Menu Search
mask

Abgrenzung zwischen Haftpflicht- und Bauwesenversicherung

Haftungsfragen, Risikomanagement

Referenten: Norbert Jagerhofer
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 480,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Haftungsabgrenzung
    • Der Bauvertrag und seine Auswirkung auf den Versicherungsschutz
    • Die Haftungsregelungen nach ÖNORM B 2110 in Relation zur gesetzlichen Haftung
    • Wie kann man Bauherrnrisiken versicherungs­technisch sinnvoll absichern?
  • Risikomanagement
    • Bauwesenversicherung für BauunternehmerInnen & Bauherren
    • Betriebshaftpflichtversicherung für BauunternehmerInnen und SubunternehmerInnen
    • Bauherrenhaftpflichtversicherung
    • Berufshaftpflichtversicherung für ArchitektInnen, ZivilingenieurInnen‚ planende BaumeisterInnen und Sonderfachleute
    • Bauträgerhaftpflichtversicherung
    • Das Bauarbeitenkoordinationsgesetz und seine Auswirkungen auf den Versicherungsschutz
    • Die Gewährleistungsversicherung
    • Die Garantieversicherung (Haft-, Deckungsrücklass & Avale)
  • Haftpflichtversicherung zur Absicherung gegen Schäden von Dritten
    • Rechtliche Grundlagen der Haftpflichtversicherung
    • Personenschäden am Bau und in Verbindung mit dem BauKG
    • Deckungsumfang | Ausschlüsse & Zusatzdeckungen
    • Umweltstörung und Haftung nach dem B-UHG (Bundes-Umwelthaftungsgesetz)
    • Gesetzliche Pflichtversicherungen für BaumeisterInnen, Bauträger, ImmobilienmaklerInnen & -verwalterInnen
    • Zeitwert vs. Neuwert
    • Richtiges Schadenmanagement bei einem Haftpflichtschaden u. v. m.
  • Bauwesenversicherung – die All Risk Versicherung während der Errichtungsphase für das eigene Gebäude
    • Die Unterschiede in den österreichischen Bauwesenversicherungsbedingungen
    • Die Risikoanalyse vor Abschluss einer Bauwesen­versicherung
    • Die Mitversicherung des Bauherrenrisikos, der BauhandwerkerInnen und der Subunternehmer
    • Geltungsbereich & Umfang des Versicherungsschutzes
    • Vertragsform (Jahresumsatzvertrag oder Projektversicherung)
    • Ausschlüsse und Zusatzdeckungen
    • Richtiges Schadenmanagement bei einem Bauwesenversicherungsschaden u. v. m.

Die richtige Wahl des Versicherungsschutzes für ein Unternehmen bzw. Bauprojekt ist heute wichtiger denn je.

Das Seminar gibt einen Überblick, welche Details bereits vor Abschluss eines Bau- bzw. Versicherungsvertrages beachtet werden müssen.

Die richtige Dokumentation von Schadensfällen‚ das Beachten von Obliegenheiten sowie die Rechtsfolgen von Prüf- und Warnpflichtver­letzungen werden anhand zahlreicher Schadensbeispiele aufgezeigt.

Durch das richtige Versicherungskonzept können Sie Bauprozesse vermeiden oder das Risiko auf Ihren Versicherungs­partner überwälzen!

  • ArchitektInnen und ZivilingenieurInnen
  • Bauherren
  • BauunternehmerInnen
  • Planende BaumeisterInnen, BauleiterInnen, ProjektleiterInnen
  • VertreterInnen und MitarbeiterInnen von Bauträgern, Siedlungsgenossenschaften, Hausverwaltungen
  • MitarbeiterInnen von Versicherungsunternehmen
  • VersicherungsmaklerInnen
  • RechtsanwältInnen
Projektorganisation
 Ingrid Säckl

Ingrid Säckl

Seminarorganisation si(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. Martina Lehner

Mag. Martina Lehner

Program Manager martina.lehner(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-74

Mobil: +43 664 88360130

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

26.02.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben