Menu Search

11027 - Immobilien-Due-Diligence

Prüfungsaspekte im Vorfeld einer Akquisition aus rechtlicher, steuerlicher und technischer Sicht

Referenten: DI Günter Zowa / StB Mag. Roland Reisch / RA Dr. Christian Marth
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 510,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Einführung zur Immobilien-Due-Diligence
    • Bedeutung und Zweck
    • Organisation und Ablauf
    • Einrichten des Datenraums
    • Auswahl der BeraterInnen
    • Kommunikation und Schnittstellen
    • Verwendung von Due-Diligence-Checklisten
    • Unterschiedliche Formen des Immobilienerwerbs
  • Überblick technische Facility-Management-Due-Diligence
    • Relevante technische Dokumentation und Aufzeichnungen
    • Instandhaltungs- und Betriebsführungskonzept
    • Bewertung des vorhandenen IST-Zustandes
    • Einhaltung gesetzlicher und normativer Vorgaben
    • Bewertung der Betriebs- und Erhaltungskosten
    • Abschätzung Nachrüst- und Reinvestbedarf
  • Steuerliche Due-Diligence
    • Grundsätzliche Steuerrisiken abhängig von der Transaktionsstruktur (Asset-, Sharedeal)
    • Umsatzsteuer, Ertragssteuern, Gebühr, Grunderwerbsteuer, Gesellschaftssteuer
  • Rechtliche Due-Diligence
    • Liegenschaftsrechtliche Unterlagen
    • Bestandsverträge
    • Behördliche Genehmigungen
    • Sonstige wesentliche Verträge
    • Umweltschutz
    • Rechtstreitigkeiten und rechtliche Verfahren
  • Verwertung der Erkenntnisse der Due-Diligence-Prüfungen
    • Due-Diligence zur gezielten Entscheidungsfindung
    • Einflüsse der Due-Diligence-Prüfung auf die Vertragsgestaltung
    • Due-Diligence-Erkenntnisse im Verhandlungsprozess
    • Gewährleistungen und Haftungen
    • Rechtsfolgen und Ha ungsbeschränkungen

Durch immer größere Immobiliendeals und hohe Investitionssummen sowie der damit zusammen hängenden Komplexität

und Unübersichtlichkeit dieser Projekte ist beim Immobilienkauf besondere Sorgfalt sowohl für den/die KäuferIn als auch

für den/die VerkäuferIn geboten. Dabei ist nicht nur die Aufdeckung von Mängeln aus technischer und substanzieller,

sondern auch aus rechtlicher Sicht erforderlich. In diesem Zusammenhang hat sich das Kontrollinstrument der

Due-Diligence-Prüfung als unverzichtbar erwiesen.


„Due Diligence“ ist die „gebotene Sorgfalt“, mit der im Vorfeld der Immobilienakquisition das Kaufobjekt nach

unterschiedlichen Kriterien geprüft wird. So sollten Stärken und Schwächen sowie die damit verbundenen Risiken der

Immobilie analysiert werden.

• Immobilienkäufer & -verkäufer

• Immobilientreuhänder, Immobilienberater

• Bauträger, Projektentwickler

• Investoren, Banken, Kreditinstitute

• Sachverständige

• Wirtschaftstreuhänder | Juristen

• Immobilienbewerter

Projektorganisation
 Franziska Dethloff

Franziska Dethloff

Seminarorganisation franziska.dethloff(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-27

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Susanne Jäckel

Susanne Jäckel

Program Manager susanne.jaeckel(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-22

Mobil: +43 699 115 047 51

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

12.10.2021 / 09:00-18:00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
Nach oben