Menu Search

11098 - Thementag Privatkonkurs

Änderungen ab Mitte 2021 - Restrukturierungs-RL

Referenten: ADir. Franz Stifter / RA Dr. Klemens Dallinger / Hon.-Prof. Dr. Franz Mohr und weitere ExpertInnen
Veranstaltungsform: Fachtagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 570,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Das Schuldenregulierungsverfahren im Spiegel der Judikatur – die Bausteine des Verfahrens unter Berücksichtigung praxisbezogener Aspekte
    • Schuldenregulierung – Verfahrensablauf | Zahlungsplan oder Abschöpfung?
    • Abschöpfung ohne Zahlungsplan? | Das Einfordern der Leistbarkeit des Schuldners | Praxisbeispiele
  • Entschuldungsmöglichkeiten
    • Zahlungsplan
      • Welches Vermögen ist davor zu verwerten? | Probleme bei der Erfüllung – Mahnung des Gläubigers 
      • Nicht angemeldete Forderung | Änderung des Zahlungsplans
    • Abschöpfungsverfahren
      • Obliegenheiten des Schuldners, wann führen sie zur Einstellung?
      • Können nicht angemeldete Forderungen berücksichtigt werden? | Ausmaß der Restschuldbefreiung
    • Umsetzung der EU-Restrukturierungs-RL
      • Neu: Tilgungsplan - Entschuldungsfrist 3 Jahre – wann steht sie dem Schuldner zu? | erhöhter Redlichkeitsmaßstab
      • Weitere Änderungen im Umsetzungsgesetz
        • Verschlechterung der Situation für Gläubiger, die ihre Forderungen nicht anmelden
    • Neuerungen durch die Gesamtreform des Exekutionsrechts (GREx)
      •   Neu: Einführung einer Gesamtvollstreckung
      • Erleichterung der Eröffnung
  • Liegenschaftsverkauf im Privatkonkurs
    • Besonderheiten beim Verkauf von Liegenschaften der Insolvenzmasse
    • Praxis der Verwertung durch den Insolvenzverwalter 
    • Einfluss der Pfandgläubiger auf die Verwertung
    • Wirkung von Vorkaufsrechten in der Insolvenz
    • Veräußerungsverbote und ihre Anfechtbarkeit
    • Meistbotsverteilungsverfahren | Immobilienertragsteuer
  • Spezialfragen bei Bestellung eines Masseverwalters
    • Bestellung eines Masseverwalters für bestimmte Problembereiche – „beschränkter Geschäftskreis”
    • Zusammenarbeit zw. Gerichten, Gläubigerschutzverbänden & Masseverwaltern
    • Geltendmachen der Forderungen & Ansprüche gegenüber dem Masseverwalter
    • Muster zu folgenden Themenbereichen:
      • Widerruf der Restschuldbefreiung | Geltendmachung von Einleitungshindernissen 
      • Aufforderung zur Zahlung der Quote bei unberücksichtigt gebliebener Forderung 
      • Entziehung der Eigenverwaltung | Geltendmachung von Absonderungsrechten im Privatkonkurs
      • Überlassung der unentbehrlichen Wohnräume an den Schuldner
      • Mahnung für fällige Zahlungsplanraten | Geltendmachung des Wiederauflebens
  • Der Privatkonkurs aus Bankensicht bzw. aus der Sicht des gesicherten Gläubigers
    • Reaktion der Bank auf die Eröffnung des Schuldenregulierungsverfahrens
    • Typische Sicherheiten in der Privatinsolvenz 
    • Zahlungsplan und Abschöpfungsverfahren – inklusive der geplanten Änderungen aus Bankensicht

Mit dem Gesetz zur Umsetzung der Restrukturierungs-RL der EU wird die Entschuldung neuerlich ­erleichtert, beispielsweise mit der Möglichkeit einer Entschuldungsfrist von bis zu 3 Jahren. Informieren Sie sich, in welchen ­Fällen diese erleichterte Entschuldung in Betracht kommt sowie welche Mittel und Gründe den Gläubigern zur Verfügung stehen, um diese kurze Entschuldungsfrist zu verhindern.


Der Thementag bietet Ihnen neben Informationen zu den wesentlichen Neuerungen des Umsetzungsgesetzes auch einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung, insbesondere zu den Neuerungen, die das IRÄG 2017 brachte. 



Nutzen Sie die Möglichkeit für Ihr Update und informieren Sie sich über gesetzliche Neuerungen sowie erste Auswirkungen in der Praxis!

  • Alle mit der Eintreibung von Forderungen und dem Insolvenzrecht befasste und daran interessierte Personen
  • Rechtsanwälte, Wirtschaftsjuristen
  • Unternehmer, Geschäftsführer
  • Mitarbeiter in Banken, von Sozialversicherungsträgern, von Schuldnerberatungsstellen
Projektorganisation
 Cornelia Füsselberger

Cornelia Füsselberger

Seminarorganisation cornelia.fuesselberger(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption

Patricia Mika MSc

Program Manager patricia.mika(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-31

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

30.09.2021 / 08:30-17:30 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben