Menu Search
mask

11175 - Fachtagung: Beauftragung von Subunternehmen

Bauverträge, Vergabe- & Gewerberecht, Auftraggeberhaftung - Worauf Sie als GU achten müssen!

Referenten: RA DDr. Katharina Müller , TEP / Mag. Wolfgang Hussian / RA Dr. Bernhard Kall und weitere ExpertInnen
Veranstaltungsform: Fachtagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 540,00 exkl. Ust (Frühbucherbonus von € 50,- bereits berücksichtigt)

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Subunternehmerverträge optimal gestalten
    • Definitionen: Generalunternehmer, Totalunternehmer, Subunternehmer, Nachunternehmer, ARGE
    • Bau-Soll
    • Abstimmung des Leistungsumfangs
      • Leistung, Termine, Warn- und Hinweispflichten, Rücktrittsrechte etc.
    • Schnittstelle Claim-Management
      • Mehrkostenforderungen | Anmeldung von Claims 
      • Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen
    • Haftung
      • Erfüllungsgehilfe | Regress | Verjährung
    • Gewährleistung
      • Schnittstellen | Mängel | Abstimmung der vertraglichen Regeln | Fristen
    • Sicherheiten
      • § 1170b ABGB | Haftrücklass | Deckungsrücklass
    • Insolvenz des GU, des SU, des Bauherrn
    • Prozessuale Aspekte
      • Streitverkündung | Beweissicherung
    • Internationale Aspekte
      • Gerichtsstand | Rechtswahl
  • Subunternehmer im Vergabe- & Gewerberecht
    • Neuerungen bei Subunternehmern infolge der BVergG-Novelle
    • Wann und wie muss ich Subunternehmer nennen?
    • Mehrfachnennung von Subunternehmern 
    • Substitution der Befugnis durch Subunternehmer
    • Subunternehmer und Referenzen | Wer darf welche Leistung erbringen?
    • Nebenrecht von Gewerbetreibenden – Nicht immer ist ein Subunternehmer notwendig!
    • Abgrenzung Subunternehmer – Arbeitskräfteüberlasser 
    • Abgrenzung Subunternehmer – Lieferant
    • Kritische Leistungsteile, die von der Subvergabe ausgeschlossen sind
  • Autraggeberhaftung im Sozialversicherungs- und Steuerrecht
    • Weitergabe von Bau- und Reinigungsarbeiten
    • Haftungsbefreiungsmöglichkeiten im Sozialversicherungs- und Steuerrecht
    • Geltendmachung der Haftung
    • Überblick über die Gesetzesänderungen seit Inkrafttreten

Bei der Abwicklung von öffentlichen und privaten sowie grenzüberschreitenden Bauprojekten ist der ­Einsatz von Subunternehmen zwar allgemein üblich, jedoch sind die damit verknüpften Regelungen weit verstreut.

Im Rahmen unserer Fachtagung

  • erhalten Sie konkrete Hinweise, was Sie bei Subunternehmerverträgen beachten müssen,
  • werden die wichtigsten Punkte aus Sicht des Generalunternehmers einerseits und des Subunternehmers andererseits dargestellt,
  • wird auf den Bereich der öffentlichen Bauaufträge und die Besonderheiten des Vergaberechts genauso Bezug genommen wie auf private Bauprojekte,
  • wird besonderes Augenmerk auf die vertragliche Überbindung von Risiken aus dem Hauptauftrag sowie die Abstimmung von Fristen und Haftungen gelegt.

Ein Teil widmet sich den Besonderheiten in grenzüberschreitenden Projekten und auch das Thema Auftrag­geberhaftung wird im Detail dargestellt.

Wappnen Sie sich gegen böse Überraschungen und informieren Sie sich bei unseren Expertinnen und Experten sowohl als General- als auch Subunternehmer.

  • Rechtsabteilungen von Generalunternehmen & Baugesellschaften
  • Projektleiter | Ausführende im Bauhaupt- und -nebengewerbe
  • Bieter in öffentlichen Ausschreibungen | Einkäufer | Subunternehmer
  • Bauherren | Architekten, Ingenieure
Projektorganisation
 Christine Walser

Christine Walser

Seminarorganisation christine.walser(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-26

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Susanne Jäckel

Susanne Jäckel

Program Manager susanne.jaeckel(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-22

Mobil: +43 699 115 047 51

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

18.03.2021 / 09:00-17:00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
Nach oben