Menu Search
mask

Eigenmittel - Basel III und weitere Entwicklungen im Kapitalbereich

Aktuelle und zukünftige Anforderungen für Kreditinstitute

Referenten: MMag. Andreas Schirk / Dr. Guido Sopp , CFE
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 480,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • (Kurz)Überblick über das Eigenmittelregime der CRR
    • Struktur | Anwendungsebene(n)
    • Offenlegung | Bewilligungen
    • Anforderungen an (positive) Kapitalelemente
  • Anforderungen an neue Eigenmittelinstrumente und berücksichtigungsfähige Verbindlichkeiten (CRR/CRR2, DelVO, EBA RTS u. ITS, EBA Q&A)
    • Hartes Kernkapital (CET1)
      • CET1-Liste | Q&A zu CET1-Instrumenten
    • Zusätzliches Kernkapital (AT1)
      • AT 1-Report, Update Emissionen und Q&A
    • Ergänzungskapital (T2)
      • Q&A zu T2-Instrumenten
    • Berücksichtigungsfähige Verbindlichkeiten (TLAC/MREL Instrumente)
    • Übergangsbestimmungen („Grandfathering“)
  • Kapitalpufferanforderungen
    • Kombinierte Kapitalpufferanforderung
      • Kapitalerhaltungspuffer, Antizyklischer Kapitalpuffer, Kapitalpuffer für [Globale] Systemrelevante Institute
    • EBA RTS, ITS und Guidelines
    • Ausschüttungsbeschränkungen | Kapitalerhaltungspläne
  • Abzugsposten
    • Beteiligungen und latente Steueransprüche: Abzug, Ausnahmen und Freibeträge
    • Rechtsrahmen und Q&A | Übergangsregime
  • Bewilligungsverfahren im Single Supervisory-Mechanism
    • Rolle von EBA, EBZ & FMA
    • Emission von Eigenmittelinstrumenten
    • Verringerung von Eigenmittelinstrumenten
    • Ausnahmen von der Anwendung der Aufsichtsanforderungen auf Einzelbasis („Waiver“)
  • IFRS-basierte Ermittlung der Ordnungsnormen
  • Aufsichtsrechtliche Konsolidierung vs. IFRS-Anforderungen und EBA RTS zur Komilidierung
  • Prudent Valuation und Prudential Filters
    • EBA RTS | Aktuelle Q&A
  • Minderheitenanrechnung
    • Rechtsrahmen und Q&A | Übergangsbestimmungen
    • Rechenlogik
  • IFRS 9 und Implikationen für das regulatorische Kapital
    • Übergangsbestimmungen ab 2018
    • Weiterentwicklung des aufsichtsrechtlichen Rahmens
  • Ausgewählte Fragen in Zusammenhang mit Instrumenten des zusätzlichen Kernkapitals
    • Update Q&A zu AT1-Instrumenten
    • AFRAC-Stellungnahme zur Bilanzierung von AT1-Instrumenten
  • Minimum Requirement for Eligible Liabilities (MREL) und Total Loss Absorbing Capacity (TLAC) – weitere Kapitalanforderungen 

Basel III hat die bisherige Struktur und Qualität der anrechenbaren Eigenmittel geändert. Die verschiedenen Eigenmittelarten sollen den Instituten vor allem dazu dienen, Verluste im „Going-concern” besser abfedern zu können. Ergänzend ergeben sich aus dem neuen Banken-Abwicklungsregime mit den Minimum Requirements for Eligible Liabilities (MREL) und dem Konzept der Total Loss ­Absorbing Capacity (TLAC) „Gone-concern”-Kapitalanforderungen. Hierzu gibt es einen aktuellen Legislativvorschlag der Europäischen ­Kommission (CRR2).

In diesem Seminar erhalten Sie von Experten der FMA und Europäischen Kommission ein umfangreiches Wissens-Update für Ihren Berufsalltag. ­Geboten wird zunächst ein umfassender Überblick über das Kapitalregime der CRR/CRR2, bevor im weiteren Verlauf des Seminars bestimmte Bereiche vertiefend behandelt werden: Dazu zählen u. a. die Anforderungen an neue ­Eigenmittelinstrumente, berücksichtigungsfähige Verbindlichkeiten und ­Kapitalpuffer, Regelungen zu MREL/TLAC gemäß CRR2 und BRRD2, weiters Fragen im Zusammenhang mit der Minderheitenanrechnung sowie die Implikationen von IFRS 9 auf das regulatorische Kapital.

Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich aus erster Hand über Neuerungen und die entsprechenden ­Auswirkungen auf die Bankenlandschaft!

  • MitarbeiterInnen von Kreditinstituten aus den Bereichen
    • Recht | Meldewesen | Accounting | Risikomanagement | Group Reporting | Special Service Desk | Interne Revision
  • WirtschaftsprüferInnen, SteuerberaterInnen, RechtsberaterInnen | Beratende Berufe | Kreditinstitute & Bankprüfer
Projektorganisation
 Nora Prochaska

Nora Prochaska

Seminarorganisation pn(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-29

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Daniela Wastl,

Daniela Wastl, MA

Program Manager dw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-72

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

21.12.2018 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben