Menu Search
mask

Arbeitnehmerschutz - Wer darf was?

Neuerungen, Haftungsfragen & Verantwortlichkeit

Referenten: Mag. Ferdinand Wallner / Dr. Thomas Pfeiffer / Ing. Franz Strobl
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 440,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Oft herrscht Unsicherheit darüber, ob spezielle Tätigkeiten nur von Fachkräften durchgeführt werden können oder ob auch fachkundige Betriebs­angehörige damit betraut werden dürfen bzw. was bei der Bestellung von externen & internen „Beauftragten“ zu beachten ist.

Diskutiert wird dieses Thema unter unterschiedlichen Gesichtspunkten: Welche gewerbe-, haftungs- und arbeitsschutzrechtlichen Aspekte sind besonders zu beachten? Beleuchtet wird z. B. welche Tätigkeiten Jugendliche ab welchem Alter und unter welchen Voraussetzungen ­durchführen dürfen bzw. was unter „Aufsicht“ zu verstehen ist. Beim Thema ­Prüfpflichten soll aufgezählt werden, was überhaupt alles „prüfpflichtig“ ist und wer diese Prüfungen durchführen darf.

Das Seminar soll Klarheit und damit auch Rechtssicherheit in dieser sehr komplexen Materie schaffen – unter Berücksichtigung der Änderungen des Betriebsanlagenrechts durch die Gewerberechtsnovelle 2017.

  • Gewerberechtliche Aspekte
    • Berechtigungsumfang
      • Wortlaut der Gewerbeberechtigung
      • Einschlägige Rechtsvorschriften
      • Sonstige Rechte, insbesondere Selbstbedienungsrechte, Ausführung fachfremder Arbeiten etc.
      • Berechtigung zur Prüfung von Anlagen, Einrichtungen und Gegenständen
      • Berechtigungsumfang „externer Beauftragter“
    • Schutzbestimmungen
      • Schutzbestimmungen des § 69 GewO
      • Gefährliche Arbeiten i.S.d. § 70 GewO
      • Inverkehrbringen von Maschinen,
      • Geräten & Ausrüstungen
      • Schutzbestimmungen des Betriebsanlagenrechts (§§ 74ff.)
    • Verantwortungsbereich intern und extern
      • Gewerbeinhaber – natürliche Person
      • Gewerbeinhaber – Personengesellschaften,
      • Kapitalgesellschaften, juristische Personen
      • Geschäftsführer gem. § 39 GewO
      • Möglichkeiten zur Delegierung
  • Haftungsrechtliche Aspekte
    • Delegation von Verantwortung für den Arbeitnehmerschutz
    • Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsvertrauens­personen, sonstige Fachleute
    • Fachkenntnisnachweis und Ausnahmen bei Entsendung
    • Qualifikation als Planungs- und Baustellenkoordinator
  • Arbeitsschutz für Jugendliche
    • Rechtlicher Hintergrund
    • Grundsätzliche Verpflichtungen
    • Ermittlung und Beurteilung von Gefahren
    • Beschäftigungsverbote und Beschäftigungsbeschränkungen
    • Aufsicht bei gefährlichen Arbeiten
    • Besonderer Schwerpunkt – Anforderung an Personen in der Betriebsorganisation
  • Prüfpflichten im Arbeitnehmerschutz
    • Elektrische Anlage, allgemein und aufgrund der VEXAT
    • Arbeitsmittel
    • Aufzüge
    • Kälteanlagen
    • Flüssiggasanlagen
    • Lagerstätten für brennbare Flüssigkeiten
    • Persönliche Schutzausrüstungen
    • Druckgeräte
    • Absaug-, Klima- und Lüftungsanlagen
    • Brandschutzeinrichtungen

Bildungsveranstaltung im Sinne des § 83 (8) ASchG; anrechenbar als Weiterbildung

gem. § 77 Z 5 ASchG – 2 VÖSI-Punkte f. d. Weiterbildungsnachweis für SFK

  • Mitglieder der Geschäftsführung, betrieblich Verantwortliche, Personalverantwortliche
  • Beauftragte im Sinne des Arbeitnehmerschutzes, BelegschaftsvertreterInnen
  • Anlagenverantwortliche, Sicherheitsfachkräfte, ZiviltechnikerInnen
  • ReferentInnen von Interessenvertretungen
Projektorganisation
 Nora Prochaska

Nora Prochaska

Seminarorganisation pn(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-29

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-41

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

24.04.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
375 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
395 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
440 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
15 %
Preisnachlass für VÖSI-Mitglieder
Nach oben