Menu Search
mask

EMIR (REFIT) - Regelungen im OTC-Derivatehandel

Neueste Regulierungsstandards der ESMA inkl. allen geplanten Änderungen für Marktteilnehmer

Referenten: Mag. Roman Bitter
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 460,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Die OTC Derivate Verordnung „EMIR” ist seit August 2012 in Kraft; die dazu erlassenen technischen Durchführungs- und Regulierungsstandards folgten ab 2013. Diese haben einen fundamentalen Umbau der Marktinfrastruktur und neue ­Regelungen für den Handel mit Derivaten gebracht. Betroffen sind sowohl Kreditinstitute, Versicherungsunternehmen, OGAW, Verwaltungsgesellschaften und andere finanzielle Gegenparteien aber auch alle Unternehmen der Realwirtschaft, welche mit Derivaten handeln. 

Die Kernpunkte der Verordnung werden derzeit erneuert und überarbeitet. Zielsetzung des EMIR Reviews („EMIR REFIT“) ist es, die Anforderungen der EMIR ohne Beeinträchtigung der übergeordneten Ziele der Verordnung in bestimmten Bereichen anzupassen, um die Anforderungen zu vereinfachen und effizienter zu gestalten sowie unverhältnismäßig hohe Kosten und Belastungen zu verringern. Somit kommen demnächst Änderungen der Regelungen im Handel mit Derivaten auf die Marktteilnehmer zu.

Sichern Sie sich bei unserem Experten einen umfassenden Überblick über die aktuellen Regelungen im OTC-Derivatehandel.

  • Einführung, Stand der Rechtssetzung
    • OTC-Derivate-VO
    • Technische Durchführungs- und Regulierungsstandards der ESMA
    • Zielsetzung und zentrale Elemente
  • Zentrales Clearing
    • CCP (Zentrale Gegenparteien)
    • Clearingmitglieder
    • Kunden und indirekte Kunden
    • Geeignete Sicherheiten
    • Trennung und Übertragbarkeit
  • Clearingpflicht 
    Schwerpunkt: Aktuelle clearingpflichtige OTC Derivate
    • Begründung der Clearingpflicht
    • Sachlicher Anwendungsbereich
    • Persönlicher Anwendungsbereich
    • Zeitlicher Anwendungsbereich
  • Transaktionsregister und Meldepflicht
    • Inhalte und Form der Meldungen
    • Sachlicher & persönlicher Anwendungsbereich
    • Zeitlicher Anwendungsbereich
  • Verpflichtende Risikominderungstechniken – Schwerpunkt: Bilateral Margining
    • Rechtzeitige Bestätigung
    • Portfolio Reconciliation / Compression
    • Dispute Resolution
    • Besicherung
    • Persönlicher Anwendungsbereich
    • Zeitlicher Anwendungsbereich
  • Ausführung im österreichischen Recht
    • ZGVG
    • Zuständigkeit und Sanktionen
  • EMIR REFIT
    • Änderungen für Marktteilnehmer
    • Neue technische Standards
    • Timeline
  • MitarbeiterInnen von Kreditinstituten, Wertpapierfirmen, Versicherungsunternehmen, Verwaltungsgesellschaften aus den Bereichen:
    • Recht & Compliance | Treasury
    • Risikomanagement | Rechnungswesen
    • Abwicklung & Backoffice
  • MitarbeiterInnen von Handels- und Industrieunternehmen, die Derivate nutzen
  • WirtschaftsprüferInnen, SteuerberaterInnen
  • Beratende Berufe
Projektorganisation
 Nora Prochaska

Nora Prochaska

Seminarorganisation pn(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-29

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Daniela Wastl,

Daniela Wastl, MA

Program Manager dw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-72

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

13.06.2019 / von 9.00 bis 16.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben