Menu Search
mask

Die aktuelle Bauordnung und Bautechnikverordnung für Niederösterreich

Schwerpunkt: Novellen 2017 und 2018

Referenten: Dr. Gerald Kienastberger / DI Hubert Länger
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 450,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • NÖ Bauordnung
    • Begriffsbestimmungen
    • Parteistellung
    • Grenzänderung im Bauland
    • Bauplatzeigenschaft
    • Straßengrundabtretung
    • Einteilung der Bauvorhaben
    • Verfahrensarten
    • Verfahren mit Parteien und Nachbarn (Entfall der Bauverhandlung)
    • Schutz des Ortsbildes
  • Bautechnische Bestimmungen in NÖ
    • Begriffsbestimmungen
    • Belichtung von Aufenthaltsräumen
    • Belichtungsprüfung der Hauptfenster von Nachbargebäuden
    • Anordnung von Bauwerken am Grundstück
    • Größe des Bauwiches
    • Bauwerke im Bauwich
    • Vorbauten
    • Ermittlung der Gebäudehöhe
    • Zulässige Höhe der Gebäude
    • Bezugsniveau und Geländeveränderung
    • Imissionsschutz
    • PV-Anlagen und Batteriespeicher
    • Schutz vor ionisierender Strahlung (Umsetzung der EU-Euratom-Richtlinie)
    • Umsetzung der OIB-Richtlinien

Dieses Seminar bringt Sie im Baurecht wieder auf den aktuellen Stand. Informieren Sie sich über Details und Hintergründe zu den aktuellen Novellen.

Nachdem das Bauverfahren, die Berechnung der Gebäudehöhe und die Geländeveränderung im Jahr 2017 neu und zeitgemäß geregelt wurden, wurden in der Novelle vom 30.08.2018 unter anderem die Belichtung von Aufenthaltsräumen und die Belichtungsprüfung auf Hauptfenster von Nachbargebäuden klarer geregelt.

Weiters wurden in der Novelle vom August 2018 zwei EU-Richtlinien umgesetzt. Zur ersten EU-Richtlinie wurden Bestimmungen über mittelgroße Feuerungsanlagen ins Baurecht aufgenommen, die zweite EU-Richtlinie betrifft die ionisierende Strahlung wie z. B. Radon aus dem Untergrund.

Viele weitere Änderungen in der Novelle vom August 2018 wurden auf Wunsch der praktischen Anwender durchgeführt. So gab es Nachbesserungen und Erleichterungen für Bauwerber im Bereich des Bauverfahrens, Änderungen bei den Abgaben und Strafbestimmungen, Änderungen bei der Festlegung eines Bezugsniveaus durch die Gemeinde, Änderungen beim Immissionsschutz, bei der Höhe von baulichen Anlagen im Bauwich, bei der Gleichstellung des ungeregelten mit dem geregelten Bauland, bei Bauwerken im Grünland in der Nähe des Baulandes, bei der zulässigen Geländeabsenkung, bei der Anpassung des Bezugsniveaus an Nachbargrundstücke, usw.

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die gesamte NÖ Bauordnung 2014 und erfahren alle Details zu den aktuellen Novellen. Die umfangreichen Änderungen der letzten Zeit sind in den Seminarunterlagen anschaulich durch Bilder und Skizzen dargestellt.

Bringen Sie sich auf den neuesten Stand!

  • Bausachverständige
  • BaujuristInnen
  • ArchitektInnen
  • ZivilingenieurInnen
  • Baumeister
  • Zimmermeister
  • Professionisten
  • Bauindustrie / sonstige Bauträger / Investoren
  • Gemeinnützige Wohnbaugesellschaften
Projektorganisation
 Christine Walser

Christine Walser

Seminarorganisation cw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-26

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Michaela Pelzelmayer

Michaela Pelzelmayer

Program Manager michaela.pelzelmayer(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-54

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

30.01.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
Ermäßigung bei Buchung ab dem 2. Teilnehmer für das Seminar Die aktuelle Bauordnung & Bautechnikverordnung für Niederösterreich
20 %
Ermäßigung für Mitglieder der Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen
10 %
für Mitglieder des Hauptverbandes der allgem. beeid. u. gerichtlich zert. Sachverständigen Österreichs
Nach oben