Menu Search
mask

Fachtagung: Schimmel

Diagnose | Wohnrecht | Medizin | Bauphysik | Prävention | Mikrobiologie | Lüftungsverhalten

Referenten: Dr. Gerhard Führer / Mag. Dr. Alfred Popper / Bmstr. Ing. Martin Buchner , MSc. und weitere ExpertInnen
Veranstaltungsform: Fachtagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 530,00 exkl. Ust (Frühbucherbonus von € 50,- bereits berücksichtigt)

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Schimmel – sichtbar und verdeckt
    • Schimmel im Bestand und Neubau
    • Untersuchung und Bewertung von mikrobiellen sowie chemischen Schadstoffen 
    • Der verdeckte Schimmel – geeignete und ungeeignete Nachweismethoden
    • Deutsche Erkenntnisse zu Niedrig- und Passivhäusern
    • Sichtbare Schäden = Bagatellschäden
    • Hoher Sanierungsaufwand bei verdeckten Schäden
    • Vermeidung der Sanierung der Sanierung 
    • Sanierungskosten bei Neu- und Altbau
    • Ergebnisse des Würzburger Schimmelpilzforums 2019
    • Der österreichisch-deutsche Schimmelleitfaden
  • Schimmelspürhund und Laboranalytik – Eine vergleichende Zuverlässigkeitsuntersuchung
    • Systematische Innenraumanalyse bei verdeckten, nicht sichtbaren mikrobiellen Belastungen 
    • Das „Messinstrument Schimmelspürhund” 
    • Erkenntnisse einer wissenschaftlichen Studie | Praxisbeispiele
  • Vertragsgestaltung
    • Normen – Warnpflichten  – Kosten – Nutzen – Gesundheit 
    • Schadenersatz und Kenntnis der Ursachen 
  • Wohnrechtliche Aspekte
    • Verdeckter Schimmel | Schimmel in Nicht-Wohnbereichen – 
    • Bedeutung der ON B 1300 & ON B 1301, welche Beauftragten hätten zu melden? 
    • Erhebliche Gesundheitsgefährdungen | Bauschaden | Mieterursache – Mieterverschulden
    • Lüftungsverhalten – Möglichkeiten außerhalb des MRG und im MRG 
    • Zumutbares Lüftungsverhalten in Deutschland
    • Schimmel und WEG | Mietzinsminderung | Klauseln 
    • Rückgabe – Informationen an die NutzerInnen
  • Interaktionen zur ganzheitlichen Betrachtung von Schimmel
    • Ursachen der heutigen Schimmelbildung | Normative Grundlagen
    • Prävention bei Neubau / Sanierung sowie im Betrieb
    • Strategien zur Qualitätssicherung
  • Gesundheitliche Aspekte eines Schimmelpilzwachstums im Wohnbereich
    • Einteilung von Pilzen aus medizinischer Sicht 
    • Infektionen / Allergien durch Schimmelpilze
    • Mykotoxine und deren gesundheitliche Relevanz
    • Irritative Effekte durch Pilzmetaboliten
  • Abdichtungen 
    • Stellenwert der Gebäudehülle | Wasserdicht, luftdicht, winddicht, diffusionsdicht 
    • Bautoleranzen, Fugen in Wärmedämmsystemen
    • Wassereintritte über Dach-Deckenkonstruktionen, Kelleraußenwand oder Fundamentplatte 
    • Sanierung, Instandsetzung und Fehlererkennung von Mängeln an Feuchtigkeitsabdichtungen | Neue Normen

Wohnen – aber bitte ohne Nebenwirkungen!

Ist der Schimmel erst einmal im Haus, dann ist Feuer am Dach – zahllose Gutachten und Studien belegen das nicht zu unterschätzende Gesundheitsrisiko sowie die substanzzerstörenden ­Eigenschaften von Schimmel: Häufig wächst dieser versteckt hinter Verkleidungen, in Dachaufbauten oder im ­Fußboden und wird – wenn überhaupt – nur durch Zufall entdeckt.

Der „Mitbewohner”, der mehr Geld kostet als er zahlt!

Bauschaden oder Mieterverschulden? Eine gute Frage, welche die Brisanz des Themas noch zusätzlich verschärft – eindeutige Schuldzuweisungen sind aufgrund der komplexen Sachverhalte beinahe unmöglich: Schließlich gehen auch die Begriffsbestimmungen des Mietrechts nicht immer eindeutig mit den bauphysikalischen Erkenntnissen einher.

Warum Schimmel auch in Zeiten modernster Baumaterialien und Verarbeitungstechniken ein ­derart aktuelles und akutes Problem darstellt, wird im Rahmen unserer Fachtagung unter ­verschiedenen Gesichtspunkten näher beleuchtet! Aber auch in Nicht-Wohnbereichen (z. B. Orgeln, die in Kirchen verschimmeln, bei thermischer Sanierung, in Dusch- und Werksräumen von Arbeits­stätten oder Schulen) kommt es manchmal zu Schimmelbildung, was die Meldung durch B 1301-­Prüfer und umfangreiche Prüf- und Sanierungsmaßnahmen zur Folge hat.

Nehmen auch Sie den Kampf gegen die „pelzigen” Mitbewohner auf und nutzen Sie die ­Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch unter ExpertInnen und KollegInnen. Neben den neuesten bau­physikalischen Erkenntnissen und Methoden (Schimmelspürhund) bietet die Fachtagung einen Blick auf internationale und gesundheitliche Aspekte sowie wertvolle Tipps zur richtigen Vertragsgestaltung im Miet- und Wohnrecht. Informieren Sie sich über den aktuellen Stand!

  • HausverwalterInnen | Haus- und WohnungseigentümerInnen 
  • MitarbeiterInnen von Mieter- und Vermieterorganisationen
  • Bauträger und deren MitarbeiterInnen 
  • Gemeinnützige Bauvereinigungen und Bauunternehmen
  • ZivilingenieurInnen, Baumeister | Haussanierungsunternehmen
  • Facility ManagerInnen
  • Sachverständige, MedizinerInnen, BaubiologInnen
Projektorganisation
 Julia Haindl

Julia Haindl

Seminarorganisation julia.haindl(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-27

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Michaela Pelzelmayer

Michaela Pelzelmayer

Program Manager michaela.pelzelmayer(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-54

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

21.10.2019 / von 9.00 bis 17.45 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
für Mitglieder des Hauptverbandes der allgem. beeid. u. gerichtlich zert. Sachverständigen Österreichs
30 %
Ermäßigung bei gemeinsamer Buchung auf die Fachtagung Lüftung 
Nach oben