Menu Search
mask

Fremdwährungskredite

Umwandlung, Haftungsfragen, Aufsichtsrecht

Referenten: Univ.-Prof. Mag. Dr. Alexander Schopper / Mag. Roland Salomon , BA, CPM, CRM / Dr. Petra Leupold , LL.M. (UCLA)
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 480,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Gesetzliche Grundlagen und FMA-Mindeststandards
  • Zinsänderungs-, Wechselkurs- und Tilgungsträgerrisiko
    • Vorvertragliche und laufende Aufklärungs-, Warn- und Sorgfaltspflichten
  • Haftungsfragen bei Verletzung von Aufklärungs- und Warnpflichten
  • Fragen bei nachträglichen Vertragsänderungen / Beendigung des Kreditvertrages
    • Konvertierungen, Stop-Loss Klausel „reloaded”
    • Zinsaufschläge und die Frage nach den Negativzinsen
    • Liquiditätsaufschläge, Sondertilgungen, Nachbesicherungen
    • Vorzeitige Fälligstellung / Kündigung
    • Schadenminderungspflichten des Kreditnehmers / der Kreditnehmerin
    • Zinsaufschläge und die Frage der Negativzinsen
    • Rücktrittsrechte des Kreditnehmers / der Kreditnehmerin & Auswirkungen des Rücktritts vom Versicherungsvertrag beim ­„Verbundgeschäft”
  • Fremdwährungskredite im aufsichtsrechtlichen Fokus
    • Auswirkungen der Finanzmarktkrise
    • Aktivitäten der Aufsicht
    • ESRB – Empfehlungen zu Fremdwährungskrediten
    • Überblick über die FMA-Mindeststandards (FMA – FXTT – MS)
    • Überblick FX Policy Package
    • Tilgungsträger-Deckungslücken
    • Aktuelle Situation am Markt
    • Fragen und Antworten

Gerade nach der abgeklungenen Finanzmarktkrise ist das Thema Fremdwährungskredit topaktuell. ­Kurs- bzw. Währungs­einbrüche haben Haftungsfragen bzw. Sorgfalts- und Aufklärungspflichten in den Mittelpunkt des Interesses gerückt.

Vor allem gilt es, sich über Umwandlungsmöglichkeiten bestehender Fremdwährungskredite, neue bzw. verschärfte ­FMA-Mindeststandards, eventuelle Gebühren und die jüngste Judikatur zu informieren.

Im Rahmen des vorliegenden Seminars erhalten Sie aus erster Hand zivil- und aufsichts­rechtliche Informationen ­
(inkl. Vertragsgestaltung) sowie Strategien zur Haftungsvermeidung im Zusammenhang mit Fremdwährungs­krediten.

APPROBATION
Informationen zur Approbation finden Sie unter www.ars.at/approbationen. Die Approbation muss durch den Rechts­anwaltsanwärter / die Rechtsanwaltsanwärterin erfolgen. ARS bezieht sich auf § 2 RL-RAA (vgl. § 35 RL-BA 2015), § 13 RAPG sowie § 20 RAPG und übernimmt keine Gewähr für die tatsächliche Approbation.

  • BankjuristInnen
  • RechtsanwältInnen
  • RichterInnen
  • SteuerberaterInnen
  • MitarbeiterInnen von Versicherungsunternehmen und Fondsgesellschaften
  • VermögensberaterInnen und Finanzdienstleister
Projektorganisation
 Nora Prochaska

Nora Prochaska

Seminarorganisation pn(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-29

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Daniela Wastl,

Daniela Wastl, MA

Program Manager dw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-72

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

26.06.2019 / von 9.00 bis 16.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben