Menu Search
mask

IT Due Diligence

Bei Unternehmenskäufen und Compliance-Prüfungen inkl. Praxisbeispielen & Checklisten

Referenten: RA Dr. Axel Anderl , LL.M.
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 340,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Wesentliche Inhalte von Lizenzverträgen
    • Umfang der Rechteeinräumung 
    • Übertragbarkeit von Lizenzen trotz vertraglicher Verbote 
    • Kündigungsmöglichkeiten trotz vertraglicher Beschränkungen
    • Abspaltbarkeit von Lizenzen
    • Nutzbarkeit von Lizenzen im Konzern
    • Chancen/Risiken des Einsatzes von gebrauchter Software
  • Rechteeinräumung
    • Liegen die unternehmenskritischen IP-Rechte beim Unternehmen? 
    • Was kann und muss man in Arbeitsverträgen regeln? 
    • Wo muss man besonders aufpassen? 
  • Sonderthemen wie z. B. Aufsichtsrecht für Banken und Versichungen
    • Fremdüblichkeit der Vereinbarungen
      • Branchenüblichkeit, insbesondere bei Intergroup-Verträgen
      • Steuerliche Tangente
  • Vertragsbeendigung
    • Ausreichende Regelung von Nachwirkungen
      • Was ist branchenüblich und verhandelbar?
    • Überleitbarkeit der Leistungen auf Dritte
      • Notwendige & durchsetzbare Unterstützungsleistungen
    • Sonderkonstellation Ausscheiden aus der Unternehmensgruppe
    • Was gilt, wenn nichts geregelt ist
    • Wie sichert man den Fortbestand der Nutzungsrechte? 
    • Wie teilt man Rechte zu?
  • Datenschutz
    • Welche Auswirkung hat die DSGVO mit den verschärften Bestimmungen und Strafrahmen?
    • Unter welchen Rahmenbedingungen ist in der Due Diligence die Weitergabe der Daten der Zielgesellschaft an potentielle Käufer zulässig?
    • Was ist im Zuge der datenschutzrechtlichen Due Diligence zu kontrollieren und wo sind Schwerpunkte zu setzen? 

Die IT hat in Unternehmen in den letzten Jahren ­zunehmend an Bedeutung gewonnen. Dies spiegelt sich in zahlreichen ­unternehmenskritischen Anwendungen, aber auch in komplexen Vertrags- und Lizenzstrukturen wider. Auch gilt es im Zuge der Due Diligence die datenschutzrechtliche Zulässigkeit der unterschiedlichen Datenverarbeitungen zu prüfen. Dazu ­müssen laufend die jüngsten technischen und rechtlichen Entwicklungen beachtet werden. Einerseits hat die Recht­sprechung in den letzten Jahren die rechtlichen Rahmenbedingungen signifikant geändert und z. B. direkten Einfluss auf bestehende Lizenz­verträge genommen. Anderseits trat z. B. mit der DSGVO eine klar Verschärfung der rechtlichen Rahmenbedingungen ein.


Im Zuge eines Unternehmenskaufes, aber auch bei ­regelmäßigen Compliance-Prüfungen ist es daher ­erforderlich, den aktuellen Status von Verträgen, die sichere Rechteeinräumung und deren Durchsetzbarkeit vor den gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Aspekte zu prüfen. Andernfalls drohen teure ­Nachverhandlungen mit Rechteinhabern, Nachlizensierungen, Rechtsstreitigkeiten und die Übernahme eines hohen Haftungsrisikos nach der DSGVO.


Lernen Sie, welche typischen kritischen Punkte bei IT Due Diligence und Compliance-Prüfungen zu berücksichtigen sind und wo sich typischerweise Risiken verbergen können.

  • MitarbeiterInnen der Abteilungen M&A und Beteiligungsverwaltung
  • UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen, Führungskräfte, die für die M&A-Aktivitäten in einem Unternehmen verantwortlich sind
  • LeiterInnen von Finanzabteilungen
  • RA, RAA und JuristInnen, die mit Unternehmenskäufen zu tun haben
  • SteuerberaterInnen, WirtschaftsprüferInnen
  • VertreterInnen von Banken
  • UnternehmensberaterInnen
Projektorganisation
 Ingrid Säckl

Ingrid Säckl

Seminarorganisation si(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Daniela Wastl,

Daniela Wastl, MA

Program Manager dw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-72

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

15.05.2019 / von 9.30 bis 13.15 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben