Menu Search
mask

Erhaltungspflichten & Veränderungsrechte - Konflikte nach MRG und WEG

inkl. aktuellster Judikatur - Vermeiden Sie teure Fehler!

Referenten: Mag. Andreas Grieb
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 450,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Mietrecht
    • Anwendungsbereich MRG – Abgrenzung ABGB
    • Was kann (soll) wo wie vertraglich vereinbart werden?
    • Konsumentenschutz
    • Gröblich nachteilige Bestimmungen
    • Zwingendes und nachgiebiges Recht
    • Begriff des „ernsten Schadens”
    • Erhaltung allgemeiner Teile
    • Brisantes Thema „Gesundheitsgefährdung”
      • Bleiwasser, Elektrik, Schimmel, Asbest und andere Gefahren
    • Haftung des Vermieters / der Vermieterin (Verwalters / Verwalterin)
    • Wartungs- und Erhaltungspflichten des Mieters / der Mieterin
    • Investitionsersatzansprüche
    • Durchsetzung von Ansprüchen
    • Durchsetzung von Veränderungen durch MieterInnen & VermieterInnen
    • Rechtslage seit 1.1.2015: Heiztherme, ­Warmwasserboiler und sonstige Wärmebereitungsgeräte
    • Ausmalpflicht des Mieters / der Mieterin
  • Wohnungseigentumsrecht
    • Pflichten einzelner WohnungseigentümerInnen / der Eigentümergemeinschaft
    • Sinnvolle Vereinbarungen in WE-Verträgen
    • Abweichender Verteilungsschlüssel
    • Abweichende Abrechnungs- & Abstimmungseinheiten
    • Leidiges Thema „Fenster”
    • Durchsetzung von Veränderungen durch den / die WohnungseigentümerIn
    • Ansprüche gegenüber der Gemeinschaft
    • Abtretung von Ansprüchen an d. Eigentümergemeinschaft
    • Vorausschau
    • Rücklagenbildung
    • Pflichten & Verantwortung des Verwalters / der Verwalterin
    • Haftungen des Verwalters / der Verwalterin
    • Energieausweis (Bedeutung für Erhaltungs- und Verbesserungsarbeiten)
    • Erhaltungspflichten nach der Änderung durch den / die WohnungseigentümerIn
  • Neueste Judikatur
  • Besondere Erhaltungspflichten durch die WGG-Novelle 2016

Fragen der Erhaltung und Veränderung rücken im Wohnrecht immer mehr in den Vordergrund. Konflikte, sei es zwischen MieterInnen und ­VermieterInnen oder zwischen WohnungseigentümerInnen und der Eigentümergemeinschaft (Verwaltung), sind dabei oft vorprogrammiert. Mangelhafte Vertragsgestaltung, fehler­hafte Vereinbarungen sowie Unkenntnis der Rechtslage und Judikatur geben dafür meist den Ausschlag.

Der Vortragende zeigt Ihnen, wie Sie Fehler – die nicht ­selten in Haftungen münden – von vornherein vermeiden und für klare Verhältnisse sorgen können. Anhand vieler Beispiele wird ausgeführt, welche Rechte und Pflichten zum Thema „­Erhaltung & Veränderung“ zu beachten sind.

Zudem erhalten Sie einen umfassenden Über­blick über die aktuellste Recht­sprechung. Nützen Sie die in ­verständlicher Weise vermittelte Information durch einen Experten aus der Wohnrechtspraxis.

  • HausverwalterInnen, Haus- und WohnungseigentümerInnen
  • Gemeinnützige Bauvereinigungen
  • ImmobilienmaklerInnen, Immobilientreuhänder
  • RechtsanwältInnen, RechtsanwaltsanwärterInnen, NotarInnen, NotariatskandidatInnen
  • MitarbeiterInnen in Rechtsbüros u. dgl.
  • Wirtschaftstreuhänder, Interessenvertretungen
  • Banken, Versicherungen, Behörden
  • AnlageberaterInnen, Investoren und deren BeraterInnen
Projektorganisation
 Gudrun Sochor,

Gudrun Sochor, MA

Seminarorganisation gu(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-17

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Nora Ceipek

Nora Ceipek

Program Manager nc(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-37

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

10.12.2018 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
360 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
410 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
450 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben