Menu Search
mask

Arzthaftung

Aufklärung, Behandlungsfehler, Schadenersatz

Referenten: Mag. Hans Erwin Nigl / Mag. Valerie Hohenberg
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 460,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Grundzüge des Schadenersatzrechts
    • Der Schadensbegriff
    • Schadenersatz aus Übertretung einer Vertragspflicht oder aus Delikt
    • Die Kausalität
    • Rechtswidrigkeit & Rechtswidrigkeitszusammenhang
    • Verschulden
    • Die Haftung für Erfüllungsgehilfen
  • Der Behandlungsvertrag
    • Rechte und Pflichten aus dem Behandlungsvertrag
    • Verhältnis Krankenhausträger – Belegarzt – Patient
  • Die Haftung der Ärzte und Krankenanstalten
    • Die Aufklärungspflichten und deren Verletzung
    • Art und Umfang der erforderlichen Aufklärung
    • Chirurgische Eingriffe
    • „Wrongful birth, wrongful conception“
    • Die sorgfalts- bzw. regelwidrige Behandlung (Kunstfehler)
    • Konkurrenz zwischen ärztlichem Behandlungsfehler und Zufall
    • Mitverschulden des Patienten/Vorbestehende Gesundheitsschädigung
    • Mögliche Ansprüche des Patienten
  • Ärztliche Nebenpflichten
    • Dokumentationspflicht
    • Anzeigepflichten
    • Schweigepflicht
  • Gerichtliche und außergerichtliche Streitbeilegung
    • Außergerichtliche Schlichtungsmöglichkeiten
    • Grundzüge und Ablauf eines Zivilprozesses
    • Aufgaben & Stellung des med. Sachverständigen
    • Die Beweislast im Arzthaftungsprozess
  • Die Verjährung

Der im Gesetz nicht näher typisierte ärztliche Behandlungsvertrag bereitet Ärzten und Angehörigen anderer Medizinberufe ebenso wie den Trägern der Kranken­anstalten und der öffentlichen bzw. privaten ­Versicherungen im Berufsalltag nicht selten große Probleme. Auch die Öffentlichkeit zeigt angesichts brisanter und teils spektakulärer Fälle größtes Interesse an solchen Themen, die auch die Gerichte und die juristischen Fachkreise sehr häufig und intensiv beschäftigen.

Das Arzt-Patient-Verhältnis definiert sich in erster Linie durch den angestrebten Heilungserfolg. In der Praxis ­stehen aber immer öfter rechtliche Komponenten im ­Vordergrund. Denn versäumte Aufklärungspflichten oder Fehlleistungen bei der Behandlung können umfassende Haftungsfolgen auslösen.

Vermeiden Sie Haftungsfälle, die mit Ihrer ärztlichen Tätigkeit in Verbindung stehen! Durchleuchten Sie mit Experten die allgemeinen Voraussetzungen der Arzthaftung. ­Praktische Beispiele machen die Thematik transparent. Außerdem erhalten Sie einen Überblick über die Grundzüge des Schadenersatzrechts, die Möglichkeiten der gerichtlichen und außergerichtlichen Streitbereinigung und über die aktuelle Judikatur und Rechtsentwicklung.

DFP-Punkte wurden beantragt und können nach Approbation direkt auf Ihr „mein dfp“-Fortbildungskonto
gutgeschrieben werden.

  • ÄrztInnen aller Fachrichtungen
  • Angehörige des gehobenen GuK-Dienstes
  • Mitglieder von kollegialen Führungen, VerwaltungsdirektorInnen
  • Träger der Krankenanstalten
  • Sozialversicherungsträger
  • PatientenanwältInnen
  • Haftpflicht- und Krankenversicherer
  • Angehörige beratender Berufe: RechtsanwältInnen / WirtschaftstreuhänderInnen / Interessenvertretungen
Projektorganisation
 Gudrun Sochor,

Gudrun Sochor, MA

Seminarorganisation gu(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-17

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Priska Würstl,

Priska Würstl, BA

Program Manager pw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-75

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

10.12.2018 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben