Menu Search

20420 - Arbeitsrechtliches zu Umstrukturierungen

Möglichkeiten & Grenzen, Rechtsfolgen & Lösungsalternativen

Referenten: o. Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 520,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Was alles sind Betriebs(teil)übergänge iSd. AVRAG?
    • Typische und ausgefallene Konstellationen
    • Wer alles ist bereits „Veräußerer”, wer „Erwerber” iSd. AVRAG?
  • AVRAG-Eintrittsautomatik in die Arbeitsverhältnisse
    • Was bedeutet sie? Informationspflichten?
    • Welche Arbeitsverhältnisse sind betroffen (Mischverwendungen etc.)?
    • Welche Arbeitsbedingungen gehen jedenfalls über? Was ist änderbar?
    • Ausnahme Konkurserwerb? Sonstige?
    • Ausnahme Widerspruch von Arbeitnehmern?
    • Begünstigte Selbstkündigung: Voraussetzung & Wirkungen?
  • Verbotene Umgehungskündigungen?
    • Was sind solche?
    • Was muss der Nachfolger vor betrieblichen Kündigungen tun?
  • Erlaubte oder wirksame Alternativen zur Eintrittsautomatik?
  • Gleichbehandlung im aufnehmenden Betrieb?
    • Anspruchsgrenzen
    • Wozu sie nicht berechtigt sind
  • Besondere Haftungsfragen für Veräußerer und Erwerber
    • Wofür haben sie einzustehen?
    • Regressrechte?
  • Kollektivvertragswechsel
    • Welche organisatorischen Gestaltungen führen zum Wechsel?
    • Was bedeutet diese Gesamtablöse, was ist konkret zu tun?
    • Entgeltschutzklausel: Was bewirkt sie? Wo liegen ihre Grenzen, etwa bei Arbeitszeitfragen etc.?
    • Begünstigende Zusagen: Welche? An wen?
  • Betriebsvereinbarungen (echte und freie)
    • Vier Grundkonstellationen von Betriebsübergängen und ihre Bedeutung
    • Welche Betriebsvereinbarungen gelten weiter, welche werden durch solche des Nachfolgers verdrängt?
  • Welche entfallen überhaupt?
    • Chancen und Grenzen der Vereinheitlichung
  • Betriebsrätewesen
    • Mitwirkungsrechte bei Betriebsübergängen?
    • Sozialplanfähigkeit?
    • Organisatorische Auswirkungen: Wann bleibt der Betriebsrat zur Gänze zuständig, wann nur vorübergehend, wann gar nicht? Wann geht der Betriebsrat unter?
    • Mitgliedschaft zum Betriebsrat: Auswirkung
  • Arbeitsrechtliche Fragen bei Betriebs(teil)übergängen auf andere Inhaber für den bisherigen Arbeitgeber, den künftigen Inhaber, aber auch für die Arbeitnehmer und die Betriebsräte
  • Praxiswichtige Querschnittmaterie zur Gestaltung von Arbeitsverträgen sowie Kollektivrechtliches mit Auswirkungen auf die Geltung von Kollektivverträgen, Betriebsvereinbarungen und die Betriebsräteorganisation
  • Gesetzliche Regelungen (AVRAG, ArbVG) und Rechtsprechung des OGH
  • Erkennen Sie bei der Planung und bei der Umsetzung von Betriebsübergängen das Wesentliche sofort
  • Personalleiter und Personalsachbearbeiter
  • Rechtsanwälte, RAA
  • Leiter von Rechtsabteilungen
  • Wirtschaftstreuhänder und Steuerberater
  • Geschäftsführer, Unternehmer
  • Betriebsräte
  • Referenten von Interessenvertretungen
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation nina.pototschnigg(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-18

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Stefanie Wegscheider, BA

Stefanie Wegscheider, BA

Program Manager stefanie.wegscheider(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-34

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

17.11.2021 / 08:30-16:00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben