Menu Search
mask

Forschungsprämie in der Praxis

Gesetzliche Grundlagen, Auftragsforschung NEU, Eigenbetriebliche Forschung NEU, etc.

Referenten: WP/StB Mag. Karl Mitterlehner / MMag. Claudia Hofmann-Turek / Mag. Doris Hack
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 460,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Gesetzliche Grundlagen Forschung und experimentelle Entwicklung
    • Voraussetzungen
    •  Forschungsarten
    • Investitionen 
    • Prototypen
    • Wann beginnt, wann endet Forschung?
    • Was ist experimentelle Entwicklung?
    • Was ist förderbar, was nicht?
  • Auftragsforschung NEU
    • Wann kann der AG eine Forschungsprämie beantragen?
    • Was ist neu bei der Auftragsforschung?
    • Abgrenzung zur eigenbetrieblichen Forschung
  • Eigenbetriebliche Forschung 
    • Was hat sich geändert? 
    • Was ist ein Jahresgutachten, was ein Projektgutachten?
    • Worauf legt die FFG bei der Begutachtung Wert?
    • Wann brauche ich eine Wirtschaftsprüfer-Bestätigung?
    • Welche Aufgaben kann der/die SteuerberaterIn übernehmen?
  • Aktuelle Erfahrungen mit dem Verfahren
  • Welche Kosten sind förderbar? Warum in der Praxis manchmal die Förderung hier nicht optimiert ist und wie typische Fallstricke vermieden werden!
  • Wie müssen Kosten dokumentiert werden? Alternativen?
  • Prüft die Betriebsprüfung noch die Forschungs­qualität, wenn ein positives Jahresgutachten der FFG oder ein positives Projektgutachten der FFG vorliegt?
  • Welche rechtlichen Möglichkeiten hat der/die Steuerpflichtige bei einem negativen FFG-Gutachten?
  • Welche Risiken bei der Forschungsprojektaufzeichnung gilt es in der steuerlichen Praxis zu vermeiden?
  • Wie kann die eigenbetriebliche Forschung von der Auftragsforschung abgegrenzt werden?
  • Welche Vorteile bieten ein Feststellungsbescheid über die Höhe der Bemessungsgrundlage und eine Forschungsbestätigung?

Die Betriebsprüfung, die FFG, Unternehmen und BeraterInnen haben inzwischen einige Erfahrung mit der 2012 neu ­geregelten Forschungsprämie. Die Forschungsprämie wurde 2018 auf 14 % erhöht und bietet eine erhebliche finanzielle Unterstützung für ihre Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten. Erfahren Sie aus erster Hand, welche Fehler Sie bei der Geltendmachung vermeiden sollten und holen Sie sich Antworten auf aktuell auftretende Fragen, wie z. B.: Welche Vorbereitungen sind aus Unternehmenssicht notwendig? Wie optimieren Sie den Antragsprozess? Wie begutachtet die FFG? Welche Erfahrungen gibt es im Zusammenspiel FFG und Finanzamt? Wie bereiten Sie sich bestens auf den/die BetriebsprüferIn vor? 

  • Führungskräfte im Bereich Produkt und Innovationen
  • ControllerInnen (insb. in der Entwicklung)
  • LeiterInnen Entwicklung 
  • GeschäftsführerInnen
  • Strategische ProduktmanagerInnen
  • SteuerberaterInnen/WirtschaftsprüferInnen
Projektorganisation
 Christine Walser

Christine Walser

Seminarorganisation cw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-26

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Priska Würstl,

Priska Würstl, BA

Program Manager pw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-75

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

23.05.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben