Menu Search
mask

Arbeitszeit-Modelle

Grundlagen & Rahmenbedingungen

Referenten: o. Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank / Mag. Peter Baumgartner / Univ.-Doz. Dr. Johannes Gärtner
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 495,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Arbeitszeitrechtliche Grundlagen
    • Gestaltungsmöglichkeiten des neuesten Arbeitszeitrechts
      • Eckpunkte fester und flexibler Normalarbeitszeiten
      • Zulässiger Gesamtrahmen mit Überstunden seit 1.9.2018
      • Wie genau muss im Vorhinein geplant werden?
      • Was beachten bei flexibleren Normalarbeitszeiten
      • Planungsunsichere erhöhte Überstunden? Abgeltungswahlrechte für diese?
    • Teilzeitmodelle
      • Was gilt es besonders zu beachten?
      • Mehrarbeitszuschläge?
    • Gleitzeitvarianten: traditionelle und erweiterte
      • Was sind und leisten sie? Stärken und Schwächen
      • Wie lassen sich betriebliche Interessen berücksichtigen?
      • Formelles – insbesondere auch bei Teilzeit
      • Wann Überstunden, wann bereits im Gleitzeitrahmen? 
    • Aufzeichnungspflichten & Strafrisiken
  • Arbeitszeitmodelle in den Bereichen Handel, Dienstleistung & Industrie
    • Bedarfsanalyse bei schwankendem Arbeitsanfall
    • Personalbedarfsberechnung
    • Gestaltungsspielräume in den Kollektivverträgen
    • Flexibilitätspotenziale entwickeln
    • Steuerung in flexiblen Arbeitszeitmodellen
    • Passende AZ-Modelle für Voll- und Teilzeitbeschäftigte
    • Verhandlungen mit dem Betriebsrat
    • Schichtplanung und Auslastungsschwankungen
      • Flexibilitätspotenziale in komplexen Schichtplänen

Das Arbeitszeitrecht ist eines der wichtigsten und oftmals schwierigsten Themen von Personalisten & Führungskräften.

Um Sie in dieser komplexen Materie zu unterstützen bzw. Ihnen diese näherzubringen, werden in diesem Seminar die arbeitszeitrechtlichen Grundlagen für die wichtigsten Arbeitszeitmodelle vermittelt – nach der neuesten Gesetzlage seit 1.9.2018, die trotz hoher Liberalisierung und Vereinfachungen im Überstundenbereich gar nicht so wenige neue Herausforderungen enthält.


Die Möglichkeiten flexibler Arbeitszeitgestaltung wurden in der Vergangenheit erweitert – neue Arbeitszeitmodelle sollen dazu beitragen, Arbeit umzuverteilen und unklare Situationen zu lösen oder zu bereinigen!


Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.

  • GeschäftsführerInnen, UnternehmerInnen
  • ManagerInnen | Führungskräfte
  • Personalverantwortliche
  • ReferentInnen von Interessenvertretungen
  • BetriebsrätInnen
  • Alle, die konkret vor der Frage der Neugestaltung oder Änderung ihrer betrieblichen Arbeitszeit stehen
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation np(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-18

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-41

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

09.05.2019 / von 9.00 bis 18.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
10 %
Ermäßigung bei gemeinsamer Buchung des Seminars Arbeitszeitmodelle – Grundlagen & Rahmenbedingungen sowie des Workshops Arbeitszeit-Werkstatt
Nach oben