Menu Search
mask

Datenschutzrechtliche Pflichten und Behördenverfahren

Modul 2 - Akademie betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Referenten: MR MMag. Dr. Waltraut Kotschy / Univ. Lekt. Nicolas Nagel , CIPP/E, CIPM, FIP
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 540,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Die Erfüllung der besonderen Pflichten von Verantwortlichen und Auftragsverarbeitern im Unternehmen / in der Behörde bei der Verwendung von personen­bezogenen Daten
    • Das Verhältnis der Verantwortlichen und Auftrags­verarbeiter zur Datenschutzbehörde
    • Ausdehnung des territorialen Geltungsbereichs der DSGVO
    • Die Pflichten des Verantwortlichen: Dokumentation, Information, Risikofolgenabschätzung, Meldung von Datenschutzverletzungen (data breach), Bestellung eines Datenschutzbeauftragten;
    • Verantwortlicher und Auftragsverarbeiter: 
    • Verhaltensregeln | Zertifizierung 
    • Internationaler Datenverkehr
    • Die Betroffenenrechte: Auskunft, Richtigstellung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit, Widerspruch, automatisierte Entscheidungen
  • Die Stellung von Datenschutzbeauftragten im Unternehmen / in der Behörde
    • Fachliche Anforderungen an Datenschutzbeauftragte
    • Organisatorische Eingliederung
    • Verantwortung und Haftung 
  • Die Rolle von Datenschutzbeauftragten bei der Erfüllung dieser Pflichten
    • Herstellung des Überblicks über die datenschutz­relevante Situation im Unternehmen / in der Behörde
    • Information und Beratung der Geschäfts-/Behördenleitung über die notwendigen Maßnahmen zur Erfüllung der datenschutzrechtlichen Pflichten eines Auftraggebers
    • Information/Schulung der MitarbeiterInnen in datenschutzrechtlichen Belangen
    • Vorbereitung/Durchführung der Erfüllung der Auftraggeberpflichten, wie z. B. Organisation des Auskunftserteilungsverfahrens

In diesem Seminar erlangen Sie Kenntnisse, die für die Erfüllung der speziellen datenschutzrechtlichen Pflichten von Unternehmen / Behörden notwendig sind, wenn personenbezogene Daten als Verantwortlicher oder Auftraggeber verwendet werden. Zusätzlich wird die Rolle von Datenschutzbeauftragten im Unternehmen / in der Behörde praxisnah behandelt. 

Erfahren Sie von zwei ExpertInnen mehr über die praktische Umsetzung dieser Pflichten und über die notwendigen ­organisatorischen Vorkehrungen im Unternehmen / in der Behörde!  

Für einen optimalen Ablauf des Seminars wird die Teilnahme am Seminar „Das 1x1 des Datenschutzrechts“ empfohlen!

  • Datenschutzbeauftragte | DatenverarbeiterInnen
  • Fachleute der EDV-Branche | PersonalreferentInnen
  • GeschäftsführerInnen | FinanzdienstleisterInnen
  • Öffentliche Verwaltung
  • Führungskräfte & MitarbeiterInnen der Abteilungen Recht, Compliance, IT, HR
  • JuristInnen | RechtsanwältInnen, RechtsanwaltsanwärterInnen
Projektorganisation
 Ingrid Säckl

Ingrid Säckl

Seminarorganisation ingrid.saeckl(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Stephan Klinger,

Stephan Klinger, MSc

Program Manager stephan.klinger(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-35

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

30.10.2019 / 09:00-19:15 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben