Menu Search
mask

Arbeitsrecht für NPOs

Absicherung bei schwierigen Grenzfragen, z. B. der Rolle der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen

Referenten: Univ.-Prof. Dr. Klaus Firlei
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 495,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Arbeitsformen & Vertragsgestaltung einschließlich sozialrechtlicher Fragen
    • Arbeitsverträge, freie Dienstverträge, Werkverträge, arbeitnehmerähnliche MitarbeiterInnen
    • Freiwilligenarbeit, ehrenamtliche MitarbeiterInnen: Absicherung des Nicht-ArbeitnehmerInnen-Status
    • Arbeitsrechtliche Stellung des Managements in NPOs 
    • Zu Erziehungs-, Heilungs- und Wiedereingliederungszwecken Beschäftigte
    • Zulässigkeit von Kombinationen (Dienstvertrag – freier Dienstvertrag; Dienstvertrag Freiwilligenarbeit)
  • Zusammenspiel von Berufsrecht und Arbeitsrecht
    • Verantwortung des Arbeitgebers / der Arbeitgeberin für die Einhaltung berufsrechtlicher Normen und Qualitätsstandards; berufsrechtliche Vorgaben als ArbeitnehmerInnenpflicht
  • Kollektive Rechtsgestaltung in NPOs
    • Die Rolle von Kollektivverträgen & Betriebsvereinbarungen
    • Welche Betriebsvereinbarungen sind ein Muss? Wie stark ist der Betriebsrat?
  • Haftungsfragen
    • DienstnehmerInnenhaftung bei Fehlern & Schädigungen Dritter
    • ArbeitgeberInnenhaftung bei Vernachlässigung von Schutzpflichten
    • Schutz vor schwierigen KlientInnen
    • Grenzen der Zumutbarkeit von Belastungen für die MA
  • Arbeitszeitrecht und NPOs
    • Atypische Arbeitszeiten
    • Dienstpläne und Dienstplanänderungen
    • Umsetzung von Flexicurity
    • Die häufigsten Fehler im Arbeitszeitmanagement
  • Nebenpflichten der MitarbeiterInnen in NPOs
    • Verschwiegenheitspflichten, Loyalitätspflichten, Ansehenswahrung
    • Nebenbeschäftigungen
    • Anzeigepflichten
    • Zuwendungen von KlientInnen
  • Strategien bei knappen Ressourcen
    • Was tun bei Subventionskürzungen?
  • Typische Probleme in NPOs
    • Supervision / Fort- und Weiterbildung
    • Burn-out / Work-Life-Balance
    • Probleme mit Belästigungen
    • der Mitarbeiterinnen
    • Suchtprobleme
      • Prävention, Kontrolle, Sanktionen
    • Leistungskontrolle und Bewertung von Soft Skills
    • Was bringen Zielvereinbarungen?
    • Frauenförderpläne und Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Der Non-Profit-Sektor ist ein großer und bedeutsamer ­Wirtschaftszweig geworden. Immer mehr Aufgaben ­werden hier oft unter sehr schwierigen Rahmen­bedingungen bewältigt.

Das Personalmanagement wird in diesem Bereich zu Recht als besonders schwierig angesehen. Die Personalsituation ist oft angespannt, die Subventionen reichen meist nicht aus, um die Arbeitsbedingungen optimal zu gestalten. KlientInnen- bzw. KundInnenwünsche, und daher auch Qualitäts­management sowie berufliches Engagement, spielen hier eine besondere Rolle. Nach Aussagen vieler Verantwortlicher wird die geforderte bzw. fachlich ­notwendige Qualität nicht ausreichend entlohnt, die NPOs stehen unter massivem Kostendruck und die Rahmen­bedingungen sind unklar, die Beschäftigungsverhältnisse sind seit jeher prekär.

Arbeitsrechtlich stehen NPOs vor ganz speziellen Problemen. Das Seminar thematisiert ­wichtige arbeitsrechtliche ­Fragen, die für die NPOs von besonderer Bedeutung sind, und hilft auf diese Weise mit, einerseits Fehler zu ­vermeiden und ein ­modernes, motivations­förderndes Personalmanagement arbeitsrechtlich korrekt umzusetzen und andererseits ­Krisensituationen zu meistern.

  • GeschäftsführerInnen und Vorstandsmitglieder von NPOs | Führungspersonal in NPO-Verbänden
  • Personalverantwortliche in NPOs
  • Mitglieder von Betriebsräten und Personalvertretungen
  • RechtsanwältInnen
  • MitarbeiterInnen von Interessenvertretungen
  • MitarbeiterInnen der öffentlichen Sozialverwaltung
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation np(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-18

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-41

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

16.09.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben