Menu Search
mask

Gleichbehandlung aktuell

Recruiting, Entgelt, Mobbing u. v. m.

Referenten: Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal / Mag.a Constanze Pritz-Blazek , E.MA
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 495,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Diskriminierungsverbote
    • Geschlecht
    • Sexuelle Orientierung
    • Alter
    • Religion
    • und Weltanschauung
    • Ethnische Zugehörigkeit
    • Behinderung
  • Stelleninserate richtig formulieren
    • Entgelttransparenz
    • Diskriminierungsfrei gestalten
  • Einkommensbericht
    • Wen trifft es?
    • Was muss enthalten sein?
    • Überzahlungsbereitschaft
  • Schutzmechanismen
    • Handlungs- und Unterlassungspflichten
    • Hilfeleistungspflicht
    • Schadenersatz
    • Strafbarkeit
  • Institutionelle Absicherung
    • Unternehmensintern: Gleichbehandlungsbeauftragte
    • Vorgesetzten- und MitarbeiterInnenschulungen
    • Behörden und Verfahren
    • Die Tätigkeit der Gleichbehandlungsanwaltschaft
  • Schwerpunktthemen Recruiting & Mobbing

Diskriminierung hat viele Erscheinungsformen. Sie kann als rassistische Bemerkung eines Kollegen / einer Kollegin, ­Ablehnung einer ­Bewerbung aufgrund des Alters, mangelnde Aufstiegsmöglichkeit für Frauen oder als andere ungerechtfertigte ­Benachteiligung in Erscheinung treten. 


Unternehmen reagieren zunehmend auf Diskriminierung am Arbeitsplatz bzw. versuchen, Schritte gegen Diskriminierung zu setzen. Dies bedeutet einerseits, im konkreten Anlassfall professionell zu reagieren, aber andererseits auch präventiv die ­notwendigen strukturellen Veränderungen herbeizuführen. 


Die Herausforderungen sind breit gefächert und reichen von der Formulierung von Stelleninseraten, die den ­Anforderungen des Gleichbehandlungsgesetzes entsprechen, über die Wahrung der Fürsorgeverpflichtung in Konfliktfällen, die Erstellung von Einkommensberichten bis hin zum Vermeiden diskriminierender Entscheidungen beim Beenden von Dienstverhältnissen. 


All dies erfordert eine profunde Kenntnis der entsprechenden gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie der aktuellen Judikatur der österreichischen Gerichte sowie der umfangreichen Spruchpraxis des EuGH.


Informieren Sie sich in diesem Seminar und bringen Sie sich so auf den aktuellsten Gesetzes- & Rechtsprechungsstand. Werden Sie sicher in der aktuellen Rechtslage & optimieren Sie Ihren rechtskonformen Unternehmensauftritt.

  • UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen
  • ArbeitnehmerInnen
  • Vorgesetzte und Personalverantwortliche
  • BetriebsrätInnen
  • MitarbeiterInnen von Interessenvertretungen
  • JuristInnen / RechtsanwältInnen
  • PersonalberaterInnen
  • Alle Personen, die mit dem Personalwesen befasst sind
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation np(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-18

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-41

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

09.05.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
5 %
Ermäßigung bei Buchung von 2 Seminaren der Seminarreihe für 1 Person
10 %
Ermäßigung bei Buchung von 3 Seminaren der Seminarreihe für 1 Person
Nach oben