Menu Search
mask

Bauen neben Autobahnen & Schnellstraßen

Der Weg zur Bewilligung: Raststationen, EKZ, Plakatwerbung

Referenten: Mag. Franz Moser
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 460,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Werbung an Autobahnen und Schnellstraßen
  • Betriebe an Autobahnen und Schnellstraßen
  • Raststationen und Rastplätze – die aktuellen Nutzungsmöglichkeiten
  • Liegenschafts-Projektentwicklung in Autobahnnähe
  • Die Querung von Autobahnen und 
  • Schnellstraßen mit Leitungen aller Art
  • Filmdreharbeiten, Fotoshootings, Promotionsaktionen, Eventveranstaltungen – neue wirtschaftliche Möglichkeiten?
  • Bauten in der Nähe von Autobahnen und Schnellstraßen
  • Bauten an Anschlussstellen
  • Das Immobilienportfolio des Autobahnbetreibers
  • Die Sondernutzung von Autobahnen und Schnellstraßen – Entgeltlichkeit?
  • Anrainerverpflichtungen
  • Überblick über das Bundesstraßengesetz 1971 i.d.g.F.
  • Bestandteile der Autobahnen und 
  • Schnellstraßen – Was zählt alles dazu?
  • Der Trassenbescheid
  • Die Straßenbaulast und wer mitzuzahlen hat (bzw. wer nicht)
  • Überschneidungen mit der STVO, dem Telekommunikationsgesetz, dem UVP-G, der GewO, dem Öffnungszeitengesetz etc.

Wer im Schutzbereich neben einer Autobahn oder Schnellstraße baut, braucht eine spezielle Bewilligung der ­Bundesstraßenverwaltung/ASFINAG.

Das Bundesstraßengesetz regelt diese Zustimmungstatbestände (Bauen neben der Autobahn, Werbung neben der ­Autobahn, Leitungsquerungen der Autobahn, Raststationswesen etc.), die jedem Projektmanager oder Juristen von Immobilien­unternehmen, Werbefirmen, Mineralölkonzernen oder Infrastrukturunternehmen bekannt sein sollten.

  • Immobilienprojekte in Autobahnnähe und an Anschlussstellen versprechen eine gute Infrastrukturanbindung und hohe Kundenfrequenzen. Aber sind dafür nicht auch weitere Regeln einzuhalten?
  • Kann mein Einkaufszentrum an der Autobahn beschildert werden? Und wenn ja, wie?
  • Ist Werbung an Autobahnen rechtlich möglich und erlaubt?
  • Wie komme ich zu einem Raststationsbetrieb an der Autobahn?
  • Kann man Grundstücke an der Autobahn für Immobilienprojekte nutzen?

Diese und viele weitere Fragen zu den Möglichkeiten und Einschränkungen von Projekten in der Nähe von Autobahnen und Schnellstraßen werden in diesem Seminar praxisnah vermittelt.

  • Immobilienunternehmen bei Liegenschaftsentwicklung in Autobahnnähe 
  • Werbeunternehmen, die ihr Portfolio in Autobahnnähe ausbauen wollen
  • Mineralölkonzerne für den Bereich Raststationen
  • Infrastrukturunternehmen (Strom, Gas, Wasser, Bahn etc.)
  • Städte und Gemeinden hinsichtlich Kulturhinweistafeln und Ankündigungen
  • Tourismusverbände hinsichtlich touristischer Beschilderung
  • (Gast-)Gewerbetreibende hinsichtlich Betrieben auf Rastplätzen
  • Öffentliche Verwaltung
  • RechtsanwältInnen
  • ProjektmanagerInnen
Projektorganisation
 Gudrun Sochor,

Gudrun Sochor, MA

Seminarorganisation gu(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-17

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Nora Ceipek

Nora Ceipek

Program Manager nc(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-37

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

29.01.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
370 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
415 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
460 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben