Menu Search
mask

Brandschutzbeauftragte

Überblick über ÖNORMEN, Räumungsübungen, landesgesetzliche Regelungen

Referenten: Ing. Markus Pruckner / RA Mag. Robert Ertl
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 450,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Rechtsfragen für Brandschutzbeauftragte
    • Allgemeine Grundsatzfragen
      • Feuer und Brand im Spiegel des Zivil- & Strafrechts
    • Zivilrechtliche Haftung
      • Schutzgesetze
      • Ingerenzprinzip
      • Vertragsverletzung Vorsatz
      • Grobe Fahrlässigkeit
      • Arten der Haftung
    • Nicht funktionierende Brandschutzeinrichtungen aus rechtlicher Sicht
      • Gewährleistung
      • Schadenersatz
      • Produkthaftung
    • (Verwaltungs-)strafrechtliche Haftung und Verbandsverantwortlichkeit
    • Beauftragte
    • Arbeitnehmerschutz
    • Sicherheitsfachkräfte und -vertrauenspersonen
    • Pflichten der Brandschutzbeauftragten
      •  nach der Arbeitsstättenverordnung
      • Verhalten bei behördlich genehmigten Sicherheitsmängeln
      • Bedienstetenschutzgesetz 
      • nach den Landesgesetzen
      • Pflichten der Brandschutzwarte
      • Haftungsprivileg nach § 333 ASVG
      • Dienstnehmerhaftpflichtgesetz
    • Versicherungsmöglichkeiten
  • Praktische Umsetzung des Brandschutzes 
    • Vorbeugender Brandschutz
      • Einteilung
      • Aufgaben und Zielsetzungen des vorbeugenden Brandschutzes
      • Schutzziele
    • Gesetzliche Grundlagen
      • Bauordnungen
      • Gewerbeordnung
      • Arbeitsstättenverordnung
    • Richtlinien
      • OIB Richtlinien
      • Technische Richtlinien vorbeugender Brandschutz
    • Brandschutzmaßnahmen und Wechselwirkungen mit dem organisatorischen Brandschutz
      • Bauliche Maßnahmen
      • Anlagentechnische Maßnahmen
      • Brandschutzkonzepte
    • Organisatorische Maßnahmen zur Sicherstellung des Brandschutzes
      • Erfordernis von Brandschutzbeauftragten
      • Betriebsfeuerwehr
      • Aufgaben der Brandschutzbeauftragten
      • Überwachung der brandschutztechnischen Einrichtungen
      • Übungen

Brandschutz bedeutet Schutz von Personen und Eigentum. Im vorliegenden Seminar wird das aktuelle Spektrum des Brandschutzes in technischer und rechtlicher sowie in Hinsicht auf die jeweils landesrechtliche Umsetzung der OIB-­Richtlinie ­behandelt. 

Rechtliche Risken der Brandschutzbeauftragten werden ebenso erörtert wie Brandschutzkonzepte, Schutzziele nach der ­Bauprodukten-Richtlinie und deren Umsetzung. Weiters werden organisatorische Maßnahmen diskutiert. 

Weiterbildung für Präventivfachkräfte i.S. § 77 Z 5 bzw. § 82 Z 7 ASchG

Bildungsveranstaltung im Sinne des § 83 (8) ASchG; anrechenbar als Weiterbildung gem. § 77 Z 5 ASchG – 2 VÖSI-Punkte f. d. Weiterbildungsnachweis für SFK

  • Brandschutzbeauftragte; Feuerwehr; SicherheitstechnikerInnen
  • ArchitektInnen | HausverwalterInnen | BehördenleiterInnen
  • Bauträger; Gemeinnützige Bauvereinigungen
  • Sachverständige von Bund, Ländern und Gemeinden der Bereiche Technisches Unfallwesen und Arbeitsschutz (0940), Brandschutzwesen (0945), Baupolizei (0950), Feuerpolizei (0955), Rauchfangkehrer (0956)
  • Hersteller von Brandschutzeinrichtungen | FenstertischlerInnen für Brandschutzfenster
Projektorganisation
 Nora Prochaska

Nora Prochaska

Seminarorganisation pn(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-29

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-41

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

06.03.2019 / von 9.15 bis 17.15 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
360 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
410 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
450 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
15 %
Preisnachlass für VÖSI-Mitglieder
10 %
für Mitglieder des Hauptverbandes der allgem. beeid. u. gerichtlich zert. Sachverständigen Österreichs
Nach oben