Menu Search

10281 - Entgeltfortzahlung & Freistellung in der arbeitsrechtlichen Praxis

Referenten: ao. Univ.-Prof. Dr. Martin Risak / Mag. Carl-Georg Vogt , MBA
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 495,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Grundlagen
    • Funktionen des Entgeltfortzahlungsrechts 
    • Grundregeln der Berechnung der Fortzahlungsansprüche 
  • Krankenstand – neue Rechtslage ab 1.7.2018 
    • Welche Krankheitsfälle sind erfasst? 
    • Wann liegt Arbeitsunfähigkeit vor? | Beurteilung der Arbeitsfähigkeit, Teilarbeitsfähigkeit 
    • Ausmaß der Entgeltfortzahlung – Entfall der Unterschiede bei Arbeitern und Angestellten 
    • Melde- und Nachweispflichten – NEU seit 1.7.2017: Wiedereingliederungsteilzeit und Wiedereingliederungsgeld
  • Urlaub
    • Entstehung & Berechnung des Urlaubsanspruchs (insbes. bei Wechsel des Arbeitszeitausmaßes) 
    • Urlaubsanspruch für Teilzeitbeschäftigte | Urlaubsverbrauch – Teilbarkeit des Urlaubs 
    • Einseitiger Urlaubsantritt und „persönlicher Feiertag” | Urlaub und Krankenstand | Berechnung des Urlaubsentgelts 
    • Abgeltung offener Urlaube am Ende des Dienstverhältnisses 
    • Urlaubsverbrauch während Kündigungsfrist und Dienstfreistellung
  • Wichtige, die Person betreffende Gründe einschließlich Pflegefreistellung
    • Abgrenzung der Tatbestände
    • Kollektivvertragliche Regelungen
      • Angleichung Arbeiter – Angestellte ab 1.7.2018
    • Und was gilt, wenn mehr Zeit erforderlich ist?
  • Pflegekarenz, Pflegeteilzeit & Familienhospizkarenz
    • Tatbestandsvoraussetzungen | Pflegebedürftigkeitsbescheinigung
    • Für welche Verwandten darf Pflegekarenz / -teilzeit / Familienhospizkarenz konsumiert werden?
  • Belegschaftsvertretung (Betriebsratstätigkeit usw.)
    • Amts- / Bildungs- /  Totalfreistellung | Voraussetzungen & Ausmaß der Freistellungsansprüche
  • Weitere Fortzahlungstatbestände
    • Freistellung als Sicherheitsvertrauensperson | Freizeit in der Kündigungsfrist („Postensuchtage”)
    • Feiertagsrecht – jetzt ohne Karfreitag | Unternehmerrisiko (§ 1155 ABGB) u. v. m.

Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.

  • Aktuelle Rechtsprechung
  • Lösung von Problemen der Entgeltfortzahlung und Freistellung
  • Gesetzliche Neuerungen 
  • Umgang mit Neuerungen im betrieblichen Alltag 
  • Das Seminar wendet sich an alle, die mit Fragen der Entgeltfortzahlung in der Arbeitswelt konfrontiert sind: 
    • Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Geschäftsführer, 
    • Betriebsräte
    • In der Lohnverrechnung tätige Personen
    • Anwälte, Notare & Wirtschaftstreuhänder
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation nina.pototschnigg(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-18

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
Mag. Manora Winkler-Oelzant

Mag. Manora Winkler-Oelzant

Program Manager manora.winkler(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-24

Mobil: +43 664 889 302 20

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

23.06.2021 / 09:00-17:00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben