Menu Search
mask

Dienstvertrag - freier Dienstvertrag - Werkvertrag

Vermeiden Sie Fehlerquellen!

Referenten: Peter Lepschi / Hofrat Roman Fragner , MPA
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 495,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Abgrenzung der Vertragsverhältnisse lt. ABGB
  • Arbeitsrechtliche Ansprüche
  • Abgrenzung ASVG – GSVG
  • Merkmale für die Versicherungspflicht
    • Grenzfälle erkennen und beurteilen
  • Gesetzlich festgelegte Prüfungsreihenfolge
    • DienstnehmerIn – freie/r DienstnehmerIn – Werkvertrag
  • Vertragselemente | Vertragsfragen
  • Nebeneinanderbestehen von echtem und freiem Dienst­verhältnis bzw. Werkvertrag als neue Arbeitsformen
  • Prüfung der tatsächlichen Verhältnisse
    • durch den/die KrankenversicherungsträgerIn
  • Höchstgerichtliche Entscheidungen
    • zu den einzelnen Vertragsverhältnissen
    • Dienstverhältnis trotz Gewerbeschein
  • Darstellung der beitrags- und leistungsrechtlichen Unterschiede ASVG – GSVG
    • Geringfügigkeits- & Versicherungsgrenze
  • Beitragssätze & -grundlagen, Verteilung der Beitragslast
  • Sozialversicherungs-Zuordnungsgesetz: Umwandlung von GSVG ins ASVG
  • Abgrenzung Dienstvertrag – Werkvertrag im Steuerrecht
    • Kriterien kennen & erkennen – Vertragsinhalt vs. Gelebtes
    • ABC der Merkmale eines Arbeitsverhältnisses
    • Häufige Fälle und Branchen mit Abgrenzungsproblemen
    • Sonderfall Arbeitskräfteüberlassung
    • Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit ex lege
    • Pflichten der ArbeitgeberInnen bei Betriebsstätte im Inland
    • Lohnsteuerabzug für Vorteile von dritter Seite
    • SV-Zuordnungsgesetz – Bindungswirkung Steuer
  • Rückwirkende Feststellung eines Arbeitsverhältnisses
    • Konsequenzen der Nichtanerkennung eines Werkvertrages
    • Bedingungen für die Hochrechnung des Honorars auf einen „Bruttowert”
    • Einschränkungen für die Lohnsteuerhaftung bei bereits bezahlter Einkommensteuer
    • Regress beim/bei der ArbeitnehmerIn für Haftungslohnsteuer
    • Anrechnung der Haftungslohnsteuer bei der Steuerveranlagung des Arbeitnehmers / der Arbeitnehmerin
  • Sonderregelungen – Rechtsprechung VwGH bzw. BFG – Verwaltungspraxis
    • Vortragende, Lehrende, Unterrichtende – 24-Stunden-Betreuung – Familienhafte Mitarbeit
    • Ausgewählte Fälle aus der Rechtsprechung
    • Abgrenzung Arbeitskräfteüberlassung vs. Vermittlung
    • Arbeitsverhältnis + parallel Werkvertrag zum selben AG
  • Geschäftsführer im Steuerrecht
    • Geschäftsführer-Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit
    • Vertragliche Weisungsungebundenheit
    • Einkünfte wesentlich Beteiligter – Lohnnebenkostenpflicht
    • Honorare neben der Geschäftsführervergütung
    • Steuerliche Zurechnung von Geschäftsführungs­honoraren bei „Drittanstellung”
  • Freie DienstnehmerInnen im Steuerrecht
    • Lohnnebenkosten – Bemessungsgrundlage
    • Meldeverpflichtung § 109a EStG 1988 samt Ausnahmen

Werkverträge und freie Dienstverträge stellen Sonder­formen der Erwerbstätigkeit dar, welche auch einer Pflicht­versicherung unterliegen. Die Abgrenzung zum echten Dienstverhältnis wirft häufig schwer zu beantwortende Fragen auf, deren ­Auslegung weit­reichende Konsequenzen haben kann – nicht nur für die/den Erwerbstätige/n selbst, sondern vor allem auch für den/die Dienst- bzw. AuftraggeberIn. Das Einkommensteuerrecht wiederum kennt nur eine Unterscheidung zwischen einer selbständig bzw. nicht­selbständig ausgeübten Tätigkeit, die mit der sozialversicherungsrechtlichen Einordnung nicht ­unbedingt konform gehen muss.

Ziel dieses Seminars ist es daher,

  • die Sozialversicherungs- und Steuergesetzgebung in Bezug auf Vertragsgestaltung in ihren Grundzügen darzustellen
  • die wesentlichsten Unterschiede ASVG – GSVG sowie selbständiger und nichtselbständiger Tätigkeit herauszuarbeiten
  • strittige Abgrenzungsfragen zu behandeln und
  • Hinweise für Ihren konkreten Anwendungsfall zu geben.

Informieren Sie sich umfassend über die Vor- & Nachteile der unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten und nutzen Sie die Gelegenheit, mit ausgewiesenen Experten auf diesem Gebiet Ihre persönlichen Zweifelsfragen zu lösen!

Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.

  • UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen, Führungskräfte
  • Personalverantwortliche & PersonalsachbearbeiterInnen
  • MitarbeiterInnen in Rechtsabteilungen | BetriebsrätInnen
  • SteuerberaterInnen | RechtsanwältInnen, RAA
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation np(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-18

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-41

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

28.03.2019 / von 9.00 bis 16.30 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben