Menu Search

31128 - Gesamtreform des Exekutionsrechts

insbesondere die Aufgaben des (neuen) Verwalters

Referenten: Hon.-Prof. Dr. Franz Mohr / Mag. Vanessa Eriksson
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 390,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Grundsätze der Reform
  • Verwalter
    • Aufgaben
    • Befugnisse
    • Verwertung
    • Erstellung eines Verteilungsentwurf
  • Forderungen: Pfändung, Geltendmachen, Einholung einer Drittschuldnererklärung, Berechnung des Existenzminimums
  • Vermögensrechte: Pfändung, Durchsetzung und Verwertung
  • Fahrnisse: Pfändung, Verwertung
  • Sonstige Neuregelungen

Mit der GREx erwartet Sie eine umfassende Neugestaltung im Exekutionsverfahren, die auch Verwalter betreffen. Denn im Zentrum der Reform stehen ein erweitertes Exekutionspaket und die Rolle des Verwalters. Grundsätzlich hat der Verwalter Vermögenswerte zu ermitteln, zu pfänden, geltend zu machen und zu verwerten.  Im Vergleich zu einem Gerichtsvollzieher, kann ein Verwalter wesentlich flexibler agieren, was seiner Rolle – beispielsweise beim Verteilungsentwurf – eine besondere Bedeutung gibt.


 

  • Rechtsanwälte
  • Leiter und Mitarbeiter von Rechtsabteilungen
  • Mit der Eintreibung von Forderungen befasste Personen
  • Geschäftsführer, Prokuristen
Projektorganisation
 Cornelia Füsselberger

Cornelia Füsselberger

Seminarorganisation cornelia.fuesselberger(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption

Patricia Mika MSc

Program Manager patricia.mika(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-31

Online - Virtual Classroom
Online - Virtual Classroom
online

Tel: +43 1 713 80 24-0

e-Mail: office@ars.at

www:  Online - Virtual Classroom

23.06.2021 / 09:00-13:00 Uhr
Nach oben