Menu Search
mask

Der richtige Bescheid

Einschließlich Gesamtüberblick Rechtsmittelverfahren (zweistufige Gerichtsbarkeit)

Referenten: Hon.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Steiner
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 380,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Beurteilung konkreter Fälle
  • Begriff des Bescheids
  • Mindesterfordernisse eines Bescheids nach AVG
    • Gesetzliche Vorgaben und deren Bedeutung in der Rechtsprechung
    • Inhalt und Form der Bescheide, Bescheidmerkmale
      • Verwaltungsbehörde als Urheber
      • Individuell bestimmter, tauglicher Adressat
      • Bezeichnung
      • Hoheitliche, normative und außenwirksame ­Anordnung (Spruch): Bestandteile einschließlich Nebenbestimmungen, Ausschluss der aufschiebenden Wirkung, Leistungs- und Erfüllungsfristen, 
      • Bestimmtheit, (Un-)Trennbarkeit
      • Begründung
      • Rechtsmittelbelehrung
      • Genehmigung (Unterschrift / Amtssignatur)
    • Rechtsprechung VwGH/VfGH
    • „Elektronische” Bescheiderstellung
    • Häufige Fehler
    • Praxistipps
  • Arten von Bescheiden
  • Erlassung eines Bescheides
    • Schriftliche Erlassung
    • Mündliche Erlassung (Verkündung & Beurkundung)
  • Bescheidberichtigung
  • Ermittlungsverfahren als Voraussetzung für die Bescheiderlassung
  • Mandatsbescheid und Vorstellung
  • Rechtsmittel und Rechtsbehelfe gegen Bescheide
    • Beschwerde an das Verwaltungsgericht
    • Revision/Beschwerde an den VwGH/VfGH
  • Hinweise auf Besonderheiten des Verwaltungsstrafverfahrens
  • Überblick über die Zustellung

Erhalten Sie einen aktuellen und kompakten Überblick über die in der Praxis wesentlichen Grundlagen für die Erlassung von Bescheiden nach dem Allgemeinen Verwaltungsverfahrensgesetz 1991 (AVG) und das Rechts­mittelverfahren.

Schwerpunkte sind – neben einer fundierten Darstellung der geltenden Rechtslage – einerseits Hinweise und praktische Anleitungen zur Fehlervermeidung, andererseits praxisrelevante Fragestellungen und deren konkrete Bewältigung in den verschiedenen Verfahrensphasen. Weiters werden konkrete Lösungen zur elektronischen Verfahrensführung erläutert und der Einsatz der Amtssignatur in den verschiedenen Ausprägungen gezeigt.


Die Darstellung der Rechtsschutzmöglichkeiten gegen Bescheide (Beschwerde an die Verwaltungsgerichte, Revision an den Verwaltungsgerichtshof) sowie Hinweise auf das Zustellverfahren runden das Programm ab.

Informieren Sie sich über interessante und für die Praxis wichtige Aspekte aus sämtlichen Rechtsbereichen samt den ­Querbezügen (Unterschiede und Vergleiche) sowie über die jeweils aktuelle Judikatur der Höchstgerichte inklusive deren Umsetzung in der Praxis.

Es steht auch Zeit für die Diskussion und Beantwortung Ihrer individuellen, konkreten Fragen zur Verfügung.

  • JuristInnen, insbes. auch AnwältInnen, AnwärterInnen sowie VertreterInnen von Verwaltungsbehörden
  • SachbearbeiterInnen, die mit Verwaltungsverfahren befasst sind, insbes. GeschäftsführerInnen und ­MitarbeiterInnen von Rechtsabteilungen
Projektorganisation
 Ingrid Säckl

Ingrid Säckl

Seminarorganisation si(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. Renate Kammerhofer

Mag. Renate Kammerhofer

Program Manager renate.kammerhofer(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-35

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

15.05.2019 / von 9.00 bis 13.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben