Menu Search
mask

Arbeitskräfteüberlassung über die Grenze

inkl. BMF-Erlass zur internationalen Arbeitskräfteüberlassung

Referenten: StB MMag. Karl Waser
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 320,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Vertragsabgrenzung
    • Werkvertrag / Arbeitskräfteüberlassungsvertrag /Vermittlungsvertrag
  • Steuerliche Fragestellungen der grenzüberschrei­tenden Arbeitskräfteüberlassung: Übersicht
  • Arbeitskräfteüberlassung im DBA-Recht
    • Die 183 Tage-Klausel
    • Der Betriebsstättenvorbehalt
    • Der „wirtschaftliche” Arbeitgeber
  • Überlassung von Arbeitskräften aus dem Ausland nach Österreich (Inbound-Fall)
    • Inländische Compliance-Pflichten des Beschäftigers (Abzugsteuer, Kommunalsteuer, AuftraggeberInnen­haftung, Umsatzsteuer)
    • Inländische Compliance-Pflichten der ArbeitnehmerInnen
    • Praktische Beispiele
  • Überlassung von Arbeitskräften aus Österreich ins Ausland (Outbound-Fall)
    • Compliance-Pflichten im Ausland (Lohnsteuer, Umsatzsteuer)
    • Compliance-Pflichten in Österreich
    • Neuregelung der Kommunalsteuer seit 1.1.2017
  • Besonderheiten der Arbeitskräfteüberlassung im Konzern (Verrechnungspreisaspekte)
  • Arbeitskräfteüberlassung über die Grenze und Sozialversicherung
    • Überlassung innerhalb der EU
    • Überlassung in das / aus dem Drittland
  • Exkurs: Melde- und Aufbewahrungspflichten gemäß Lohn- & Sozialdumpingbekämpfungsgesetz

Die Anzahl überlassener Arbeitskräfte am Gesamtarbeitsmarkt steigt stetig an.
Viele Überlassungen erfolgen dabei über die Landesgrenze: entweder in Form einer Überlassung aus dem ­Ausland nach Österreich (Inbound-Überlassung) oder in Form der Überlassung aus Österreich ins Ausland (Outbound-Überlassung). Auch bei Arbeitnehmerentsendungen im Konzern liegen oftmals Arbeitskräfteüberlassungen vor, ohne dass dies den beteiligten Gesellschaften bewusst wäre.

Dabei stellen sich für die Beteiligten (ÜberlasserInnen / Beschäftiger / ArbeitnehmerInnen) eine Vielzahl abgabenrechtlicher Fragen – allen voran die richtige steuerliche Aufteilung der Einnahmen zwischen Überlasser- und Beschäftigerstaat und die ­rechtzeitige und vollständige Erfüllung der damit verbundenen Compliance-Pflichten. Praktische Erfahrungen zeigen, dass die richtige Abwicklung von Arbeitskräfteüberlassungen einen zunehmenden Prüfungsschwerpunkt bei Betriebsprüfungen und GPLA bildet.

Erfahren Sie im Rahmen des Seminars, worauf Sie bei internationalen Überlassungsfällen aus steuerlicher und ­sozial­versicherungsrechtlicher Sicht zu achten haben, damit eine richtige und sichere Abwicklung möglich ist.

  • MitarbeiterInnen der Abteilungen
    • Finanz- und Rechnungswesen, Recht, Steuern
    • Controlling exportorientierter Unternehmen | Kaufmännische ProjektleiterInnen
  • WirtschaftstreuhänderInnen, SteuerberaterInnen | RechtsanwältInnen
  • UnternehmensberaterInnen
  • In- und ausländische Arbeitskräfteüberlassungsunternehmen | In- und ausländische Beschäftigerunternehmen
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation np(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-18

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-41

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

07.05.2019 / von 9.00 bis 13.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
225 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
250 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
280 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben