Menu Search
mask

Banken-AGB

Ausgestaltung, Judikatur & Ausblick

Referenten: Mag. Sabine Götsch / Dr. Valeska Grond-Szucsich , LL.M. / RA Mag. Dr. Gregor Schett , LL.M.
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 480,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • AGB / Vertragsformblätter
    • Definition und Anforderungen
    • Auch Hinweise?
    • Auch Preisaushang etc.?
  • Gesetzliche Grundlagen
    • ABGB-Bestimmungen
    • KSchG-Bestimmungen
    • Sondergesetze
  • Rechtsfolgen Unwirksamkeit
    • Geltungserhaltende Reduktion?
    • Rückgriff auf Gesetz?
    • Ergänzende Vertragsauslegung?
  • Verbandsprozesse
    • Gesetzwidrige Bedingungen
    • Gesetzwidrige Geschäftspraxis
    • Grundsätze in Verbandsprozessen
    • Rechtsfolgen bei Verbandsurteilen
  • Judikatur zum dauerhaften Datenträger
    • Judikatur EuGH
    • Judikatur OGH
    • Anforderungen
    • Fortgeschrittene Websites
    • Speicherfrist
    • Zugänglichmachen von Informationen
    • Mitteilen von Informationen
  • Judikatur zur Zustimmungsfiktion
    • Änderung von AGB
    • Änderung / Einführung von Entgelten
    • Änderung von Leistungen
    • Besonderheiten ZaDiG
    • Änderungskündigung
  • Aktuelle Judikatur
    • Pfandrecht

Alle Banken verwenden im Geschäftsverkehr mit ihren KundInnen Allgemeine Geschäftsbedingungen und Vertragsformblätter. Das rechtliche Umfeld, in dem Allgemeine Geschäftsbedingungen gestaltet und geändert werden können, ist in den letzten Jahren allerdings immer herausfordernder geworden. Das Risiko, dass Teile der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sind, wird dadurch immer größer.

An diesem Seminartag erhalten Sie umfassende Informationen über die gesetzlichen Regelungen, die bei der Gestaltung und Änderung Allgemeiner Geschäftsbedingungen zu beachten sind. Zudem wird die Entwicklung der einschlägigen Judikatur der letzten Jahre und ihre Folgen für den Alltag präsentiert. Diskutieren Sie aktuelle Zweifelsfragen und Zukunftsaussichten mit dem Experten und den Expertinnen aus der Praxis!

APPROBATION

Informationen zur Approbation finden Sie unter www.ars.at/approbationen. Die Approbation muss durch den Rechts­anwaltsanwärter / die Rechtsanwaltsanwärterin erfolgen. ARS bezieht sich auf § 2 RL-RAA (vgl. § 35 RL-BA 2015), § 13 RAPG sowie § 20 RAPG und übernimmt keine Gewähr für die tatsächliche Approbation.

  • MitarbeiterInnen in Rechtsabteilungen von Banken
  • UnternehmensjuristInnen
  • RechtsanwältInnen
  • NotarInnen
Projektorganisation
 Nora Prochaska

Nora Prochaska

Seminarorganisation pn(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-29

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Daniela Wastl,

Daniela Wastl, MA

Program Manager dw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-72

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

21.03.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben