Menu Search

21275 - Fachtagung: Gebäudesicherheit

Recht – Technik - Haftungsfragen inkl. Tipps & Tricks aus der Praxis

Referenten: DI Günter Zowa / Doz. (FH) Mag. Christoph Kothbauer / Mag. Dr. Alfred Popper
Veranstaltungsform: Fachtagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 540,00 exkl. Ust (Frühbucherbonus von € 50,- bereits berücksichtigt)

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Technische Aspekte der Gebäudesicherheit
    • Abgrenzung Objektsicherheitsprüfungen nach ON B 1300 und ON B 1301 - Bauwerksbuch – Nachrüstverpflichtung ( „Recht“ auf Konsens)
    • Betreiberverantwortung und Organisationsverschulden aus Sicht des Objektsicherheitsprüfers
    • Richtige Vergabe an Objektsicherheitsprüfer (extern / intern)
      • Anforderungen an Objektsicherheitsprüfer 
      • Inhalte von Objektsicherheitsprüfungen 
      • Optimales Prüfintervall
      • Dokumentationsanforderungen 
      • Tipps und Tricks bei Ausschreibung und Vergabe 
    • Aktuelle Änderungen bei relevanten Regeln der Technik
      • Gesetze | OIB | TRVB u. v. m.
  • Rechtliche Aspekte der Gebäudesicherheit
    • Gebäudesicherheit im aktuellen Verwaltungs-, Straf- und Zivilrecht, haftungsrechtliche Grundlagen
    • Unterschiede ON B 1300 – ON B 1301
    • Betriebskosten oder Erhaltungskosten
    • Hausverwalter und Facility Manager – neue Herausforderungen
    • Auswahl und Kontrolle
    • Verkehrssicherheit und Bestandschutz, Bauwerkshaftung und vertragliche Verantwortungen
    • Barrierefreiheit und ihre Umsetzbarkeit
    • (Nicht) berechtigte Sicherheitserwartungen in einem alten Gebäude 
    • OIB „Bestandschutz”
    • Dokumentation
    • Kontrolle des Benutzerverhaltens und kritische Anmerkungen zu den Klauselentscheidungen (z. B. Thermenwartung)
    • Aktuelle Judikatur

Im Spannungsfeld zwischen Prüfpflichten, Betreiberverantwortung und organisatorischen Möglichkeiten ergibt sich eine Vielzahl an Zweifelsfragen zum Thema Gebäudesicherheit.

Objektsicherheitsprüfungen sind für Wohngebäude in der ÖNORM B 1300, für alle Nicht-Wohngebäude in der ÖNORM B 1301 geregelt. Dadurch soll eine Steigerung der Verkehrssicherheit erzielt werden und somit schadenersatzrechtliche Verantwortungen und strafrechtliche Verurteilungen im Wohn- und Unternehmensbereich weitestgehend entfallen. 


Unser Expertenteam beleuchtet das komplexe Thema sowohl von technischer als auch rechtlicher Seite. Ziel ist es, Erfordernisse in der technischen Nachrüstung von Wohn- und Bürogebäuden zu erkennen und nach deren Dringlichkeit zu reihen.


iZm: Hauptverband der allgem. beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen Ö., ­Landes­verband W, NÖ, Bgld. – 10 % Ermäßigung für Mitglieder aller Landesverbände des Hauptverbandes.

  • Hausverwaltungen
  • Facility Manager
  • Objektsicherheits-Prüfer
  • Betriebliche Beauftragte, Technische Leiter von Unternehmen und Sicherheitsfachkräfte
  • Bauträger 
  • Projektentwickler
  • Projektleiter
  • Versicherungen
  • Zinshausbesitzer
  • Genossenschaften
  • Geschäftsführer
  • Immobilien- und Bau-Sachverständige
Projektorganisation
 Franziska Dethloff

Franziska Dethloff

Seminarorganisation franziska.dethloff(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-27

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Susanne Jäckel

Susanne Jäckel

Program Manager susanne.jaeckel(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-22

Mobil: +43 699 115 047 51

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

24.05.2022 / 09:15-17:15 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
für Mitglieder des Hauptverbandes der allgem. beeid. u. gerichtlich zert. Sachverständigen Österreichs
Nach oben