • Haftungsminimierung im Betrieb durch verantwortliche Beauftragte
  • Transport von Abfall im Inland und ins Ausland 
    • Grundrisse Inland – Begleitscheine & Transportdokumente
    • Verbringung von Abfall ins Ausland
    • Abfallverbringungsverordnung 
    • Die Notifizierungsverfahren 
  • GeschäftsführerInnen und Vorstände, leitende Angestellte
  • Gewerbe- und abfallrechtliche GeschäftsführerInnen, BetriebsleiterInnen
  • Verantwortliche Beauftragte, Abfallbeauftragte und BauleiterInnen
  • Vollzugsbehörden, RechtsanwältInnen, RichterInnen, Studierende
  • Gemeinden
Projektorganisation
 Ingrid Säckl

Ingrid Säckl

Seminarorganisation si(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Simone Gumpinger,

Simone Gumpinger, LL.B. (WU), MA

Program Manager / Teamleitung sig(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-593

Mobil: +43 664 88730520

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

23.09.2019 / von 9.00 bis 17.30 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben