Menu Search
mask

Ausbildung für Rechtsanwaltsanwärter - Zivil- und Zivilprozessrecht

Kurs ist approbationsfähig!

Referenten: Mag. Maria Weiß
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 665,00 exkl. Ust (Frühbucherbonus von € 55,- bereits berücksichtigt)

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Einheit 1 und 2: Streifzug durch das praxis- und prüfungsrelevante Zivilprozessrecht
    • Verfassung von erstinstanzlichen Schriftsätzen sowie Rechtsmitteln
    • Zulässigkeits-,  Zuständigkeits- und Schlüssigkeitsvoraussetzungen
    • Fristen
    • Gebühren, auch von Sachverständigen und ZeugInnen
    • Zulässiges und unzulässiges Neuvorbringen
    • Beweismittel und deren Präklusion
    • Berichtigung und Ergänzung von Entscheidungen
    • Einstweilige Verfügungen
    • Nichtigkeits- und Wiederaufnahmssituationen
    • Ausgeschlossenheit und Befangenheit von RichterInnen u. s. w.
  • Einheit 3 und 4: Streifzug durch das praxis- und prüfungsrelevante materielle Zivilrecht
    • Schuld- und Sachenrecht
    • Wohnrecht (ABGB, MRG und WEG)
    • Exekutionsrecht
    • Insolvenzrecht
    • Arbeitsrecht
    • Sozialrecht
    • Grundbuchsrecht
    • Standesrecht u. s. w. 

Dieser Kurs bietet Ihnen kompakt an vier Tagen eine zielgerichtete Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche ­Zivilrechtsprüfung.

Ziel des Seminars ist es, den TeilnehmerInnen am ersten Wochenende alle wesentlichen verfahrensrechtlichen Normen so näher zu bringen, dass sie deren Sinn verstehen und Sicherheit für ihr Einschreiten vor dem Zivilgericht entwickeln. Dabei wird beispielsweise eine solide Kompetenz sowohl im Kostenrecht als auch beim Verfassen einer Rechts­mittelschrift, ­insbesondere durch die gesetzmäßige Darstellung der zur Verfügung stehenden Rechtsmittelgründe zu vermitteln versucht.

ARS-Plus: Zwischen den jeweiligen Seminartagen werden die TeilnehmerInnen eingeladen, anhand von typischen ­Sachverhalten aus allen gängigen materiellrechtlichen Gebieten schlagwortartig Lösungsansätze zu erarbeiten. Diese werden in der Folge besprochen und – nach Günstigkeit für den Mandanten – bewertet.

Am zweiten Wochenende liegt der Schwerpunkt im materiellen Recht (Schuld-, Sachen-, Erb- und Familienrecht). Es wird ein Schwerpunkt auf die Entwicklung einer Lösungskompetenz im Schuldrechts gelegt, insbesondere auf den Bereich des allgemeinen und besonderen Schadenersatzrechts, im Zusammenhang mit Verkehrsunfällen, Behandlungsfehlern und Beratungsfehlern, aber auch des Vertragsrechts.

Nutzen Sie die Chance der kompakten und prüfungsrelevanten Wissensvermittlung und bereiten Sie sich gezielt auf Ihre Rechtsanwaltsprüfung im Bereich Zivilrecht vor.

APPROBATION
Informationen zur Approbation finden Sie unter www.ars.at/approbationen. Die Approbation muss durch den Rechts­anwaltsanwärter / die Rechtsanwaltsanwärterin erfolgen. ARS bezieht sich auf § 2 RL-RAA (vgl. § 35 RL-BA 2015), § 13 RAPG sowie § 20 RAPG und übernimmt keine Gewähr für die tatsächliche Approbation.

  • RechtsanwaltsanwärterInnen
Projektorganisation
 Ingrid Säckl

Ingrid Säckl

Seminarorganisation si(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Daniela Wastl,

Daniela Wastl, MA

Program Manager dw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-72

Fax: +43 1 7138024-14

Hotel Schillerpark
Hotel Schillerpark
Schillerplatz
4020 Linz

Tel: +43 732 69 50

e-Mail: schillerpark@austria-trend.at

www:  Hotel Schillerpark

10.05.2019 bis 18.05.2019 / Freitag: 13.30-20.00 Uhr / Samstag: 09.00-15.30 Uhr
Nach oben