Menu Search
mask

Ausbildung gemäß Giftverordnung 2000 idgF Anlage 4, 4.1

Sachkunde für Giftbeauftragte und GiftbezieherInnen kompakt in 3 Tagen

Referenten: Dr. Sabine Cladrowa / Dr. Eduard Frank / Prim. Dr. Erich A. Pospischil und weitere ExpertInnen
Veranstaltungsform: Lehrgang

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 1.140,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Grundlagen der Physik & Chemie, Stoffeigenschaften, Dr. Frank / DI Moche
    • Begriffe: Reinstoff – Gemisch – Arbeitsstoff | Physikalische & chemische Stoffeigenschaften
    • Aggregatzustände / Eigenschaften, Stoffübergänge sowie Zusammenhang / Aufnahme im menschlichen Körper und Zusammenhang / Freisetzung in Umgebung
    • Prinzip einer chemischen Reaktion | Gemische und Lösungen
    • Aerosol, Staub, Nebel, Rauch, Suspension, Emulsion | Säuren, Laugen (Basen), Salze
    • Unkontrollierte Freisetzung von gesundheitsgefährdenden Stoffen bei Bränden; Gifte als Brandlast
  • Grundlagen der Toxikologie, Mag. Stocker / Dr. Hölzl, MSc (Tox)
    • Grundsätzliches zur Toxikologie: Akute und chronische Giftigkeit, Kenngrößen / Dosis-Wirkungs-Beziehung
    • Wie werden Gifte aufgenommen, metabolisiert und ausgeschieden?
    • Besondere Wirkungen, insbes. CMR-Eigenschaften, Sensibilisierung, Neurotoxizität, hormonelle Wirksamkeit
    • Überblick – Auswirkungen chemischer Stoffe auf die Umweltmedien (Anreicherung, Persistenz, Abbaubarkeit)
    • Grenzwerte und Risiko
  • Giftbezogene Besonderheiten der Ersten Hilfe, Prim. Dr. Pospischil
    • Innerbetriebliche Vorbereitung auf Unfälle mit Giften, Notfallplan 
    • Organisation der Rettungskette, Rettung von Vergifteten 
    • Zusammenarbeit insbesondere mit der arbeitsmedizinischen Betreuung | Beispiele für Antidote 
    • Maßnahmen bei Giftaufnahme: Verschlucken, Einatmen, Hautaufnahme bzw. bei Ätzstoffen & Augenverätzung 
  • Gesetze & Vorschriften, Dr. Schindler
    • Die Chemikaliengesetzgebung / Die Grundlagen der giftrechtlichen Bestimmungen sowie Überblick REACH-VO und CLP-VO | Was sind Gifte? / Wie beantragt man eine Giftbezugsbescheinigung?
    • Wer darf Gifte abgeben & erwerben? / Wie müssen Gifte verpackt, gelagert und aufbewahrt werden?
    • Wie müssen Gifte als Abfall behandelt werden?
  • Informationsquellen, Dr. Cladrowa
    • Die Einstufung und Kennzeichnung gefährlicher Stoffe und Gemische
    • Das Kennzeichnungssystem gem. CLP-Verordnung sowie harmonisierte Einstufung
    • Gefahrenpiktogramme / Signalwörter / Gefahrenhinweise und Sicherheitshinweise 
    • Nutzung von Datenbanken | Sicherheitsdatenblätter / Welche Institutionen geben Auskünfte?
    • Betriebsanweisungen | Auskünfte im Vergiftungsfall | Österreichischer REACH-Helpdesk
    • … erläutert mit geeigneten Beispielen
  • AnwenderInnenschutz, Ing. Remesch
    • Risiko und Gefährdungspotenzial / Erkennen von giftigen Arbeitsstoffen
    • Umgang mit giftigen Stoffen und Gemischen / Der Einsatz von gefährlichen Chemikalien im Betrieb: Einkauf, Lagerung, Transport & Entsorgung | Grenzwerte für Gefahrstoffe am Arbeitsplatz / Messung
    • Grundlagen des Arbeitsschutzes / Schutz besonders schutzbedürftiger Personengruppen / Beschäftigungsverbote
    • Information und Unterweisung / Aufgaben des/der Giftbeauftragten
    • Häufige Fehler beim Umgang mit Giften / AkteurInnen und deren Rollen

Der Sachkundekurs zum/zur Giftbeauftragten dauert drei Tage. Bei erfolgreicher Absolvierung der Abschlussprüfung erhalten Sie ein Zertifikat, das von der ARS und dem Umweltbundesamt ausgestellt wird. 
Bitte beachten Sie, dass neben der erfolgreichen Absolvierung des Sachkundekurses ein 8-stündiger Erste-Hilfe-Kurs benötigt wird. Nähere Informationen zu den Veranstaltungsorten in den jeweiligen Bundesländern finden Sie auf roteskreuz.at

Als Giftbeauftragte/r bzw. giftbezugsberechtigte Person tragen Sie in Ihrer Firma täglich eine besondere Verantwortung für den Umgang mit Giften. ­Gemäß dem österreichischen Chemikalienrecht besteht die Verpflichtung zur Sachkunde. Mit dem für die erfolgreiche Absolvierung dieses Kurses ausgestellten Zertifikat weisen Sie der Behörde diese Sach­kunde nach.


In diesem Kurs werden Ihnen die Sachkenntnisse vermittelt, die Sie brauchen:

  • als Giftbeauftragte/r oder als sachkundige Person in Ihrem Betrieb im Rahmen einer Giftbescheinigung
  • inkl. erforderlicher Kenntnisse im Hinblick auf den sachgerechten und sicheren Umgang mit Giften ohne ­Einschränkungen auf bestimmte berufsmäßige Tätigkeiten 

Der Kurs umfasst insgesamt 20,5 Stunden und wird in Kooperation mit dem Umweltbundesamt durchgeführt.

Für die gem. GiftV 2000 erforderlichen praktischen Übungen zu Physik und Chemie steht ein Labor im Umweltbundesamt für den Nachmittag des zweiten Lehrgangstages zur ­Verfügung. Die Vortragenden und PrüferInnen erfüllen die in Anlage 4 der GiftV 2000 angegebenen Qualifikationskriterien. Als Kurs­unterlagen werden die vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft aufgelegten Manuskripte zur Verfügung gestellt.

Alle GiftbezieherInnen & Giftbeauftragte, die mit ­Giften & Chemikalien operieren und keine ­entsprechenden Qualifikationen oder ­erfolgreiche Ausbildungs­abschlüsse vorweisen. Im ­Speziellen gilt dies für Personen in chemischen Betrieben, Industrie, ­Galvano-Betrieben, ­Lackierereien, Autowerkstätten, Käsereien, ­­­Kur- & Badeanstalten, Krankenanstalten, ­Landwirtschaft, KMU.


Als anerkannte Qualifikationen und Ausbildungsabschlüsse gelten: Medizin, Veterinärmedizin, Pharmazie, Chemie, ­Technische Chemie, Lebensmittel- und Biotechnologie, Biologie; Toxikologie; HLA für Chemie, Chemieingenieurwesen, Lebensmittel- und Biotechnologie; Kolleg für Chemie; Diplomstudium Hauptschullehrer Physik/Chemie mit Ausbildung in Sachkunde (Umgang mit Giften) oder Studium für Lehrer im Fach Chemie in Neuer Mittelschule; Fachschule für Chemie; Lehrausbildung Chemielabortechnik, Chemieverfahrenstechnik, Textilchemiker; medizinisch-technischer Laboratoriumsdienst; Werkmeister­schule für Technische Chemie und Umwelttechnik; Lehrausbildung Drogisten oder SchädlingsbekämpferInnen.

Projektorganisation
 Nora Prochaska

Nora Prochaska

Seminarorganisation pn(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-29

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-41

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

07.05.2019 bis 09.05.2019 / 1.Tag 8:30-18:00 h/2.Tag 8:00-15:30 h/3.Tag 8:00-17:00 h
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
935 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
1.025 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
1.140 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
15 %
Preisnachlass für VÖSI-Mitglieder
Nach oben