Menu Search
mask

Datenschutzrechtliche Pflichten und Behördenverfahren

Modul 2 - Akademie betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Referenten: MR MMag. Dr. Waltraut Kotschy / Univ. Lekt. Nicolas Nagel , CIPP/E, CIPM
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 540,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Datenschutzrechtliche Pflichten und Behördenverfahren

  • Die Pflichten der Verantwortlichen und Auftragsverarbeiter und die Rechte der betroffenen Personen:
    • Zusammenarbeit mit der Datenschutzbehörde
    • Dokumentationspflicht nach Art 30 DSGVO
    • Meldung von Datenschutzverletzungen nach Art 33 und 34
    • Information der Betroffenen nach Art. 13 und 14 DSGVO
    • Auskunftserteilung nach Art. 15 GVO
    • Richtigstellung und Löschung nach Art. 16 und 17 DSGVO und Widerspruch nach Art. 21 DSGVO
    • Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
    • Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
    • Einschränkungen für automatisierte Entscheidungsfindung (Art 22 DSGVO)
    • Internationaler Datenverkehr nach Art. 44 – 49 DSGVO
  • Die Datenschutzbehörde
  • Rechtsschutzverfahren
    • Österreichische Besonderheiten
    • Grenzüberschreitende Verfahren
    • Der europäische Datenschutzausschuss
  • Sanktionen, insbesondere Geldbußen
  • Schadenersatz
  • Die Stellung von Datenschutzbeauftragten im Unternehmen / in der Behörde
    • Fachliche Anforderungen an Datenschutzbeauftragte
    • Organisatorische Eingliederung
    • Verantwortung und Haftung (inklusive strafrechtlicher Aspekte)
  • Die Rolle von Datenschutzbeau ragten bei der Erfüllung dieser Pflichten
    • Herstellung des Überblicks über die datenschutzrelevante Situation im Unternehmen / in der Behörde
    • Information und Beratung der Geschäfts-/Behördenleitung über die notwendigen Maßnahmen zur Erfüllung der datenschutzrechtlichen Pflichten eines Auftraggebers / einer Auftraggeberin
    • Information/Schulung der MitarbeiterInnen in datenschutzrechtlichen Belangen
    • Vorbereitung/Durchführung der Erfüllung der Auftraggeberpflichten wie z. B. Organisation des Auskunftserteilungsverfahrens

Für einen optimalen Ablauf des Seminars wird die Teilnahme am Seminar „Das 1x1 des Datenschutzrechts” empfohlen!

Alle, die in einem Unternehmen, einer Behörde oder einer anderen Institution die Verantwortung für Kunden- und/oder Mitarbeiterdaten tragen, müssen mit den Grundsätzen des Datenschutzes bestens vertraut sein, wenn sie eine ­empfindliche Rufschädigung für die Institution vermeiden möchten. Wer es nicht schafft, seine Kunden- und Mitarbeiterdaten gegen Missbrauch und unbefugten Zugriff zu schützen, setzt das Vertrauen der Öffentlichkeit aufs Spiel. 


Ein wichtiger Themenbereich der Akademie ist der kompakte Überblick über die aktuell geltenden Datenschutzregeln. Dies umfasst vor allem die Neuerungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), welche im Mai 2018 in Kraft getreten ist. Außerdem wird auf die neuen Regelungen der österreichischen Datenschutz-Anpassungsgesetze ­eingegangen. Weiters wird Ihnen veranschaulicht, welche Vorkehrungen seitens des Unternehmens / der Behörde getroffen werden müssen. 


Somit bietet die Akademie nicht nur eine profunde und kompakte Darstellung des in Österreich seit 25. Mai 2018 ­geltenden Datenschutzrechts, sondern zeigt auch auf, wie Datenschutz auf die wichtigsten Teilbereiche im Unternehmen ­anzuwenden ist, insbesondere im Bereich Marketing und Human Resources Management. Auch auf die speziellen datenschutzrechtlichen Probleme des Behördenbereichs wird entsprechend eingegangen. 


Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen bieten Ihnen die ReferentInnen auch Erfahrungsberichte aus der Praxis: Welche organisatorischen Voraussetzungen müssen in der Institution geschaffen werden, damit Datenschutz verlässlich eingehalten wird? 


Anhand praktischer Beispiele wird demonstriert, wie die zahlreichen datenschutzrechtlichen Pflichten eines ­Unternehmens/ einer Behörde, wie die Führung des Verfahrensverzeichnisses, Erteilung von Information oder Auskunft u. v. m. rasch und zielführend erfüllt werden können. 


Informieren Sie sich über den letzten Stand in Theorie & Praxis des Datenschutzes.

 

Abschluss, Zertifikat & Rezertifizierung

CIS-Zertifikat zum/zur Datenschutzbeauftragten

Die anerkannte Zertifizierungsorganisation CIS – Certification & Information Security ­Services GmbH ist auf Informationssicherheit nach ISO/IEC 27001 und IT-Service-Management nach ISO/IEC 20000 spezialisiert. Aufgrund ihrer staatlichen Akkreditierung durch das BMWFW ist CIS berechtigt, Systemzertifizierungen von Unternehmen durchzuführen. Weiters kann CIS Prüfungen abnehmen und Personenzertifikate erteilen. 

CIS-Zertifikate genießen bei Unternehmen und Behörden im In- und Ausland einen ­exzellenten Ruf. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre fachlichen Kenntnisse von einer unabhängigen Stelle überprüfen zu lassen. Investition:  345,– exkl. USt.

ARS Zertifikat 
Als Voraussetzung für den Erwerb eines ARS Zertifikats legen Sie nach Absolvierung aller 5 Module eine Prüfung ab. Das Zertifikat bescheinigt die Absolvierung und den positiven Abschluss der Akademie und dient als Nachweis Ihrer erworbenen Kenntnisse. Investition:  150,– exkl. USt.

Prüfung (CIS-Prüfung bzw. ARS-Prüfung)
Der Wissens-Check für den Erhalt der Zertifikate findet ca. 2–3 Wochen nach Absolvierung der Akademie statt (Termine siehe letzte Seite). Die ­Prüfungsdauer beträgt 60 Minuten und der Prüfungsort ist Wien. Falls Sie keine Prüfung ablegen möchten, bekommen Sie – wie bei jedem abgeschlossenen ARS Seminar – eine kostenlose Teilnahmebestätigung.

Wählen Sie zwischen den oben genannten Abschlussmöglichkeiten!

Rezertifizierung ARS Zertifikat
Die Gültigkeit dieses Zertifikats beträgt 5 Jahre. Zur Aufrechterhaltung dessen ist in weiterer Folge ein Nachweis 

der Weiterbildung im Ausmaß von mindestens 16 Stunden innerhalb der vergangenen 5 Jahre zu erbringen.

  • Datenschutzverantwortliche/-beauftragte in Unternehmen
  • TechnikerInnen; MitarbeiterInnen in IT-Abteilungen
  • Mitglieder der Geschäftsführung
  • Führungskräfte
  • Entscheidungsträger der öffentlichen Verwaltung
  • MitarbeiterInnen in Rechts- und Revisionsabteilungen
  • MitarbeiterInnen in Marketing-Abteilungen
Projektorganisation
 Ingrid Säckl

Ingrid Säckl

Seminarorganisation si(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. Renate Kammerhofer

Mag. Renate Kammerhofer

Program Manager renate.kammerhofer(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-35

Fax: +43 1 7138024-14

Hotel Schillerpark
Hotel Schillerpark
Schillerplatz
4020 Linz

Tel: +43 732 69 50

e-Mail: schillerpark@austria-trend.at

www:  Hotel Schillerpark

07.05.2019 / von 9.00 bis 19.15 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben