Menu Search
mask

Elternteilzeiten, -arbeitszeiten & Karenzen

inkl. praxiswichtiger jüngster Novellierungen und OGH-Entscheidungen

Referenten: o. Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 560,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Eckpunkte der Elternkarenzen
    • Neuerungen: Spätere Karenznahme ohne vorherige Karenz durch den anderen Elternteil? Erleichterte Pflegeelternkarenzen samt Auswirkungen auf die Elternteilzeiten und Elternarbeitszeiten
    • Wichtige OGH-Entscheidungen, v. a. zu Stärke und Vorrang des Rückkehrrechts
  • Die Gestaltungseckpunkte der Elternteilzeit
    • Ausmaß der Arbeitszeitherabsetzung
    • Neues Bandbreitenerfordernis: Was ist es, wann gilt es?
    • Dauer? „Großer” und „kleiner” Anspruch
    • Häufigkeit der Inanspruchnahme
    • Anspruch auch für Neueintritte?
    • Verhältnis zur Karenz
  • Was ermöglicht der Anspruch auf Elternarbeitszeit(einteilung)?
  • „Großer” oder „kleiner” Anspruch?
    • Für welchen Personenkreis gelten die Ansprüche?
    • Welche Rolle spielen Betriebsgröße und Dienstzeit?
    • Welche Bedeutung hat hier die neue Bandbreite?
    • Was gilt es bei der Inanspruchnahme für ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen zu beachten?
      • Fristen | Form und Formulare | Anrufung des Gerichts
      • Durchsetzungs- oder Abwehraktivitäten
    • Neuerlicher Antrag trotz Antragsrückziehung?
  • Wann sind formlose Einigungen geschützte Elternarbeitszeiten?
  • Arbeitsplatz- und Entgeltfragen
    • Muss es der gleiche Arbeitsplatz sein?
    • Versetzungen? Neuestes aus dem OGH
    • Anderes Entgelt?
  • Änderungsansprüche während der Laufzeit?
    • Vorzeitige Beendigung der Teilzeit?
    • Änderungen inhaltlicher Parameter
    • Geburt eines weiteren Kindes?
  • Auswirkungen der Elternteilzeit auf die arbeitsrechtlichen Ansprüche?
    • Laufendes Entgelt (z. B. bei All-in-Vereinbarungen: wichtige OGH-Klarstellung)
    • Sonderzahlungen
    • Urlaub (Ausmaß und Verbrauch), Altsalden?
    • Zeitvorrückungen
    • Abfertigung Alt und Neu
  • Kündigungs- und Entlassungsschutz
    • Besonderer, ab und bis wann?
    • Was kosten (auch unabsichtliche) Fehler?
    • Motiv- und Diskriminierungskündigungsschutz: Was bewirkt er? Worauf ist zu achten?
  • Wie kann man das Kinderbetreuungsgeld maximal bewahren?
    • Was man bei der Teilzeit beachten muss
    • Die aktuellen Tücken der Zuverdienstgrenzen: 
    • Wie am besten bewältigen?
    • Neue flexiblere Kinderbetreuungsgeldgestaltungen der Eltern?
  • Herausforderungen und typische Fehler

Vor allem das System der Elternteilzeit und Elternarbeitszeit mit seinen jeweiligen „großen“ und „kleinen“ Varianten lässt oft (noch) unbekannte Gestaltungsmöglichkeiten zu, die es zu erkennen und aufzuarbeiten gilt, um richtig agieren oder reagieren zu können. Für ArbeitgeberInnen sind die „großen“ Ansprüche besonders umsetzungsheikel, wie ein jüngster OGH-Fall deutlich macht. Diese sind nun für Betriebe wie für ArbeitnehmerInnen aktueller denn je.

Dazu kommen für die Betriebe in Bezug auf Geltend­machung, Form, Aktivitätsfristen und Kündigungsschutz beachtliche Tücken, die man nicht übersehen darf. Selbst der Anspruch auf bloße Änderung der Arbeitszeit­einteilung hat es in sich.Besonders wichtig sind auch die Zusammenhänge zum Geschlechtsdiskriminierungsverbot, welches beachtliche ­Auswirkungen auf die Ansprüche hat und vieles erschwert.

Das Seminar bringt Sie systematisch, verständlich und ­praxisorientiert auf den Wissensstand, der zur Vermeidung von ­kostspieligen Fehlern & Nachteilen unverzichtbar ist – unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung und der ­aktuellen Kinder­betreuungsgeldansprüche samt Zuverdienstgrenzen.

Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.

  • PersonalleiterInnen / PersonalsachbearbeiterInnen / PersonalverrechnerInnen
  • GeschäftsführerInnen, UnternehmerInnen | LeiterInnen von Rechtsabteilungen
  • BetriebsrätInnen | WirtschaftstreuhänderInnen und SteuerberaterInnen
  • RechtsanwältInnen, RAA
  • ReferentInnen von Interessenvertretungen
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation nina.pototschnigg(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-18

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager claudia.wolf(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-41

Fax: +43 1 713 80 24-14

Arcotel Hotel Nike
Arcotel Hotel Nike
Untere Donaulände 9
4020 Linz

Tel: +43 732 76 26

e-Mail: nike@arcotelhotels.com

www:  Arcotel Hotel Nike

07.11.2019 / von 8.30 bis 16.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben