Menu Search
mask

Jahrestagung: Geldwäsche 2019

Holen Sie sich Ihres Jahresupdate zum Thema Geldwäsche!

Referenten: Derzeit sind uns noch keine Referenten bekannt.
Veranstaltungsform: Jahrestagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 1.080,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Kaum ein Tag vergeht, an dem in den Medien nicht von Geldwäsche-Fällen die Rede ist. Vor allem aufgrund des Inkrafttretens der 4. Geldwäsche-Richtlinie, die bis Juni 2017 umzusetzen war, hat die brisante Thematik weiter an Aktualität gewonnen.


In der Jahrestagung Geldwäsche 2018 wird im Detail auf die wesentlichen Neuerungen durch das FM-GwG und WiEReG eingegangen. Weiters wird über Cash, Gold und Bitcoins  und die damit verbundenen Eigenheiten der Geldwäsche-Prävention gesprochen. Außerdem wird der mögliche Widerspruch zwischen regel- und risikobasierten Anti-Geldwäschemaßnahmen diskutiert. Ebenso wird die Zusammenarbeit mit der Geldwäschemeldestelle beleuchtet sowie auf aktuelle Themen wie Panama Papers, Russian Laundromat etc. eingegangen. Profitieren auch Sie von diesem weitläufigen Themenspektrum!


Durch die Kombination aus Kurzvorträgen und behandelter Themenvielfalt bleiben Sie auch 2018 up to date! Verschaffen Sie sich ein umfangreiches Update zum Thema Geldwäsche und ­diskutieren Sie Ihre individuellen Problemfälle direkt mit den ExpertInnen aus Ministerium, Aufsicht und Praxis!


Ihr ARS Vorteil! 

  • Kompakte Information über aktuelle Neuerungen & Entwicklungen
  • Jahres-Update
  • Top-ExpertInnen und Praxisnähe
  • Branchentreffen
  • Frühbucherbonus € 90 bis 5. Februar 2018

Ihr Programm – 1. Tag

  • Cash, Gold und Bitcoins – Altes & Neues aus der Geldwäsche-Prävention
    • Cash: altbewährtes Instrument und bekannte Risikothemen 
    • Gold: Risikoaspekte des internationalen Marktes
    • Bitcoins: neue Technologie und wirtschaftliche Gegebenheit
  • Anti-Geldwäschemaßnahmen: regelbasiert oder risikobasiert – ein Widerspruch?
    • Regelbasierter Ansatz in Form von Richtlinien, Kontrollen, interne Audits
    • Risikoidentifikation und -analyse im Bereich Anti-Geldwäsche
    • Steuerung durch Implementation eines wirksamen Management Systems (holistischer Ansatz)
    • Externe Audits und periodisches Berichtswesen als Tools zur Weiterentwicklung
  • FM-GwG und WiEReg aus Sicht der Banken 
    • Wesentliche Neuerungen durch das FM-GwG: u. a.
      • Erweiterung des PEP-Begriffs
      • Ferngeschäft NEU
      • Neuerungen bei Sorgfaltspflichten
      • Stärkung des risikobasierten Ansatzes: Vor- und Nachteile aus Bankensicht, Handlungsbedarf 
      • Erweiterte Anforderungen an den GWB und die AML-Organisation 
      • Gruppensteuerung
      • WiEReG: Mehrwert des Registers für die Rechtsanwender
  • FM-GwG: der risikobasierte Ansatz – eine Gebrauchsanleitung
    • Erweiterung des risikobasierten Ansatzes im FM-GwG: vereinfachte und verstärkte Sorgfaltspflichten
    • Risikoanalyse auf Unternehmens- und Kundenebene
    • Bewertung der Risikovariablen


Ihr Programm – 2. Tag

  • Zusammenarbeit mit der Geldwäschemeldestelle
    • Aufbau der Geldwäschemeldestelle
    • Geplante Neustrukturierungen
    • Kommunikation mit der Meldestelle – international & national
    • Wie werden Meldungen verarbeitet?
    • Neue Erscheinungsformen der Geldwäscherei
  • Geldwäscherei aus Sicht der Staatsanwaltschaft
    • Aufbau des Tatbestandes und aktuelle Judikatur
    • Typischer Ablauf eines Gelwäschereiverfahrens
  • FATF-Länderprüfung 2016 & GW/TF Risikoanalysen
    • Follow-up Maßnahmen aus der FATF-Länderprüfung
    • Risikoanalysen
      • Nationale Risikoanalyse
      • Supranationale Risikoanalyse
  • Die Lehren aus „Panama Papers“, „Russian Laundromat“ etc.
    • Erkenntnisse aus aktuellen Praxisfällen (Panama Papers, Paradise Papers, Russian Laundromat, etc.)
    • Geldwäscheprävention bei Offshore-Unternehmen
    • Abgrenzungsfragen zwischen Steuer und Geldwäsche
  • Führungskräfte und MitarbeiterInnen in Banken,
  • Versicherungen und Wertpapierdienstleistungsunternehmen
  • Versicherungsvermittler
  • Interessenvertretungen
  • MitarbeiterInnen aus den Bereichen Compliance | Recht | Revision | Handel
  • Wertpapierhandel/-abwicklung | Vermögensverwaltung
  • RechtsanwältInnen
  • SteuerberaterInnen
  • WirtschaftsprüferInnen
  • ImmobilienmaklerInnen, Immobilienunternehmen

Derzeit sind uns noch keine Referenten bekannt.

Projektorganisation
 Nora Prochaska

Nora Prochaska

Seminarorganisation pn(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-29

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Daniela Wastl,

Daniela Wastl, MA

Program Manager dw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-72

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

11.03.2019 bis 12.03.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
10 %
Ermäßigung bei Buchung der Jahrestagung und eines Seminars der Seminarreihe Geldwäsche für 1 Person
Nach oben