Menu Search

10820 - Der Bauprozess in der Praxis

Bauwerkvertrag und Gewährleistung nach ABGB und ÖNORM B 2110

Referenten: RA Dr. Konstantin Pochmarski / Mag. Andreas Graßler
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 480,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Materiell-rechtliche Aspekte des Bauprozesses

  • Werkvertrag
  • AGB – „Vertrags- und Vergabebedingungen“
  • Kostenvoranschlag gemäß § 1170 a ABGB
  • Pauschalpreisvertrag – Einheitspreisvertrag
  • ÖNORMEN (technische und Vertrags-ÖNORMEN)
  • Warnpflicht des Werkunternehmers
  • Mehrkostenforderung nach ABGB und ÖNORM B 2110 (Nachtragsangebote, Zusatzaufträge, Mehrleistungen)
  • Gewährleistung für Mängel, Schadenersatz für Mangelschäden
    • Gewährleistung und Gewährleistungsbehelfe (Preisminderung, Verbesserung, Wandlung)
    • Vorgehen bei Mängeln – Rügepflicht
  • Schadenersatz für Mangelfolgeschäden
  • Haftrücklass, Deckungsrücklass, Übergabe/Abnahme des Bauwerks

Prozessuale Aspekte im Bauprozess

  • Gerichtliche und außergerichtliche vorprozessuale Beweissicherung
  • Prozessvorbereitung zwischen Mandant und Anwalt
  • Grober Ablauf eines Zivilprozesses
  • Rolle des Sachverständigen und Zeugen im Prozess
  • Dokumentation und Urkunden im Prozess
  • Privatgutachten – Gerichtsgutachten
  • Wirtschaftliche Aspekte des Bauprozesses – Gerichts-, Anwalts- und SV-Kosten
  • Streitverkündigung an Dritte, z. B. Subunternehmer
  • Rechtsmittelverfahren
  • Dos and Don‘ts im Bauprozess
  • Sichern Sie sich rechtlich durch richtige Vertragsgestaltung ab, um Streitigkeiten bereits im Vorfeld zu vermeiden!
  • Erhalten Sie ein umfassende Wissen über Rechte und Pflichten des Werkunternehmers („Auftragnehmers”), die Voraussetzung für eine reibungslose Bauabwicklung sind.
  • Welche gut begründeten Argumente entscheiden für ein wirksames Claim-Management?
  • Wie verhält man sich im Kontakt zu Rechtsanwalt, Gericht und Gutachter richtig?
  • Das Seminar soll den Blick von Auftraggebern und Auftragnehmern auf die rechtlichen Grundlagen der Vertragsgestaltung, Claim-Management und Mangelabwicklung – unter Berücksichtigung des ABGB sowie der ÖNORM B 2110 - schärfen. 
  • Mitarbeiter von Bauunternehmen, insb. Bauleitung und Mitarbeiter in Rechtsabteilungen
  • Mitarbeiter im Claim-Management
  • Vertreter von Gebietskörperschaften, die mit Planung und Aufsicht von Bauvorhaben befasst sind
  • Berater von Bauauftraggebern, z. B. Planer, Architekten, Ziviltechniker
  • Rechtsanwälte und Rechtsanwaltsanwärter
Projektorganisation
 Franziska Dethloff

Franziska Dethloff

Seminarorganisation franziska.dethloff(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-27

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Susanne Jäckel

Susanne Jäckel

Program Manager susanne.jaeckel(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-22

Mobil: +43 699 115 047 51

Fax: +43 1 713 80 24-14

Hotel Graz

8020 Graz
30.08.2021 / 09:00-17:00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
420 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
440 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
480 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
20 %
Ermäßigung für Mitglieder der Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen
Nach oben