Menu Search
mask

Jahrestagung: Einkauf in Asien - 2tägig

Schwerpunkt China & Exkurs Japan

Referenten: RA Dr. Veit Öhlberger, M.Jur. (Oxford) / Mag. Christian Büttner, Bakk. phil. / Mag. Helmuth Perz und weitere ExpertInnen
Veranstaltungsform: Jahrestagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 910,00 exkl. Ust (Frühbucherbonus von € 80,- bereits berücksichtigt)

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

China – wichtigster Handelspartner in Asien

China zählt zu den wichtigsten Handelspartnern Österreichs weltweit und nimmt in Asien sogar die Spitzenposition ein. Importe aus dem asiatischen Raum spielen eine immer wichtigere Rolle - Einfuhren verzeichnen ein stetiges Wachstum. Um für den internationalen Handel mit Asien optimal gewappnet zu sein, gilt es zahlreiche Details zu beachten. 


Am ersten Tag dieser Veranstaltung erfahren Sie von unseren Experten alle wesentlichen Aspekte zur vertraglichen Vorsorge beim Asien-Einkauf, das Wichtigste zur Importverzollung und Logistik sowie die Details zur langfristigen Sicherung der Qualität von Verbraucherprodukten. Darüber hinaus ist ein Exkurs zum aktuellen Stand der Verhandlungen des Freihandelsabkommens zwischen der EU und Japan eingeplant.


Der zweite Tag steht im Zeichen des Qualitätsmanagements beim Einkauf in Asien sowie der ­Risikobegrenzung durch Einschaltung eines Dienstleisters. Sie erhalten außerdem einen umfassenden Überblick über den Beschaffungsmarkt China. Praktische Insidertipps zur Optimierung von interkulturellen Kompetenzen runden die spannende Tagung ab.


Rüsten Sie sich für die Herausforderungen der Beschaffung in Asien, im Speziellen in China mit kurzem Einblick in Japan, und erfahren Sie, wie Sie bestehende Chancen optimal nutzen & Risiken minimieren können! Nutzen Sie diese Gelegenheit zum Networking und Erfahrungsaustausch mit KollegInnen und Branchenspezialisten!


Ihr ARS Vorteil! 

  • Kompakter Wissenstransfer
  • Tage getrennt buchbar!
  • Top-Experten & Praxisnähe
  • Fachinformation aus erster Hand 
  • Erfahrungsaustausch mit DEN Experten aus der Praxis!
  • Stilvolles Ambiente & professionelle Seminarbetreuung

Ihr Programm – 1. Tag

  • Vertragliche Vorsorge beim Asien-Einkauf am Beispiel China samt Tipps für den japanischen Markt
    • Die Rahmenbedingungen: anwendbares Recht, Musterverträge & Vertragssprache
    • Vertraglicher Schutz von geistigem Eigentum und Know-how
    • Richtige Gestaltung von Preisklauseln und Verwendung von Zahlungssicherheiten
    • Vorbau für Anspruchsdurchsetzung: Gerichtsstand- und Schiedsvereinbarungen
    • Sonstige vertragliche Sicherheitsmaßnahmen
  • Das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen EU-Japan (JEFTA)
    • Die europäisch-japanischen Handelsbeziehungen und der Weg zum JEFTA
    • Ausgestaltung des JEFTA: wichtige Regelungsinhalte und Mechanismen
    • Risiken und Gefahren
    • Was sieht JEFTA zur Streitbeilegung vor?
  • Sicherheit von Verbraucherprodukten aus Fernost
    • Produktsicherheit: Pflichten für Hersteller und Importeure
    • Marktüberwachung und Zoll | Online-Handel & Fullfillment Houses
    • RAPEX-Daten (Rapid Exchange of Information System) : EU-Schnellwarnsystem für gefährliche Produkte
    • Kennzeichnung & Rückverfolgbarkeit von Produkten & Ausblick auf künftige Regelungen
    • RAPEX China – Rückkoppelung | Praxisbeispiele
  • Logistik als Keyfaktor für ein erfolgreiches Sourcing in Asien
    • Asien – Chance als Sprungbrett in neue Märkte
    • Herausforderung für eine globale Logistik
    • Asiatische Logistikinfrastruktur
    • Transportwege Asien   Österreich & Osteuropa
    • Volatilität & Marktschwankungen der heutigen Luft- und Seefracht-Raten
    • Wie wirken sich steigende Energiekosten auf den Einkauf in Übersee aus?
  • Das Wichtigste vom Zoll für Importeure im Warenverkehr mit China
    • Verkehrszweige der Warenströme aus Fernost aus Sicht der Zollverwaltung
    • Die Zollverfahren im neuen EU-Zollrecht (Unions-Zollkodex)
    • Die Zollanmeldung – im Informatikverfahren und die Ausnahmen davon
    • Welche Verkehrsbeschränkungen sind für den Warenverkehr mit Asien (CN) bedeutsam?
    • Dauerthema: Unterfakturierung und Antidumpingmaßnahmen
    • Wichtige Informationsquellen für Wirtschaftsbeteiligte
    • Kurzinformation betreffend Zoll im Rahmen des Wirtschaftspartnerschafts­abkommen zwischen der EU und Japan

Ihr Programm – 2. Tag

  • Sourcing China – der Einkauf in China im Wandel
    • Gegenwärtige Bedeutung Chinas als Beschaffungsmarkt für österreichische Unternehmen 
    • Entwicklung der Rahmenbedingungen im Beschaffungsmarkt China 
    • Zukünftige Entwicklung des Beschaffungsmarkts China – eine Prognose der Einkaufsmanager der größten Unternehmen Österreichs 
    • Hilfestellung zu den Herausforderungen am chinesischen Beschaffungsmarkt – „Chancen nützen und Risiken abfedern“
  • Praxisbeispiele zum Einkauf in China sowie Risikobegrenzung und Optimierung durch Einschaltung eines Dienstleisters
    • Risiken beim Einkauf in China mit Praxisbeispielen
    • Vorteile durch die Zusammenarbeit mit einem Handelsunternehmen 
    • Auswahl des richtigen Handelsunternehmens
  • Insidertipps für China
    • Interkulturelle Kommunikation und Verhandlungstaktik
    • Beziehungsmanagement (Guanxi)
    • Lieferantensuche und -bindung in der Praxis
    • Kontrolle von Lieferzeit und Qualität
    • Die ideale Struktur für Ihren Einkauf in China
  • Qualitätsmanagement beim Einkauf in China 
    • Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Qualitätsmanagement in China
    • Effiziente Lieferantensuche in China
    • Qualitätssicherungsvereinbarungen (QSV)
    • Bedeutung von Zertifikaten / Mindeststandards
    • Übersicht über Qualitätskosten: Total Cost of Ownership Betrachtung
    • Berücksichtigung von direkten und indirekten Kosten 
    • Direkte Kosten (messbar)
    • Indirekte Kosten (nicht direkt messbar)
    • Lieferantenauditierung
    • Lieferantenqualifizierung und -überwachung
    • EHS (Environment Health & Safety) in China
    • Allfälliges und AOB
  • Vorstände, GeschäftsführerInnen, GesellschafterInnen
  • Leitende MitarbeiterInnen aus Einkauf, Beschaffung und Import 
  • China-Beauftragte
  • RechtsanwältInnen, JuristInnen
  • Rechtsabteilungen 
  • UnternehmensberaterInnen
Projektorganisation
 Gudrun Sochor,

Gudrun Sochor, MA

Seminarorganisation gu(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-17

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. Martina Lehner

Mag. Martina Lehner

Program Planner martina.lehner(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-74

Mobil: +43 664 88360130

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

19.02.2018 bis 20.02.2018 / 1.Tag 09.00-17.15 Uhr // 2.Tag 08.30-17.30 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben