Menu Search
mask

Herausforderung Überstunden

Wesentliche Auslegungs- & Gestaltungsfragen optimal bewältigen

Referenten: o. Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 540,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Überstunden sind aus der betrieblichen Praxis nicht wegzudenken – und doch ist ihre Regelung komplexer und ­aufwendiger als auf den ersten Blick ersichtlich.
Dies gilt für ihre Identifizierung, Anerkennung und Zulässigkeit ebenso wie für ihre Bezahlung, die oft auch in Kollektiv­verträgen ­geregelt ist. Zusätzlich zum Arbeitszeitgesetz wirkt sich auch das Arbeitsruhegesetz auf die Möglichkeiten, Grenzen, Kosten und Strafrisiken von Überzeiten aus. Mit 1.9.2018 sind wichtige Neuerungen zu den Überstunden in Kraft getreten, bei Gleitzeiten ebenso wie zu den Gesamtarbeitszeitgrenzen. Auch diesen sind erhebliche Teile des Seminars gewidmet! Auch die All-in-Neuerungen per 1.1.2016 sind nicht so einfach, wie sie auf den ersten Blick erscheinen! Gleiches gilt für die neue Dienstreise-Lenkzeitenregelung. Sollten zum Seminarzeitpunkt überstundenrelevante Änderungen des Arbeitszeitgesetzes absehbar sein, werden diese selbstverständlich ebenfalls behandelt!

Erfahren Sie von DEM Arbeitsrechts-Experten, was Sie schon immer zum Thema Überstunden wissen wollten und was es nunmehr zusätzlich zu beachten gilt!
Dieses Seminar behandelt praxisbezogen, rechtlich fundiert, verständlich und auf Teilnehmeranliegen eingehend alle wesentlichen Auslegungs- und Gestaltungsfragen und unterstützt Sie dabei, vermeidbare Probleme in den Griff zu ­bekommen, bestehende Chancen sinnvoll zu nutzen und sich den doppelten Strafrisiken nicht auszuliefern.

  • Was gilt als Überstundenarbeit?
    • Bedeutung der wöchentlichen / täglichen Normalarbeitszeitgrenzen?
    • Auswirkung der Normalarbeitszeiteinteilung?
    • Wo kommt es erst auf Zeitsalden an?
    • Wann entstehen nun auch im Gleitzeitrahmen Überstunden?
    • Bedeutung kollektivvertraglich verkürzter Normalarbeitszeit?
    • Erhöhte Normalarbeitszeiten?
    • Teilzeitbeschäftigte?
  • Anordnung von Überstunden und Gleichwertiges?
    • Zulässigkeit? Gesamtarbeitszeitgrenzen und Mindestruhezeiten
    • Welche erlaubten Überstunden können grundlos verweigert werden? Bei welchen zählen ­Gegeninteressen?
  • Zurechnung von Überzeiten zum/zur ArbeitgeberIn: Wann muss er sie anerkennen?
  • Einfluss von ArbeitgeberInnen auf Überstunden
    • Was muss er/sie nicht hinnehmen? Z. B. in Gleitsystemen?
    • Was kann er/sie in heiklen Bereichen organisatorisch steuern, z. B. Dauer dienstlicher Abendessen?
  • Höchstgrenzen der Gesamtarbeitszeit
    • Allgemein, Tages- und Einzelwochengrenze
    • 48-Stunden-Durchschnittsgrenze: Berechnungsfragen
    • Ausnahmefälle des § 20 AZG
  • Verwaltungsstrafdelikte rund um Überstundenarbeit?
    • Aufzeichnungspflichten und -risiken
    • Typische Zusatzdelikte | Kumulationsrisiken
    • Parallel- oder Zusatzrisiko massiver ­Lohndumpingstrafen (§ 29 LSD-BG)
  • Überstundenentgelt – Wichtiges zur Berechnung
    • Grundlohn bzw. Grundentgelt?
    • Mindestzuschlag: Bemessungsgrundlage Normallohn
    • Auswirkungen auf höhere Zuschläge?
    • Was sind Feiertagsüberstunden, was nicht?
  • Pauschalierungsvereinbarungen
    • Überstundenpauschalen – Stunden oder Euro?
    • Was gilt bei Alt-Klauseln. was bei Neu-Klauseln? Steigende Transparenzanforderungen
    • Unterdeckungsfolgen?
  • Zeitausgleichsvereinbarungen
    • Wann sinnvoll, wann nicht?
    • Wann haben AN nunmehr ein Wahlrecht zwischen Zusatzabgeltung und Zeitausgleich?
    • Lohndumpingstrafbarkeitsprobleme wie vermeiden?
    • Fälligkeit? Verfall? Verjährung?
  • Überstunden während der wöchentlichen Ruhezeiten
    • Bezahlungsfragen
    • Zusätzlich entgeltpflichtige Ersatzruhe (neueste Rechtsprechung samt Auswirkungen)?
  • Überstunden während Dienstreisen
    • Bloße Reisebewegung? Erlaubtheit? Bezahlung?
    • Arbeit? Lenken? Auswirkungen?
  • PersonalleiterInnen | PersonalsachbearbeiterInnen, PersonalverrechnerInnen
  • GeschäftsführerInnen, UnternehmerInnen | ManagerInnen, Führungskräfte
  • BetriebsrätInnen | ReferentInnen von Interessenvertretungen
  • SteuerberaterInnen, WirtschaftstreuhänderInnen | RechtsanwältInnen, RAA
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation np(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-18

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-41

Fax: +43 1 7138024-14

Hotel Schillerpark
Hotel Schillerpark
Schillerplatz
4020 Linz

Tel: +43 732 69 50

e-Mail: schillerpark@austria-trend.at

www:  Hotel Schillerpark

22.10.2018 / von 8.30 bis 16.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben