Menu Search

31091 - Das neue EuGH-Urteil zum EU-US Privacy Shield und seine Folgen

Referenten: Dr. Gerhard Kunnert / RA Dr. Sonja Dürager , LL.M. (IT-Law)
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 450,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Einordnung des Urteils in den EU-rechtlichen Rahmen zum internationalen Datenverkehr
  • Analyse des Urteils und der rechtlichen Auswirkungen auf Unternehmen in Österreich
  • Kurzfristige Abhilfen und langfristige Lösungen
  • Konsequenzen für den arbeitsrechtlichen Alltag (Arbeitsverträge, HR-IT-Systeme, Betriebsvereinbarungen, Informationspflichten etc)
  • Konsequenzen im Kundenverhältnis
  • Ausblick auf die voraussichtliche Reaktion der EU-Kommission

Bereits einmal - am 6.10.2015 – hat der EuGH einen sog. Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission in Bezug auf das US-Datenschutzniveau für ungültig erklärt und für entsprechendes Aufsehen gesorgt (Safe-Harbor-Entscheidung; „Schrems I“). Am 16. Juli 2020 verkündet der EuGH sein mit Spannung erwartetes Urteil im Fall „Schrems II“. Vordergründung geht es zwar „nur“ um die DSGVO-Konformität der sog. Standardvertragsklauseln (SCC). Der EuGH hat aber die Kritik des Generalanwalts vom Dezember 2019 aufgegriffen und für einen neuerlichen „Paukenschlag“ in Form der Nichtigerklärung des Privacy Shields gesorgt. Das Seminar unternimmt eine kompakte Aufarbeitung des Urteils und verbindet dabei die Perspektive eines am Verfahren beteiligten Prozessvertreters und einer auf IT-Recht spezialisierten Anwältin mit langjähriger Beratungserfahrung.


Ihr Special: mit abschließender Diskussionsrunde unter Beteiligung eines Vertreters eines österr. Konzerns mit US-Engagement bzw. Niederlassung. Ein Erfahrungsbericht über die Auswirkungen und Vorkehrungen hinsichtlich des transatlantischen Datenverkehrs. 

  • Datenschutzbeauftragte & IT-Verantwortliche, Compliance Officers, UnternehmensjuristInnen und Führungskräfte von Unternehmen, die Geschäftsbeziehungen bzw. Datenaustausch mit US-Unternehmen pflegen
  • Rechtsanwälte/Rechtsanwältinnen, die Unternehmen mit internationalem Datenverkehr beraten
  • ArbeitnehmervertreterInnen in Unternehmen mit US-Bezug
Projektorganisation
 Cornelia Füsselberger

Cornelia Füsselberger

Seminarorganisation cornelia.fuesselberger(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Jeannine Haller-Fasching

Jeannine Haller-Fasching

Program Manager jeannine.fasching(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-593

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

27.08.2021 / 09:00-12:30 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben