Menu Search
mask

Aktueller Überblick über den ArbeitnehmerInnenschutz

inkl. ArbeitnehmerInnenschutz-Deregulierungsgesetz

Referenten: HR Ing. Mag. Klaus Peters / Mag. Anna Peters
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 420,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) sowie die dazugehörigen Verordnungen setzen die grundsätzlichen Regelungen der Europäischen Union auf dem Gebiet des ­technischen ArbeitnehmerInnenschutzes in nationales Recht um.

Diese Vorschriften geben die Rahmenbedingungen und die Mindestanforderungen für die Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz vor.

Die Umsetzung und die Anpassung an die konkreten betrieblichen Verhältnisse müssen aber unter Verant­wortung der ­ArbeitgeberInnen auf betrieblicher Ebene erfolgen. Im ­Rahmen des Seminars wird ein Überblick über aktuelle ­Probleme und neue Bestimmungen gegeben, es werden Details besprochen und Lösungsansätze zur Verfügung gestellt. ­Insbesondere wird die Möglichkeit etwaiger ­ Ausnahmegenehmigungen erörtert. Das Seminar ist offen angelegt und orientiert sich an der Erwartung der TeilnehmerInnen.

Bildungsveranstaltung im Sinne des § 83 (8) ASchG (anrechenbar als Weiterbildung gem. § 77 Z 5 ASchG); 2 VÖSI-Punkte für den Weiterbildungsnachweis für SFK

  • Was ist neu? – Was ist derzeit aktuell?
    • VEMF
    • ArbeitnehmerInnenschutz-Deregulierungsgesetz
    • Erfahrung der Evaluierung psychischer Belastungen
  • Der systematische Aufbau des ASchG
    • Welche Personen sind, im Sinn des AschG, zu bestellen? Was sind ihre Aufgaben, Rechte & Pflichten?
    • Worüber sind die ArbeitnehmerInnen zu informieren bzw. zu unterweisen?
    • Was ist bei der Arbeitsplatzevaluierung zu beachten?
    • Die grundsätzlichen Unterschiede zwischen Koordination und Überlassung
    • Die Verantwortlichkeiten im ArbeitnehmerInnenschutz
  • Arbeitsvorgänge
    • Welche Maßnahmen sind im Sinn der VOLV bei Lärmarbeitsplätzen vorzusehen?
    • Wann sind Absauganlagen erforderlich?
    • Wann wird ein Explosionsschutzdokument im Sinn der VEXAT benötigt?
  • Arbeitsstätten
    • Was sind Arbeitsstätten, was sind Arbeitsstellen?
    • Wie müssen Arbeits- und sonstige Betriebsräume beschaffen sein?
    • Wie müssen Fluchtwege und Ausgänge gestaltet sein?
    • Welche Sanitär- und Sozialeinrichtungen müssen vorhanden sein?
    • Welche Brandschutzmaßnahmen sind zu treffen?
  • Arbeitsmittel
    • Allgemeine Sicherheitsanforderungen
    • Die Bedeutung des CE-Kennzeichens
    • Was ist bei der Kombination von mehreren Arbeitsmitteln zu beachten?
    • Die speziellen Regelungen für die Benutzung bestimmter Arbeitsmittel (Kräne, Hebebühnen, Hubstapler, programmgesteuerte Maschinen usw.)
    • Worauf ist bei der Verwendung von Arbeitskörben zu achten?
    • Welche Arbeitsmittel erfordern eine „Fahrbewilligung”?
    • Wie müssen Leitern beschaffen sein, welche Arbeiten dürfen damit durchgeführt werden?
    • Welche Schutzmaßnahmen sind an „alten” Maschinen vorzusehen? Was gilt es nachzurüsten?
  • Die Elektroschutzverordnung
  • Arbeitsstoffe
    • Was ist bei der Verwendung „gefährlicher” Arbeits­stoffe zu beachten?
    • Wie müssen sie gelagert werden?
    • Wann sind Messungen i.S. der GKV 2011 durchzuführen?
    • VGÜ – Wann kommt die Verordnung über Gesundheits­überwachung am Arbeitsplatz zum Tragen?
  • Optische Strahlung
    • Was ist bei der Verwendung von künstlicher optischer Strahlung zu beachten?
    • Welche Maßnahmen sind bei natürlicher optischer Strahlung notwendig?
  • Verordnung über die Persönliche Schutzausrüstung – Was ist zu beachten?
  • Biologische Arbeitsstoffe und nadelstichsichere Systeme – ein kurzer Einblick
  • Grundsätzliche Melde-, Aufzeichnungs- & Prüfpflichten
  • Sicherheitsfachkräfte & Sicherheitsvertrauenspersonen | Sicherheitstechnische Zentren
  • BetriebsleiterInnen / Technische LeiterInnen / Führungskräfte / PersonalleiterInnen
  • BetriebsrätInnen und QualitätsmanagerInnen
  • Ingenieurbüros, ZiviltechnikerInnen
  • Behörden, Interessenvertretungen
  • ArbeitsmedizinerInnen
Projektorganisation
 Nora Prochaska

Nora Prochaska

Seminarorganisation pn(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-29

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-41

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

15.11.2018 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
340 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
380 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
420 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
15 %
Preisnachlass für VÖSI-Mitglieder
Nach oben