Menu Search
mask

Häufige arbeitsrechtliche Fallen & Fehler

Vermeiden Sie kostspielige Fehler!

Referenten: o. Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 560,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Probezeit- und Befristungsfehler
    • Klassische Fehlerfallen?
    • Vertretungsbefristungen?
    • Diskriminierungsfallen? 
  • Betriebsübungen
    • Wann werden Übungen verbindlich, wann nicht?
    • Wie beenden?
  • Unterentlohnungen: Neue (massive) Strafbarkeitsfallen
    • Welchen Irrtümern man nicht unterliegen sollte
    • Typische neue Lohndumpingfallen
    • Wie bewältigt man Risiken?
    • Flexiblere Arbeitszeiten neu durchdenken
  • Überstundenpauschalien? All-in-Gehälter
    • Neue Gesetzes- und Praxisfallen, auch aus dem nunmehrigen Wahlrecht bei hohen Überstunden
  • Fallen & Fehler bei Elternarbeitszeiten
    • Was gilt bereits als Elternteilzeit? Folgen bei Kündigungen?
    • Urlaubssalden?
    • Was tun, wenn die Elternteilzeit absolut nicht (mehr) passt?
  • Was man bei Selbstkündigungen und einvernehmlichen Auflösungen nicht übersehen darf
    • Was kostet mehr?
    • Wann gelten sie nicht?
    • Entlassung vor Ende der Kündigungszeit?
  • Fallen bei der Arbeitgeberkündigung
    • Fallen des Frühwarnsystems
    • Fallen der Betriebsratsverständigung
    • Soziale Gestaltungspflicht
  • Zweifelhafte Krankenstände
    • Was kann man im Einzelfall tun?
    • Welche Fehler sollte man nicht machen?
  • Entlassungen
    • Wann kann man sie riskieren, wann nicht?
    • Dem/der ArbeitnehmerIn vorher Gelegenheit zur Äußerung geben?

Im Arbeitsrecht gibt es wichtige Sachthemen, die praktisch und rechtlich besonders heikel, fehleranfällig und ­konfliktträchtig sind. Dazu kommen neue Bestimmungen, die neue Fallen und Fehler geradezu provozieren! Auch die ab 1.9.2018 neuen Arbeitszeit- und Überstundenbestimmungen bedürfen mehrfachen Umdenkens!

Vieles steht in Verbindung mit Flexibilität und ­Veränderungen, Wichtiges auch mit Dauer und Beendbarkeit. Und oft hängt ­beides zusammen. Schon unscheinbare Kleinigkeiten haben arbeitsrechtliche Konsequenzen, die vielen AnwenderInnen nicht bewusst sind und die nicht gewollt sind. Umso wichtiger ist es, sie rechtzeitig zu erkennen!

In diesem Seminar werden Sie auf praxisbezogene Weise in das rechtlich und praktisch Wesentliche eingeführt, mit dem Ziel, nicht in die bei den einzelnen Sachbereichen bestehenden Fallen zu tappen. So vermeiden Sie kostspielige Fehler.

Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.

  • Alle mit Personalfragen befasste Personen, insbesondere
    • PersonalleiterInnen
    • PersonalsachbearbeiterInnen
    • BetriebsrätInnen
    • AnwältInnen, RAA
    • SteuerberaterInnen
    • ReferentInnen von Interessenvertretungen
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation nina.pototschnigg(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-18

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager claudia.wolf(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-41

Fax: +43 1 713 80 24-14

Hotel Schillerpark
Hotel Schillerpark
Schillerplatz
4020 Linz

Tel: +43 732 69 50

e-Mail: schillerpark@austria-trend.at

www:  Hotel Schillerpark

03.10.2019 / von 8.30 bis 16.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben