Menu Search
mask

Angstfreier Arbeitsplatz

Gegen Mobbing, Bossing und Diskriminierung

Referenten: Dr. Elvira Hauska / Oliver Jeschonek , MSc
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 480,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Angst als Hemmschwelle oder Warnsignal ?
    • Formen der Angst und deren Hintergründe
    • Angstfreiheit als Ziel? | Einfluss von Gewalt auf die Angst
  • Dramatik von Angst und deren Folgen
    • Dramadreieck als Erklärungsmodell
    • Personalrelevante Täter-Opfer-Retter-Szenarien, wie Gewalt am Arbeitsplatz, Mobbing, Diskriminierung & Co 
    • Unterschiedliche Dramaentwürfe und deren Einfluss auf Angst
    • SKP-Prinzip als Ausstiegsversionen aus dem Dramadreieck
  • Persönliche Strategien
    • Entwicklung einer mediativen Grundhaltung | Sachverhalte effektiv darstellen 
    • Umgang mit verschiedenen Absichten und Widerständen | Bedürfnisreflexion und -anpassung 
  • Strukturen sicherheits- und vertrauensfördernd aufbauen
    • Klarheit über Verantwortungsbereiche und Standardprozesse
    • Umgang mit Einbindung von Dritten, z. B. betriebliche Anlaufstellen, Polizei, …
    • Formen von Partizipation  
  • Sicherheits- und Vertrauenskultur entwickeln
    • Kommunikation und ihr Einfluss auf das Arbeitsklima | Umgang mit Unsicherheiten | Die Rolle der Führungskräfte 
  • Informieren Sie sich über den Einfluss zwischenmenschlicher Beziehungen auf die Sicherheit am Arbeitsplatz. 
  • Lernen Sie, wie Angst entsteht und wie ein konstruktiver Umgang mit persönlichen Belastungen dabei hilft, Selbstsicherheit – wieder – zu erlangen und aus scheinbar aussichtlosen Opferrollen auszusteigen. 
  • Erfahren Sie, welche Strukturen sich im Zuge von Gewaltprävention bewährt haben.
  • Erhalten Sie Anregungen, wie Sie persönlich sicher und vertrauensbildend mit Situationen wie Mobbing, Diebstahl am Arbeitsplatz oder sexuelle Belästigung umgehen können.
  • Personalverantwortliche, die mit (körperlicher und sex­ualisierter) Gewalt am Arbeitsplatz konfrontiert werden 
  • Führungskräfte, Team- und Projektleiter
  • Personalisten & Organisationsentwickler 
  • Betriebsräte
  • Sicherheitsfachkräfte, Arbeitsmediziner & -psychologen
  • Vertreter und Berater von Anlaufstellen bei Mobbing, Gleichstellung u. s. w.
  • Coaches, Trainer, Mediatoren etc.
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation nina.pototschnigg(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-18

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
Mag. Manora Winkler

Mag. Manora Winkler

Program Manager manora.winkler(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-24

Mobil: +43 664 889 302 20

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

28.09.2020 / 09:00-17:00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
Nach oben