Menu Search
mask

Fachtagung: Beurteilung von Bauschäden - 2. Tag

Baumängel, Fenster, Türen, Oberflächen, Verglasungen, Vollwärmeschutz, Schimmel

Referenten: DI Peter Tappler / RA Dr. Volker Riepl / Ing. Herbert Tschirk
Veranstaltungsform: Fachtagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 540,00 exkl. Ust (Frühbucherbonus von € 50,- bereits berücksichtigt)

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Baumängel – Fallbeispiele aus dem Gerichtsalltag
    • Alu-Glas-Sonderkonstruktionen / Fenster, Türen
    • Wärmedämmverbundsystem (WDVS)
    • Dach
    • Exkurs: Haftpflichtversicherung 
  • Fenster / Türen / Oberflächen / Verglasungen
    • Oberflächenabweichungen und Verkratungen an Pulverbeschichtungen
    • Unebene Bleche 
    • Versatz von Glasgeländern und Glasecken
    • Glasverkratzungen und Farbunterschiede 
    • Was ist zu ersetzen?
    • Wie bewerte ich den Schaden?
    • Wie viel muss ich für mein „kaputtes” Gewerk / Bauteil bezahlen, wie hoch ist mein Preisabzug?
  • WDVS – Wärmedämmverbundfassaden 
    • Abweichende Verklebung der Dämmstoffe an den Untergrund 
    • Erkennbare Risse im Wärmedämmverbundsystem 
    • Einbau von Fensterbänken in das WDVS   
    • Schäden durch falsche An- und Abschlüsse  
    • Unregelmäßiger Fassadenabrieb 
    • Wie gehe ich mit den Schäden / Mängeln um? 
  • Schimmel 
    • Der neue Schimmel-Leitfaden des Umweltministeriums
    • Fachgerechte Beurteilung von Schimmelschäden
    • Umfang notwendiger Sanierungsmaßnahmen
    • Umgang mit verdecktem Befall unter Estrich und in Hohlräumen
    • Festlegung des notwendigen Umgebungsschutzes
    • Wirksame und unwirksame Sanierungsmethoden

Tagtäglich werden Sie mit Unregelmäßigkeiten am Bau konfrontiert. Tritt der Schaden einmal ein, ist es oft schwierig, die Kosten der Sanierung dieser Schäden zu beurteilen.

Dabei werden zahlreiche Fragen aufgeworfen: 

Welche „Schönheitsfehler” müssen toleriert werden? Ist eine Neuherstellung bzw. Reparatur 

möglich oder kann ein Abzug vorgenommen werden? Welche Rechte hat der Konsument? Wie viel muss ich für mein kaputtes Gewerk bezahlen, wie viel kann ich vom Werklohn zurück­behalten? 

Bei all diesen Überlegungen muss weiters die Höhe der Abzüge aus rechtlicher Sicht berücksichtigt werden.

Im Rahmen unserer Tagung werden nach einer kurzen rechtlichen Einleitung die Schäden sowohl aus technischer als auch aus juristischer Sicht beleuchtet. Sie haben die Möglichkeit die Tage – je nach Ihrem Interessensschwerpunkt – einzeln zu buchen.

Nutzen Sie die Gelegenheit und profitieren Sie vom umfassenden Wissen und der langjährigen Erfahrung unserer Top-Experten und diskutieren Sie über aktuelle Themen!

  • Sachverständige für Bauwesen und Immobilien
  • Zivil- und Bautechniker | Ingenieurbüros
  • Bauunternehmen | Bauträger, Wohnbaugenossenschaften
  • Bauleiter, Baumeister
  • Bauindustrie, Baunebengewerbe
  • Baujuristen, Rechtsanwälte
  • Facility Management
  • Gewerbeimmobilien, Immobilienprojektentwickler
  • Bautechnische Abteilungen in Hausverwaltungen
Projektorganisation
 Christine Walser

Christine Walser

Seminarorganisation christine.walser(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-26

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Silvia Hanyka

Silvia Hanyka

Program Manager silvia.hanyka(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-78

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

25.03.2020 / 09:00-17:15 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
20 %
Ermäßigung für Mitglieder der Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen
10 %
für Mitglieder des Hauptverbandes der allgem. beeid. u. gerichtlich zert. Sachverständigen Österreichs
Nach oben